Skip to content

Aus EC-Karte wird girocard

girocard Logo

Die deutschen Banken nennen das Zahlungssystem “electronic cash” künftig “girocard“. So soll die Akzeptanz der EC-Karte im Ausland gesteigert werden. Ab sofort beginnt der Umstieg auf ein neues Akzeptanz-Logos.

Wie es heißt, wird an allen Automaten sowie auf den Bankkarten das heutige electronic cash-Symbol (ec) „Zug um Zug gegen das neue girocard-Symbol ausgetauscht werden“.

Aus visueller Sicht ein bedauernswerter Schritt. Wo ist im neuen Logo die Prägnanz, wo die Orginalität? Nun gut, das neue Piktogramm veranschaulicht das Thema selbst besser als zwei übereinander lappende Kleinbuchstaben. Keine Frage. Aber an diesem Beispiel sieht man meine ich ganz gut, dass ein Piktogramm nun einmal kein Logo ist. Es gibt kleine aber feine Unterschiede. Als Logo ist das neue Symbol einfach zu komplex, es enthält zu viele Informationen. Eine Tastatur, die Zahlen 0-9, einen Pfeil, zwei Rahmen sowie einen Schriftzug gilt es zu erfassen und zu verstehen. In Form eines Piktogramm, das einem dem Weg zum nächsten Geldautomaten weist mag es funktionieren. Als Logo oder Markenzeichen hat es jedoch aufgrund der beliebig wirkenden Formensprache zu wenig eigene Identität und Unverwechselbarkeit.

Die Umstellung von ec-Logo auf girocard-Logo wird viele Jahre dauern, wie das Beispiel Visa gezeigt hat. Schon mit der Einführung des neuen Visa-Logos opferte man im Bereich der Zahlungssysteme ein weltweit bekanntes Leit- und Orientierungsmotiv. Ein neues Logo wurde entwickelt, dass nun gemeinsam mit dem alten Flaggen-Signet durch die Welt reisen darf. Auch beim Vorstoß der deutschen Banken darf man davon ausgehen, dass beide Zeichen – ec und girocard – lange Zeit neben einander zu sehen sein werden, bis schließlich das alte ec-Logo vom neuem girocard-Logo komplett abgelöst wird.

  • Neues Akzeptanz-Logo | easycash.de

Danke an Bernd für den Hinweis. Via manager-magazin

Dieser Beitrag hat 45 Kommentare

  1. Das EC-Logo konnte man noch auf 100 Meter Entfernung erkennen. Bei dem neuen Girocard-Logo habe ich da meine Zweifel. Bisschen altbacken ist das EC-Logo schon gewesen, aber der Wechsel ist trotzdem nicht gelungen.

    Warum denn nicht GC? Da hätte man sogar noch eine visuelle Brücke zum alten Logo schlagen können…

  2. Als beschreibendes Icon: Ja. Aber als Logo? Natürlich ist es eindeutig, aber die plakative Wirkung des Vorgängers ist völlig verschwunden.

  3. …ich glaube dann kann man die vorteile nicht vermitteln. in der quelle steht ja:

    >Ziel ist es, für alle EU-Bürger Zahlungsverkehrsdienstleistungen im >Euro-Raum zu den gleichen Bedingungen ausführen zu können, wie im >Heimatland.

  4. Ich kann dir nur voll und ganz zustimmen: das neue Logo enthält viel zu viele Informationen und ist zu filigran. Wenn ich mir überlege, in Zukunft auf der Suche nach einem Geldautomaten durch eine fremde Stadt zu laufen und nach diesem blassen Etwas Ausschau halten zu müssen… Au weia.

    Woher kommt eigentlich dieser Trend, funktionierende Logos mit aller Gewalt so verstümmeln zu wollen?

  5. Gefällt mir überhaupt nicht. Ich finde das einen Rückschritt, vor allem aber stellt sich mir eine Frage: Warum?

    Wieso musste das Logo überhaupt umgestellt werden?

  6. Das Geld hätten sie lieder für einen gemeinnützigen Zweck spenden sollen. Wenn ich mir das Logo in 0,8 x 0,8 cm auf meiner EC – äh… Girocard-Karte – vorstelle… Also meine Oma wird es nicht lesen können.

  7. Mich stören total diese Schatten, die als optische Täuschung zwischen den Tasten entstehen. Fies!

  8. ich schliesse mich der Meinung von steph an…also wenn man nicht weiß um was es geht würde ich denken das ist ein Hinweis für ein Telefonzelle.

    schade, hätte man mehr draus machen können

  9. Oh Gott, eine Katastrophe. Ich finde das Logo auch viel zu Kleinteilig.

    Ich bin mal gespannt, wie die das in 1cm Höhe auf meine EC-Karte quetschen wollen…das sieht dann ja nur noch aus wie ein Fliegenschiss…:)

  10. Die ec-Karte ist in meinen Augen das europaweit seit Jahrzehnten größte, bekannteste und erfolgreichste bargeldlose Zahlsystem.

    Mit dem neuen Logo wird diese Geschichte ohne Not weggeworfen und das seit Jahrzehnten erlangte Kundenvertrauen gleich mit.

    Warum?

  11. Mir geht es genau wie Björn. Davon mal abgesehen. Hat schon mal jemand versucht seine Karte über dem Eingabefeld reinzuschieben? Das muss doch ab jetzt dann so gemacht werden, oder?

  12. Bei allem Respekt vor der schweren Aufgabe, ein Logo zu entwickeln für mehrere EU Länder: Ein Icon als Logo? Nein! Rückschritt :-(

  13. Was das wieder soll? Das alte Logo war eindeutig identifizierbar auch beim flüchtigen hinschauen. Das girocard “logo” sieht eher aus wie ein Pictogramm, das sowieso an jedem Automaten klebt aber eben keine Aussage über die “Karten-Kompatibilität” macht.
    Nicht gut :(

  14. Die optischen Täuschungen zwischen den Telefon-Tasten sind wirklich etwas störend.

    Schade, dass das neue Logo so kleinteilig und kompliziert werden soll. Und warum überhaupt ist um das ganze nochmal ein Rahmen gesetzt? Die Wortmarke hätte auch unter der Bildmarke Platz gefunden.
    ein eindeutiger Rückschritt in meinen Augen. Natürlich muss bedacht werden, dass ein Piktogramm (als erklärendes Element) vielleicht dem gesamt-europäischen Verständnis etwas entgegen kommt. Aber vielleicht hätte es da eine etwas einfachere Lösung geben können.

    Obwohl ich das alte Logo besser finde, ist mir dennoch nicht ganz klar, was das Überschneiden der beiden Buchstaben mit der elektronischen Bezahlung zu tun hat? Kann mich da jemand belehren?

  15. Da verdrücke ich fast eine Träne. Wie soll man so ein kleinteiliges etwas im Großstadttrubel ausfindig machen? Dabei waren die alten beiden Buchstaben so schön prägnant und man konnte sie hervorragend erkennen. So ein wichtiges Erkennungszeichen zu verändern ist, als würde rot bei der Ampel gegen grün ausgetauscht werden: Es verwirrt und ist gefährlich ;)

    Übrigens ein schönes Beispiel: Eigentlich ist das alte Logo bescheuert, denn kein Mensch denkt bei zwei überschneidenen Buchstaben an elektronische Bezahlung. Aber man hat sich eben dran gewöhnt. Auch schlechte Logos können zu guten werden ;) Wollen wir nur mal hoffen dass das bei Teutonia (?), Müller, RWE und nun auch EC nicht so bleibt. Irgendwie scheint das wirklich nicht das Jahr der gelungenen Entwürfe zu sein. Oder hier fehlen einfach die Meldungen der schönen neuen Logos.

    Grüße
    Daniel

  16. das alte logo war definitiv besser, war ja eben auch ein logo und nicht nur ein pictogramm mit text… aber: was EC bedeutete, außer daß es mit geld zu tun hatte wusste ich nie… bis heute, wo ich “electronic cash” gelesen hatte…

  17. Hui, da war ein Pragmatiker am Werk XD
    Das Alte war mir sozusagen schon ins Gedächtnis gebrannt, aber dem neuen trau ich gute Chancen zu, in anderen Ländern schneller Fuß zu fassen, da man das Thema daraus eher “ablesen” kann.

    Insofern denke ich wirds dem Unternehmen nicht schaden…

  18. Ich verstehs nicht ganz, dass neue Logo soll dafür sorgen dass mehr EC- äh gircocard Automaten im Ausland aufgestellt werden? Das werden Sie auch bitter nötig haben, wer soll denn so ein schlechtes Logo bei der Reizüberflutung noch finden? Das alte Logo hat sich ins Hirn gebrannt aber wer prägt sich schon ne Bedienungsanleitung ein, die vor dem eigentlichem Schriftzug wahrgenommen wird? Und damit sollen über 150.000 Automaten beschildert werden? Das Mittelmaß regiert… und der deutsche Steuerzahler finanzierts und rettet die Banken vorm Konkurs!

  19. Typische Kopfgeburt. Keine übergeordnete grafische Idee, keine visuelle Prägnanz, mutlos, langweilig und wieder ein Beweis, dass der Wunsch, „alles richtig zu machen“ bzw. möglichst viel zu erklären, nicht zwingend zu einem gutren Designergebnis führt.
    Na ja, wenigstens ist es Frutiger und nicht Helvetica oder Arial … *seufz*

  20. Beim bisherigen “Akzeptanzzeichen” wurde die Karte ja sogar ebenfalls ins Zahlenfeld reingesteckt. Hoffen wir mal, dass es bei der bisherigen nicht mehr offiziellen Verwendung des EC-Logos bleibt (Das EC-Zeichen wird schon länger nicht mehr verwendet und ist daher auch nicht der direkte Vorgänger) – das girocard-Ding ist nämlich abgrundtief schlecht.

  21. EC direct wasn’t accepted worldwide because of it’s logo, more likely because the banks haven’t been able to work out a system that is understood by everyone. I don’t think this design will make it easier.

  22. finde es auch sehr gewagt.
    Wenn man in einer fremden Stadt einen Geldautomaten suchte, brauchte man nur nach diesen Zeichen Ausschau halten. Schon aus der Ferne war es schnell am Automaten zu erkennen. Vielleicht hätte es was ähnlich prägnantes sein können.
    Dazu kommt, das Logo ist seit Jahrzehnten unter den Menschen bekannt. Schon aus den Zeiten als es noch Eurocheques gab. Wie lange soll jetzt bitte jemand, der nun nicht gerade diese Seite liest, einen richtigen Automaten finden, wenn das allseits bekannte EC-Logo nicht mehr daran klebt? Wird schwer sein, das zu kommunizieren…

  23. Also wirklich, äußerst schlampige Berichterstattung und irreführende Bebilderung. Dabei ist die Quelle doch so eindeutig und wird sogar zitiert: Das “electronic cash”-Logo wird durch das neue “girocard”-Logo ersetzt. Schau mal kurz auf deine EC-Karte und such’ das “electronic cash”-Logo. Hinweis: So sieht es aus. Gefunden? Prima. Das ist das Logo, das ersetzt wird. Das markante “ec” bleibt, und das ist auch gut so.

  24. Nachtrag: Zugegeben, es ist ja auch verwirrend. Was wir als ein- und dieselbe Funktion wahrnehmen – “Geld aus der Wand ziehen” – hat zwei Firmen im Hintergrund. Einerseits die ZKA, andererseits MasterCard. Beide betreiben ein Debitkartensystem mit ein- und derselben Karte, und die ZKA hat nun eben ihr “electronic cash”- in das “girocard”-Logo geändert.

    Das markante “ec” gehört allerdings nicht der ZKA, sondern wie die gesamte Marke “eurocheque” mittlerweile MasterCard, und die verwendet es hierzulande zusätzlich zur Kennzeichnung ihres “Maestro”-Systems. Darum haben wir zwei Logos auf den Karten, und darum bleibt das “ec”-Logo erhalten.

  25. > und darum bleibt das “ec“-Logo erhalten.
    Keine Ahnung, wie Du darauf kommst. Vielleicht magst Du ja mal eine Quelle nennen, die dies belegt. Nachdem, was man bei easycash.de, bei Wikipedia und in den Medien lesen kann, wird das EC-Logo sukzessive wie in diesem Artikel beschreiben ausgetauscht. Hier der Auszug aus dem Artikel bei Wikipedia: “Die noch vorhandenen Karten werden im Rahmen des normalen Kartenaustausches mit den Zeichen “electronic cash PINPad” und/oder “girocard” ausgestattet. Neuaufgestellte electronic cash-POS-Terminals tragen ebenfalls die Zeichen “electronic cash PINPad” und/oder “girocard”.”

  26. Noch einmal: Das “EC”-Logo gehört nicht dem ZKA, und muss vermutlich allein deshalb schon in der bisher vom ZKA benutzten Variante “EC electronic cash” abgelöst werden.

    Das “EC”-Logo wurde zusammen mit der Marke “eurocheque” an MasterCard verkauft (bzw. ist Mastercard seit jeher Mehrheitseigner des Systems), die das konkurrierende Debitsystem “Maestro” betreiben. MasterCard bringt an den entsprechenden Automaten und Karten deren Variante des EC-Logos an.

    “EC” und “girocard” sind zwei verschiedene Produkte, nur eben üblicherweise auf ein- und derselben Karte vereint. Die Umstellung des einen berührt das andere nicht.

    Die Wikipedia-Artikel zu all diesen Themen sind übrigens nicht gerade gut geeignet dazu, sich einen Überblick zu schaffen, man muss sich quer über ein halbes Dutzend Artikel lesen, um die Zusammenhänge (speziell auch historisch zur “eurocheque”) ein wenig zu überschauen. Ich maße mir auch nicht an, vollständig alle Verwicklungen zu verstehen (speziell wie der ZKA jemals überhaupt dazu kam, das “EC”-Logo für Kartenzahlungen zu benutzen) und lasse mich auch gerne korrigieren.

  27. Also heisst das im Klartext, auf den ZKA Karten (alle ausser MasterCard?) erscheint irgendwann das neue girocard logo und auf den ZKA Automaten auch?
    Alles andere (also MasterCard) bleibt wie es ist, mit dem bekannten MasterCard-EC Logo?!

    Zum Logo:
    Ich schwanke noch zwischen Telefonzelle, Parkhaus und Sicherheitstür im Rechenzentrum ;) Man hätte ja durchaus noch Geldscheine oder Münzen draufpacken können…schlimmer wär das auchnich gewesen, als es eh schon ist. Denn ich find es logischer etwas im Logo zu kommunizieren, was man damit bekommt, als etwas, was man damit tun kann. Bei Automarken sieht man ja auchnicht eine Person am Lenkrad drehen oderso.

  28. Ich bin wirklich schockiert was ich hier sehen muss, eine absolut grauenvolle Umsetzung.
    Es ist manchmal mehr als unverständlich, warum bewehrte Symbole, Icons oder Logos geändert werden, als ob dieses Logo die Akzeptanz im Ausland erhöhen wird, das ich nicht lache. Da fällt mir nur noch eines ein:

    „Wer es nur anders und nicht besser macht,
    sollte besser was Anderes machen!“

  29. Ich dachte immer “Maestro” wäre der Nachfolger von “EC”. Und ich dachte “EC” steht für “Euro Cheque”. Hmmm…

  30. mmmh… mal abgesehen davon, was jetzt von/mit was abgelöst wird oder nicht.

    Wird eigentlich irgendein halbwegs bewußt arbeitender Designer für so einen Mist bezahlt? Scheint so…

    Finde das alte Logo auch nicht wirklich prickelnd aber ich war in der Vergangenheit immer relativ froh, wenn ich eine Kasse entdeckt habe, die EC akzeptiert. Beim neuen Design wurde m. M. ne gute Chance verschenkt, das altbackene Ding aufzuwerten. Und wie ein Vorredner schon anmerkte: Warum nicht einfach GC in rot/blau?

  31. […] Die deutschen Banken nennen das Zahlungssystem “electronic cash“ künftig “girocard“. So soll die Akzeptanz der EC-Karte im Ausland gesteigert werden. Ab sofort beginnt der Umstieg auf ein neues Akzeptanz-Logos. Wie es heißt, wird an allen Automaten sowie auf den Bankkarten das heutige electronic cash-Symbol (ec) „Zug um Zug gegen das neue girocard-Symbol ausgetauscht werden“. (Quelle: Designtagebuch) […]

  32. Das alte indexikalische Typogramm wird umgewandelt in:
    Einen konstruierten Kasten mit einem Typogramm,
    einem konstruierten Bankomat Bedienfeld mit Zahlen auf den Tasten,
    auf das eine konstruierte Karte mit einem Pfeil eingeschoben wird!

    Wo bleibt hier die Logik?

    Typogramm:
    Viel zu klein und kein Unterscheidungsmerkmal

    Konstruierter Kasten:
    Nicht zu gebrauchen!

    Zahlen:
    Werden ebenfalls kaum gut lesbar sein und wird auch in der neuen Mischung zwischen Pictogramm und Identifikationselement nicht benötigt!

    Karte.
    Der Pfeil auf der Karte ist absolut sinnlos bei einem beschreibenden Typogramm. Der Sinn wird nicht verstärkt. Der Streifen auf der Rückseite schafft mehr Identität.

    R:
    wird in kleiner Verwendung niemals sichtbar sein!

    Eine zeitliche Anpassung wäre sicherlich notwendig gewesen.
    Der o.g. Ansatz zu einem Typogramm aus G und C welches dem EC-Typogramm ähnelt wäre besser gewesen, da in vielen Ländern die Zeichen auch eine lange Weile brauchen werden bis Sie an jeglichen Automaten ausgetauscht sind.

    Das neue Zeichen ist somit vollkommen unbrauchbar und zeigt einzig und alleine ein modern gestaltetes aufforderndes Pictogramm mit keinerlei Qualität zu einem neuen Identifikationselement.

    Leider nimmt die Qualität des Design bei Identifikationselemten stetig ab, was auch dieses Identifikationselement zeigt!

    Corporate-P

  33. Ich sehe das Problem darin, dass viel zu viele Verbraucher einfach noch keine Kenntnis davon haben und spätestens bei den neuen Symbolen und Bezeichnungen stutzig werden (liest ja nicht jeder entsprechende Beiträge im Netz oder in Fachzeitschriften). Und was das Logo angeht, geb ich meinen Vorrednern recht: ihm fehlt einfach der aha-Effekt des EC-Logos, welches durch die rot-blaue-Farbgebung sofort als solches zu erkennen ist.

  34. Ich finde es nicht gut, das man das alte EC Logo, das es lange gab und dass jeder kennt,
    bald girocard heißt. Wer weiß denn dann noch, was das is? Das klingt ja als wären wir in Frankreich oder sonst wo…!!

  35. Sehr mau… Ich habe es gerade versucht als Mini-Symbol in den Footer einer Webseite zu intergrieren und bin gradios gescheitert.

    Das Problem ist wirklich die filigranität. Das vorherige “ec” logo war selbst in minimaler Größe noch zu erkennen, was bei dem neuen Logo nicht der Fall ist. Bei einer Höhe von 20 Pixeln läßt sich nur noch erahnen, was es darstellen soll. Schließlich habe ich mich entschieden, nur den Schriftzug “girocard” zu übernehmen und den Rest ignoriert. So kann man es selbst in dieser Größe noch erkennen. Hoffe mal, das ist “CI”-technisch korrekt.

    Warum man auch die Farben Rot und Blau nicht mehr verwendet, finde ich sehr nachlässig. Manchmal verstehe ich solche Entscheidungen so gar nicht.

    @ Corporate-P:
    Also so logisch waren gewisse Abwandlungen des ec-Logos auch nicht. Zum Beispiel gibt es eine Version, in der eine abstrahierte Scheckkarte zwischen den ersten und zweiten Ziffernblock des Eingabefeldes geschoben wird. Das war ja wohl auch nicht wirklich Logisch. aber es geht ja auch um die geistige Brücke: Karte+Ziffernfeld=EC-Karte

  36. hab das “logo” mal auf 10 pixel verkleinert uns muss sagen, es sieht richtig putzig aus ;-)

    mit “was erkennen” ist aber nicht mehr viel . . .

    mark

  37. […] Die deutschen Banken nennen das Zahlungssystem “electronic cash“ künftig “girocard“. So soll die Akzeptanz der EC-Karte im Ausland gesteigert werden. Ab sofort beginnt der Umstieg auf ein neues Akzeptanz-Logos. Wie es heißt, wird an allen Automaten sowie auf den Bankkarten das heutige electronic cash-Symbol (ec) „Zug um Zug gegen das neue girocard-Symbol ausgetauscht werden“. (Quelle: Designtagebuch) […]

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen