auf WordPress 2.8 aktualisiert

Ich habe auf WordPress 2.8 aktualisiert. So ganz rund lief das Update diesmal nicht. Die Admin-Umgebung läuft nun erst einmal in Englisch. ** WordPress-Expertenmodus ein: Wenn jemand eine Idee hat, wie man den folgenden Fehler beheben kann: Bei Eintrag von „de_DE“ in der  wp-config.php, wodurch eigentlich die deutsche Sprachdatei  aufgerufen werden soll, erzeugt die Datenbank aufgrund einer Überlastung eine Fehlermeldung (Error establishing a database connection). Wie sieht das generell mit der deutschen Fassung aus? Kann es sein, dass gerade die deutsche Umgebung der Datenbank Extralast verschafft? WordPress-Expertenmodus aus **

Ansonsten bitte ich kurz bescheid zu geben, wenn irgendwo noch etwas durchhängt.

15 Kommentare zu “auf WordPress 2.8 aktualisiert

  1. Die deutsche Version ist noch garnicht erschienen. Der Error ist wohl fehlerhaft, und deutet eigentlich an, nicht auf die deutsche Sprachdatei zugreifen zu können (siehe ersten Kommentar).

  2. Ich weiß nicht, ob das auch für das Autoupdate gilt, aber die offizielle deutsche Version ist schon seit Freitag nachmittag draußen: http://wordpress-deutschland.org/download/deutsch/. Wenn du manuell per FTP das Update machst, musst du auch den /wp-content/languages/-Ordner aktualisieren, damit auch die in 2.8 neu dazu gekommenen Beschriftungen auf Deutsch übersetzt werden.

    @Achim: Sind bei der Erklärung der im Kommentar verwendbaren HTML-Schnipsel bei „Link integrieren“ und „Bild/Grafik einfügen“ nicht jeweils ein Slash zu viel?

    @Martin Seibert: So richtig gebraucht habe ich noch keine neue Funktion aus 2.8. Aber es ist toll, endlich die Zeitumstellung einstellen zu können :)

  3. @Frido: Halbrichtig. Im „a href“ ist er zu viel. Für’s Bild ist das „/img“ überflüssig, da das IMG-Tag nicht extra beendet werden muß. Der Slash muß bei solchen selbstbeendenden Tags aber sein, damit es XHTML-valid ist :-)

  4. Ne ne, ich hatte sehr wohl die deutschsprachige Version zu installieren versucht. Wie Frido schon bemerkte, die war seit Freitag verfügbar.
    @ Martin
    Was die Rechtfertigung angeht… Ich erhoffe mir ja stets durch eine Aktualisierung, dass die Umgebung und das Frontend ressourcenschonender läuft. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Ich lasse erst einmal das deutsche Sprachpaket weg um Erfahrungen zu sammeln.

    Danke Frido und NewsShit für Eure Hinweise.

  5. Also ich hab mir ein komplettes Blog damit zerschossen, keine Ahnung warum, sogar die Datenbank hat was abbekommen, obwohl vorher eine aktuelle 2.7er ohne Probleme lief.

    Ich trau dem Auto-Update nicht wirklich, selbst bei PlugIns, manchmal geht es manchmal nicht :(

  6. Autoupdates klappen bei mir eh nicht. Keine Ahnung warum. Ist aber auch ok. Ich finde ja „auto update“ ist eine Krücke, die einem suggeriert das alles wunderbar von alleine läuft, was aber nicht der Fall ist, wenn man sich so umschaut. Das Denken wird ausgeschaltet und bei Klick wird „irgendetwas“ im Hintergrund drübergebügelt. Ich bin mit der guten alten Drag-and-drop-ftp-schule ganz glücklich. So kann ich wenigsten mir selbst Vorwürfe machen, wenns mal schief läuft und nicht der bösen Software.

  7. So, ich habe mich jetzt auch mal durchgerungen, weil ich unbedingt wissen wollte, ob ich auch so viele Probleme haben würde. Aber nix war…

    Ich habe mir auf wordpress-deutschland.org das deutsche Paket runtergeladen, die Dateien auf meinen Server hochgeladen und die nötige Datenbank-Aktualisierung (beim ersten Login ins Backend) gestartet. Die von WordPress versprochene Verschnellerung des Backends trat übrigens tatsächlich ein.

    Bisher konnte ich noch keine Probleme feststellen.
     

    @Achim: Daß ein Auto-Update nicht funktioniert, könnte vielleicht an falschen Zugriffsrechten (Stichwort: CHMOD) des Verzeichnisses „wp-content“ liegen.

    Bei „Link integrieren“ ist übrigens noch der von Frido angesprochene Slash zuviel. Dann ist es endlich (…domain.de“ />Beispiel… wird zu …domain.de“>Beispiel…) valider Code… :-)

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>