airtours im neuen Design

airtours Logo

Die Luxusreisemarke airtours zeigt sich seit kurzem im neuem Corporate Design. Nicht weniger als „die neue Spitze des Luxusreisesektors“ möchte man mit dem Markenrelaunch anvisieren. Logo, Kataloge und Website wurden entsprechend der Markenpositionierung komplett neu erstellt. Die Wortmarke wurde neu gesetzt. Der Vorgänger wirkt im Vergleich dazu schwerfällig. Vor allem auch die großzügige Einfassung in ein schwarzes Quadrat verleiht dem neuen Logo Klasse und Eleganz.

airtours Katalog

Bisher war Look für die Kreation der Kataloge verantwortlich, nun freut sich Wunderman über die Betreuung der zum TUI-Konzern zugehörigen Marke. Die Hamburger übernahmen diesmal das Redesign.

41 Kommentare zu “airtours im neuen Design

  1. hm, den Schriftzug gefällt, das Logo in der Gesamtheit überhaupt nicht, Schrift Claim in der obigen Abbildungsgröße schwer lesbar und zu klein. Die Anordnung der Elemente ist auch irgendwie unmotiviert, gerade in der Verkleinerung.
    Die Webseite gefällt mir bis auf das Logo sehr gut.

    Fazit: das alte Logo war zwar nicht schön, aber zumindest ein merkfähiges/r Logo / Schriftzug.

  2. sehr gut! … ich finde gerade den Schritt hin zu einer Schwarzfläche sehr mutig und in der Umsetzung gelungen. Die Differenzierung vom Großteils schreiend bunten „Mitbewerb“ ist m. M. gelungen.

  3. Der Schriftzug ist tatsächlich schöner.

    Leider ist die Subline aber zu klein, das Logo im Logo (a mit Pfeil) überflüssig und die Farbwahl sehr gewöhnungsbedürftig. Schwarz mit Reisen zu verbinden finde ich etwas gewagt. Auf dem Katalog wirkt das schwarze Quadrat für mich zumindest wie ein Fremdkörper.

  4. Mh, die Typo ist besser, aber irgendwas stimmt nicht ganz mit den Buchstabenabständen des Schriftzuges. … Der dunkle Hintergrund ist zwar ok, aber ich persönlich hätte mich nicht für Schwarz entschieden.

  5. doch schon besser als vorher. für etwas elegantes teures ist die alte wortmarke schon zu dick bzw. zu kompakt. die edel-luxus-klasse find ich ist das neue aber noch nicht. häts gern mal mit versalien gesehen. die platzierung beim katalog finde ich auf der einen seite recht gut, weil so geht die marke nicht unter. sie sticht schön hervor, zum anderen verdeckt es leider das motiv. man fährt ja schließlich in den urlaub wegen der aussicht. muss jeder für sich entscheiden. die dunkle website hebt sich bestimmt vom rest ab und die farbenfrohen motive knallen gut. die frage ist: muss den alles edle immer in schwarz oder weiß sein. aber ich finde es funktioniert und damit ist das ziel erstmal erreicht.

  6. Schwarz kann zwar edel wirken, steht aber auch für Lichtlosigkeit und Trauer. Ich beanspruche keinesfalls, dass meine Empfindungen repräsentativ sind, aber mir kam bei dem Logo – wie es da oben so allein steht – spontan das Bestattungsgewerbe in den Sinn.
    Schwarz + Reise = letzte Reise?

    Eingebunden auf der Website gefällt es schon etwas besser, wobei das Logo schlecht skaliert und klein nicht verwendbar ist. Ich hätte ein sehr dunkles Blau als Hintergrund gewählt, zumal dunkelblau seit Ewigkeiten Teil des Corporate Designs ist. Die Abstände zwischen den Buchstaben scheinen im neuen und im alten Logo nicht perfekt gelungen zu sein.

  7. @Marlon:

    Ist das Katalogregal im Luxusreise-Segment überfüllt?

    Kann sein, dass man eher am Logo hängen bleibt. Aber bekommt man bei der Farbe Schwarz dann auch Lust auf Reisen und schaut in den Katalog?

  8. Das Logo hat einen stark kondolenzartigen Charakter. Meines Erachtens völlig ungeeignet für eine Airline. Dieser Eindruck verstärkt sich noch auf dem Katalog im Kontrast zu dem farbenfrohen Titelfoto

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>