Überspringen zu Hauptinhalt

Aus FH Deggendorf wird HDU

Hochschule Deggendorf University HDU Logo

Hochschule Deggendorf University HDU Logo

Die Fachhochschule Deggendorf erlebt in diesen Tagen einen Umbruch. Ein neuer Campus, eine neue Fakultät und ein neuer Name sorgen derzeit für viel Bewegung für den immer noch recht jungen Hochschulstandort (Gründung 1994) – da darf ein neues Logo natürlich nicht fehlen.

Ähnlich konventionell wie die frisch gelaunchte Website (siehe Link unten) gibt sich auch das nunmehr aus einer Wortmarke plus Akronym bestehende Logo. Die bisherige Bildmarke, die den Grundriss des Campus’ darstellt, wurde abgelegt, ebenso die Farbe Rot als Akzent. Auch ohne neuen Namen der Einrichtung wäre die Form des bisherigen Logos Legitimation genug, ein Redesign zu vollziehen. Ein Logo mit solch einem Schattenwurf ist weder optisch ein Gewinn, noch ist er aus technischer Sicht sinnvoll. Der graue Farbton wird in aufgehellter Form in der Abkürzung HDU fortgeführt. Einheitlicher wäre es, wenn der Querstrich des H am rechten, blaugefärbten Stamm ansetzte, anstatt am grauen Balken, denn beim D und U berühren sich Blau und Grau ja auch nicht.

Die einzelnen Fakultäten werden mittels Farbcode ausgezeichnet, so erscheint etwa Bauingenieurwesen in grün. Etwas mehr Farbigkeit bzw. Sättigung der Farben hätte dem Erscheinungsbild sicherlich gut getan. Während im Logo der Name „Hochschule Deggendorf University“ verwendet wird, bleibt der offizielle Name der Einrichtung „HDU Hochschule für angewandte Wissenschaften Deggendorf“. Hauptfachrichtungen der Hochschule sind übrigens Betriebswirtschaft, Bauingenieurwesen, Ressourcen- und Umweltmanagement, Elektro- und Medientechnik sowie Maschinenbau und Mechatronik.

Entwickelt wurde das neue Logo, wie mir die Pressestelle auf Nachfrage mitteilte, hausintern von einem Professor der Medienwissenschaften.

Dieser Beitrag hat 34 Kommentare

  1. Zu diesem Logo aus den frühen 90ern schreibe ich mal nichts, es wird im Folgenden genug darauf herumgeritten werden, nehme ich an. Und zwar zu Recht. Aber was mich wirklich stört ist der neue Name: “Hochschule Deggendorf University”? Anglizismen hängen mir eh zum Halse raus, aber in diesem kruden Mix hab ich das noch nie zuvor gesehen. Das ist grausam!

  2. GRAUenhaft! Langweilige Farb-Kombi, Avant Garde versal, Öffnung am H passt nicht zu den restlichen Öffnungen, Hochschule Deggendorf, Deggendorf University, Abstände, Gewichtung, alles. Sieht so aus, als hätte sich da einer so richtig ausgetobt … mies, sorry!

  3. Mischa hat auch eigentlich alles zu diesem Kunststückchen der Typografie gesagt. Ein gutes Beispiel dafür, wie überzeugt Professoren doch von ihrem (Halb-)Wissen sein können.

    Abgesehen von dem roten Streifen und dem Schatten hatte der Grundriss im alten Logo sogar noch etwas Persönliches, was im Neuen gänzlich fehlt.

  4. schrecklich. Der Mix Deutsch/Englisch ist blödsinnig. Dazu die drei Buchstaben… Allein würden sie noch gehenv (für nen Maschinenbauer z.B.), wenngleich die Farbgestaltung nicht viel her macht. Aber in Kombination mit den drei Wörtern gehts gar nicht. Fehlt nur noch ein Farbverlauf und ne Spiegelung :o) Da war ja das alte Logo noch besser…

  5. Fand die Idee des Grundrisses an sich gar nicht schlecht, hapert nur leider an der Umsetzung. Das neue Logo ist da zwar keine Verschlimmbesserung aber sicher auch keine Verbesserung. Nichtssagend und nicht sehr ästhetisch mit wie schon erwähntem logischem Fehler beim H (so was stört mich immer extrem)

  6. Die Farben erinnern mich an die aktuellen Werbespots der Bundeswehr. Auch die starken grauen Striche von HDU passt mehr zu einer Bundeswehrakademie, Thema Abwehr.

  7. Der idiotische deutsch-englische Name lässt sich wirklich nur mit dem noch immer bestehenden Minderwertigkeitskomplex der (ehemaligen) FHs erklären. Nach der Einführung von Bachelor und Master haben sie alle begeistert das “Fach-” wegfallen lassen, aber “Universität” dürfen sie sich auf Deutsch zu ihrem Leidwesen immer noch nicht nennen.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen