Aus „Westfälische Wilhelms-Universität Münster“ wird „WWU“

WWU Logo

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster ändert ihr Logo. Um den Markenauftritt zu schärfen, werde man zukünftig auf das Akronym „WWU“ setzen. Als Grund für den Namenswechsel im Logo wird angeführt, dass der Name recht lang und zudem phonetisch nicht überzeugend sei. Zudem erschwere der Name die Reproduzierbarkeit des Logos in kleineren Größen.

Das Akronym „WWU“ habe sich als Namensbezeichnung bei Mitarbeiter/innen und Studierenden der Universität Münster sowie der münsterschen Gesellschaft etabliert, wie es von Seiten der Uni heißt. Die neue Logovariante, deren Wortmarke weiterhin in der Schrift Meta gesetzt ist, wirke plakativer, moderner und selbstbewusster als das aktuelle Logo.

Auch der Claim ändert sich. Um in der Darstellung samt Logo eine Dopplung des Namens zu vermeiden, wird aus „wissen.leben WWU Münster“ nunmehr „wissen.leben“

WWU-Logo – vorher und nachher

WWU Logo – vorher und nachher

Kommentar

Offen gesagt erscheint mir die Herangehensweise zu starr. Als könne es nur ein entweder oder geben. Entweder ein Logo mit vollem Namen oder ein Logo mit Akronym. Statt sich von der Version mit ausgeschriebenem Namen gänzlich zu verabschieden, obwohl diese deutlich wertiger, klassischer und edler wirkt, sollte man die Möglichkeit in Erwägung ziehen, jeweils für unterschiedliche Anwendungen/Anforderungen optimierte Varianten vorzuhalten. Es besteht doch keinerlei Grund, auf Print-Erzeugnissen (Urkunden, Broschüren, Briefpapier, etc.) auf den ausgeschriebenen Namen zu verzichten. Abgesehen davon wird man auch mit der neuen Logovariante nicht die Frage nach der Darstellung von Profilbildern und Favicons beantworten können. Diese bieten derzeit noch Optimierungspotenzial.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>