Aus Wal-Mart wird Walmart

Walmart Logo

Der US-amerikanische Einzelhandelskonzern Walmart führt im Zuge seines im Wandel befindlichen Corporate Designs ein neues Logo für seine Läden ein. Die Umstellung erfolgt sukzessive und beginnt im Herbst dieses Jahres. Auf Seiten von Walmart interpretiert man das neue Logo als Spiegel dessen, was bereits seit einigen Monaten/Jahren in den Läden passiert. In der Presseerklärung heißt es dazu: „This update to the logo is simply a reflection of the refresh taking place inside our stores and our renewed sense of purpose to help people save money so they can live better“.


Gut, sparen möchte heutzutage jeder. Eine neue Ausrichtung lässt sich nach ein, zwei Runden durchs Netz erst einmal nicht erkennen. Mehr als die bekundete Absichtserklärung wiegt sicherlich die bereits vollzogenen und zukünftig angestrebten Veränderungen direkt in den Läden.

Erstmalig wirkt das Logo wie das einer Supermarktkette. Der alte, von Großbuchstaben umschlossene, Stern erweckte bislang doch eher den Eindruck als Stünde er für einen Teppichgroßmarkt oder eine Baumarktkette. Letztgenannter Bereich macht tatsächlich einen nicht unerheblichen Teil des Sortimentes aus. Neben Elektrowerkzeugen, Campingausrüstung und Gartenmöbeln gibt es allerdings ein unübersichtlich großes Spektrum an weiteren Produkten darunter Textilien, Elektronik, Pharmazie, Sportgeräte und eben den Schwerpunkt Lebensmittel.

Das neue Logo hat offensichtlich die Aufgabe Sympathiepunkte zu sammeln. Es ist zumindest dank gelbfarbenem, neu definiertem Stern farbiger und mit Hilfe der neuen Wortmarke, gesetzt in Groß- und Kleinbuchstaben, freundlicher. Auch die neue Schreibweise der Supermarktkette als EIN Wort „Walmart“ lässt den Namen deutlich harmonischer erscheinen.

Meine erste Assoziation war übrigens das verworfene Logo der Hochschule Ostwestfalen, eine Bildmarke in Sternform, die wiederum eine so große Ähnlichkeit mit einer portugiesischen Universität aufgewiesen hatte, weshalb es zurückgezogen wurde.

Danke Oliver für den Hinweis.

53 Kommentare zu “Aus Wal-Mart wird Walmart

  1. Für mich ist das ein typisches Beispiel von falsch herum gedachter CI. Ein ausbeuterischer Konzern, der Angestellte und Lieferanten schlecht behandelt, verpasst sich mal eben mit einem rundgelutschten Logo und einem sonnigen Signet eine große Prise Humanismus. Wenn man schon keine vernünftigen Unternehmenswerte hat, menschelt man eben im Logo. Grotesk.

  2. Unabhängig von den wirtschaftlichen Hintergründen schließe ich mich einigen der Kommentarschreiber an.
    Konzeptionell kann ich dem Zeichen keinen Daumen nach oben geben. Wie auch schon beim Philips-Logo wird versucht der Marke ein neues und frischeres Erscheinungsbild zu geben. Das ist zunächst mal richtig jedoch sollte es nachwievor der Zielgruppe und der CI angepasst bleiben. Nun weiß man / ich nicht ob sich auch da etwas verändert hat aber fakt ist, die Aussage und Wirkung der Zeichen stellen für mich nicht mehr die gleiche Marke dar. Bei Philips ist das vermutlich für den Ottonormalverbraucher nicht erkennbar aber Walmart wird für die, die die Marke kennen nun zu einem weiteren standart Supermarkthaus wobei es eines der größten ist. Für mich kann so eine Marke durchaus etwas konservatives haben, standfeste und massive Typo. Am Ende ist das prägnanter, ehrlicher und glaubwürdiger. Meiner Meinung nach passte die alte Wortbildmarke super zu Walmart. Nun ist Walmart ein freundlicher und nicht mehr so nach Billighaus aussehender Markt (was es eh nicht war)… ist das so? ;-)
    Optisch, unabhängig vom Konzept jedoch find ich durchaus Gefallen an der Typo. Das Zeichen ist sicherlich verwechslungsgefährtet (wobei eine Vergleich mit dem Hochschullogo für mich nicht schlimm ist – optisch richtig aber wirtschaftlich gesehen egal) aber akzeptabel.
    Falls also an der CI etwas geändert wurde, ist das neue Logo für mich im großen und ganzen ok aber ansonsten konzeptionell nicht optimal.

  3. Das neue Logo ist viel besser als das alte.
    Trotzdem würde ich niemals bei Walmart einkaufen.
    Gott sei Dank sind sie in Deutschland gescheitert.

  4. Lustigerweise war diese Hochschule auch mein erster Gedanke.
    Das alte Logo wirkte auf mich.. naja, sehr früh-90er-mäßig.. vielleicht auch weil ich Wal*Mart nie anders kannte.. das Neue ist schon ein krasser Unterschied..

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>