Auch in Spanien wird gewählt und gestaltet

Partido Popular Logo

Nicht nur die deutschen Landtagswahlen und die us-amerikanischen Vorwahlen bewegen die Medien, auch die Parlamentswahlen in Spanien am 9. März werfen ihren Schatten voraus. Für die Kampagne der konservativen Partei PP (Partido Popular) wurde kürzlich ein überarbeitetes Parteilogo vorgestellt. Auf der Werbemittelseite der Kampagne hat man allerdings versäumt das, in unterschiedlichen Größen bereitgestellte Logo jeweils zu optimieren. Kreise erzeugen beim Skalieren als Pixelgrafik an den Seiten Störungen, das ist nichts Neues. Eine saubere Außenkante bekommt man dann nur durch manuelles Fein-Tuning wieder in den Griff. Ich habe in der Abbildung oben rechts die kleinen „Zipfel“ absichtlich ebenfalls nicht bereinigt.

Skype Logo

Wenn man sich anschaut, wie innerhalb des PP-Auftritts das Web2.0-Feuerwerk gezündet wird, Verweise auf Seiten bei facebook, flickr und YouTube sind allesamt vorhanden, kann man davon ausgehen, dass die kreativen Partner auch von Skype schon einmal etwas gehört und gesehen haben.

23 Kommentare zu “Auch in Spanien wird gewählt und gestaltet

  1. die partei setzt wohl auf die internet-generation als zielgruppe und nutzt deshalb sämtliche möglichkeiten des virtuellen marketings. aber passt flickr, youtube und facebook zu diesem politiker? nicht wirklich. und somit wirkt das ganze eher wie ein letzter verzweifelter versuch mit viralem marketing etwas zu „retten“. ps: helft mir, was bedeutet „no canon digital“ auf seiner seite? gibt’s eine pettition gegen canon digitalkameras??? die unterschreib ich aber nicht ;-)

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>