22 Kommentare zu “Annecy erhält neue visuelle Identität

  1. Starke Wortmarke! Gibt es nichts dran zu deuteln.
    Allerdings basiert das ganze Corporate Design nur auf dieser Wortmarke.
    Dafür ist die Idee mit dem Kreuz dann ein wenig zu schwach, bzw. inhaltsleer.

    Wortmarke ganz stark! Corporate Design eher so hmmjooaaar.

    • @Brgtl: Hättest Du mal genauer hingesehen, hättest Du mal PS’s Anmerkung gelesen: Die Einbindung der Rahmen mit dem Kreuz-Zitat ist wichtiger und äußerst gelungener Teil des Ganzen — und auch die Perspektivenverschiebung finde ich sehr gut. Nix grmbl oder auch nur »hmmjooaar«.
      Die Sache mit der Stadt als Marke ist allerdings die alte: eine Stadt ist keine Marke.

      • Überall dort, wo Leistungen erbracht und ein bestimmtes Qualitätsversprechen gegeben wird, direkt oder indirekt, wirken Marken.

        Selbst Behörden oder dir Kirche ist per dieser Definition eine Marke.

        Ich selbst finde das komplette Werk absolut gelungen, vom starken Logo angefangen bis hin zu den verschiedenen Medien. Klasse!

      • Und weil Du es sehr gut findest, ist es auch „sehr gut“ und nicht nur „hmmjoaaar“?
        Wenn die Idee hinter dem CI so simpel ist, muss mehr daraus gemacht werden, als das Logo zu drehen und ein Pattern draus zu bilden und das Kreuz irgendwo in einen Rahmen einzufügen. Für mich sieht Es nach zeitlichen Problemen aus und als ob deshalb eine starke Idee halbherzig umgesetzt wurde.

  2. Täusche ich mich oder geht der Trend im Stadt-, Regions, Ländermarketing einheitlich zu einfachen Rahmen, die auf instagramtaugliche Sonnenuntergangsbilder gesetzt werden (siehe die letzten Plakatformate)?

  3. Wirklich gelungen! Alle Achtung! Denke bei dem ,Plus-Element‘ an die erweiterte Gemeinde. Einfachheit zu erreichen die gut und ansprechend aussieht ist nicht einfach! Glückwunsch zu dieser gelungenen Identität.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>