airtours im neuen Design

airtours Logo

Die Luxusreisemarke airtours zeigt sich seit kurzem im neuem Corporate Design. Nicht weniger als „die neue Spitze des Luxusreisesektors“ möchte man mit dem Markenrelaunch anvisieren. Logo, Kataloge und Website wurden entsprechend der Markenpositionierung komplett neu erstellt. Die Wortmarke wurde neu gesetzt. Der Vorgänger wirkt im Vergleich dazu schwerfällig. Vor allem auch die großzügige Einfassung in ein schwarzes Quadrat verleiht dem neuen Logo Klasse und Eleganz.

airtours Katalog

Bisher war Look für die Kreation der Kataloge verantwortlich, nun freut sich Wunderman über die Betreuung der zum TUI-Konzern zugehörigen Marke. Die Hamburger übernahmen diesmal das Redesign.

41 Kommentare zu “airtours im neuen Design

  1. Das neue Logo spricht mich überhaupt nicht an. Auf dem „Katalog nachher“ sieht es aus, als sei es ein Aufkleber, der völlig deplaziert da drauf geklebt wurde. Klasse und Eleganz sind zwar schön und gut – aber Schwarz? Meiner Meinung nach eine unpassende Farbgebung.

    Die Typografie gefällt mir bei dem neuen Entwurf jedoch deutlich besser.

    Viele Grüße
    Daniel Knauer

    PS: Habt ihr Klimaanlagen bei euch in der Agentur? :D

  2. Wirklich gelungenes Redesign. Das Logo hat natürlich bei kleinen Abbildungsgrößen so seine Probleme, siehe Website. Claim und Icon hätte man auch eingach weglassen können oder für Online eine andere Umgehensweise definieren sollen. Die neue Bildwelt gefällt. Sehr hochwertig.

    Ich finde Schwarz in der richtigen Dosis schon sehr elegant. Auf den Katalogen sieht es klasse aus. Natürlich hat man heute bei den neuen Goe und Pantone-Tönen schon noch mehr zur Auswahl, aber für die Reproduktion ist ’s natürlich echt günstig. Die Visitenkarten sind sicher 1-farbig gehalten. Und wenn sie dann noch quaratisch sind, dann fällt das beim Überreichen schon auf.

  3. Sehr gelungen und elegant. Gefällt durchaus. Allerdings muss ich zustimmen: auf dem Katalog wirkt das Logo etwas deplaziert, so direkt in der Mitte. Rechts oder links oben in der Ecke wäre es gütlicher plaziert. Die Reiseziele hätten dann in der Mitte oder ganz unten im Katalog plaziert werden können.

  4. Zum Logo: Typo jetzt deutlich wertiger. Auf die Bildmarke hätte man meiner Einschätzung nach verzichten können.

    Zur Website: Insgesamt sehr gelungenes Design. Schade nur, dass in der Bühne nicht durchgehend hochwertiges Bildmaterial eingesetzt wird. Mir gefällt auch die Einbindung von GoogleMaps in der Karten-Suche.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>