Überspringen zu Hauptinhalt

Auckland City Council – Streit um neues Logo

Auckland Council Logo

Mal ein Blick an das Ende der Welt nach Neuseeland, das immer eine Reise wert ist, wie ich selbst zu berichten weiß. Die Stadtverwaltung von Auckland hat sich kürzlich ein neues Logo und eine neue Website gegönnt und sieht sich nun mit Plagiatsvorwürfen in Bezug auf das Signet konfrontiert.

Aus dem Quadrat mit zwei Segeln und der Silhouette des Vulkans Rangitoto wurde eine Triangelform. Der lokale TV-Sender „Triangle“ verfügt seit gut zehn Jahren über ein ähnliches Firmenlogo und erwägt nun offensichtlich rechtliche Schritte gegen die Verwaltung. Es wird eifrig diskutiert, ob das Geld für die Erstellung des Logos – umgerechnet knapp 13.000 € – sinnvoll ausgegeben wurde.

Triangle TV Logo

Teilen

Dieser Beitrag hat 18 Kommentare

  1. Man hätte auf die Spielerei mit dem A und dem D verzichten sollen. Farblich ist es schöner geworden, typografisch hat es sich verschlechtert.

  2. Hier spricht Pythagoras:

    Ich habe vor 2500 Jahren ein Dreieck in den Sand des Athener Badestrands gezeichnet; jetzt sehe ich, daß es diese Kretins geklaut haben. Für ein banales Logo. Beweisen kann ich es auch. Meine Herleitung findet Ihr allen Mathematikbüchern dieser Welt. Ich will 5 Millionen Eurer Euros als Kompensation. Rückwirkend nochmal 15 Millionen dazu. Die Ägypter verklage ebenfalls. Deren Pyramiden sind, frontel betrachtet, genauso dreieckig. Dazu noch die USA. Die haben eine DREIECKIGE Pyramide auf der Rückseite Ihrer 1-Dollarnote.

  3. Typografisch war das alte besser, grafisch auch, nur etwas angestaubt. Wo sind wir eigentlich angekommen, dass die Leute die bekloppte Spielerei mit A und D für gelungen halten, und die Univers mit Arial verwechseln?
    Zur Ähnlichkeit, hm, ich könnte dann auch ein paar Leute verklagen… Aber das Logo des TV-Senders ist nun wirklich grottenschlecht.

  4. Also ich finde das Logo der Stadt bei weitem schöner als das des TV-Senders. Und eine Ähnlichkeit sehe ich da, bis auf die Grundform, auch nicht. Wär ja noch schöner wenn neuerdings Formverbot herrschen würde.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen