Asian Art Museum mit neuem Corporate Design

Asian Art Museum Logo

Das in San Francisco beheimatete und 1966 eröffnete Asian Art Museum enthält eine der bedeutendsten Sammlungen Asiatischer Kunst. Dieser Tage hat das Museum ein neues Erscheinungsbild erhalten und man darf sagen, das erste Mal ein echtes Corporate Design. Im Mittelpunkt des Designs steht der auf dem Kopf stehende Buchstabe A, der im mathematischen Kontext als ∀ zudem für „alle“ bzw. „jedes“ steht. Ein Museum für alle also.
Asian Art Museum Logo

Das umgekehrte A wird in inverser Form mit unterschiedlichen Farben kombiniert und soll den anderen, den überraschenden Blickwinkel zum Ausdruck bringen, dem sich die Museumsleitung verschrieben sieht. “Unseren Besuchern wird eine neue Perspektive vermittelt, die ungewöhnliche Blickwinkel auf eine 6.000 Jahre umfassende Sammlung gewährt“, so Museumschef Dori Sera Bailey gegenüber The Examiner.

Asian Art Museum

Neben der monochromen Farbgebung lässt sich die Bildmarke ∀ zudem mit illustrativen Elementen füllen, um auf diese Weise als Schmuckgrafik eingesetzt zu werden. Interessant in diesem Zusammenhang: Der Buchstabe A als Bildmarke wurde zuletzt beim Redesign der Telekom Austria in ähnlicher Form in Szene gesetzt.
Asian Art Museum

Die Kosten für das Rebranding, für das Wolff Olins verantwortlich zeichnet, liegen bei 400.000 US$ und werden laut „The Examiner“ allein mittels Spendengeldern des Museums beglichen.

Asian Art Museum

16 Kommentare zu “Asian Art Museum mit neuem Corporate Design

  1. @R::bert Die oben gezeigte Schwarzweiß-Version ist ebenso zulässig wie die farbigen Versionen. Ganz offenbar sind unterschiedliche Proportionen von Bildmarke und Wortmarke zulässig. Zu sehen unter anderem auch in diesem Video:

  2. Ich mag weder die sechs Farbvarianten, noch die schlicht schwarze Version. An der Tür und unten mit integriertem Bild finde ich das Logo aber sehr schön!

Pingbacks

    Kommentar verfassen

    Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>