Überspringen zu Hauptinhalt

9 Sender, ein Auftritt – Der neue NDR

NDR Relaunch

Der Webauftritt des Norddeutschen Rundfunks wurde gestern relauncht. Zuletzt wurde das Portal im April 2007 überarbeitet (dt berichtete). Neben einer verbesserten Darstellung von Videos und der Intensivierung des Dialogs mit dem Nutzer, stand insbesondere die Verschmelzung der Sendermarken auf dem Programm. Alle Neuerungen werden ausführlich in einem eigenen Beitrag auf NDR.de vorgestellt.

Die Sendermarken, darunter z.B. NDR 2, N-Joy und NDR Info nutzen die gleiche Webapplikation und die gleichen Templates. Alles wirkt wie aus einem Guss. Das Design schaut wunderbar aus. Die Seiten bauen sich extrem flott auf. Fehlermeldungen konnte ich beim ersten Besuch nicht ausmachen. Ein Relaunch wie man ihn sich vorstellt. Oder etwa nicht?

Während in früheren Lösungen mit Hilfe einer Farbcodierung den einzelnen Marken noch eine Spur Eigenständigkeit zugestanden wurde (n-joy = grün), sind die unterschiedlichen Header-Grafiken als identitätsstiftendes Element kaum noch wahrnehmbar. Die Markenlogos, die jeweils rechts oben positioniert sind, stehen noch mehr in der Pflicht, denn sie sind nunmehr die einzigen verlässlichen Absender eines Sender-Auftritts. Auch die nun forcierte Umleitung der Sender-Domains wie z.B. n-joy.de auf ndr.de/n-joy zeugt in erster Linie von einer Stärkung der Dachmarke NDR.

Gut für die Dachmarke, aber es gibt nicht nur Vorteile. Natürlich ist die Steuerung und Pflege der Inhalte weitaus komfortabler und auch kostengünstiger, wenn die Daten zentral liegen und die Seiten über nur ein CMS aktualisiert werden. Mit dem neuerlichen NDR-Relaunch sehen jedoch alle Sender nahezu identisch aus. Die vollkommen unterschiedlichen Nutzergruppen werden allesamt über das gleiche Design angesprochen, oder eben weniger angesprochen. Jugendliche müssen ebenso abgeholt werden wie ältere Nutzer. Nicht jedem Besucher des Jugendsenders N-Joy dürfte das „Tagesschau-look-alike-Portal“ zusagen. Gönnt man den Sendermarken jedoch zu viel Individualität, kommt die Dachmarke sowie der Markenverbund wiederum nicht gut dabei weg.

Fazit
Ein gelungener Relaunch und ein überzeugendes Gesamtkonstrukt, das jedoch weniger auf die Unterschiedlichkeit der Sendermarken abzielt, sondern in erster Linie die Dachmarke stärkt und den NDR-Verbund verdeutlicht.

P.S. Muss man derart kurze Texte auf zwei Seiten verteilen? Wohl kaum.

Teilen

Dieser Beitrag hat 31 Kommentare

  1. Hm, Gestalterisch mag mir die Startseite nicht so recht gefallen. Mir ist das ganze ein wenig zu eng, wuselig und voll. Die Headlines der Beiträge könnten ein paar Pixel größer sein, damit sie einen stärkeren Kontrast zum Fließtext bilden.

  2. Ist es nur bei mir so, oder hat die Hintergrundgrafik der Überschrift „Index“ über dem Footer (Startseite) keinen perfekten Übergang nach Rechts? Oder ist das gar gewollt? Sieht jedenfalls bisschen ungewollt aus.

    Ansonsten ein super Relaunch, das neue Layout wirkt viel Luftiger und frischer.

  3. Mir gefallen die Seiten auch nicht, es fehlt eine Blickführung. Lauter recht kleine Kästchen, mal auf weißem, mal auf blauem Grund, ein unruhiger Flickenteppich. Und alles sieht gleich aus – nicht nur alle Sender, sondern auch die jeweiligen Unterseiten. Die Zielgruppenproblematik sehe ich genauso wie Achim. Auch wenn dies die Marke NDR stärkt – der Imagegewinn sollte ja auch bei den Zielgruppen ankommen.

  4. mhh hätte mir irgendwie mehr Kompaktheit gewünscht. Hätte da den einen oder anderen Slider mit eingebaut. Schließlich ist das Web mittlerweile erwachsen geworden. Der neue Auftritt überzeugt mich nicht.

  5. Eine (rein optische) Verbesserung zur alten Seite kann ich subjektiv nicht feststellen, da auch ich das Ganze ein bisschen überlastet finde und die Spalten sich wenig voneinander abgrenzen. Auch fehlt mir ein leichter Wechsel zwischen den einzelnen Sendern, dazu muss ich immer über die Startseite gehen, oder habe ich da was übersehen? Ein deutlich besseres Beispiel für einen klasse Auftritt ist für mich der MDR. Mit kleinen grafischen Tricks hat man es dort geschafft, eine gute Übersicht zu wahren.

  6. Hmm, finde ich nicht wirklich besser. Man sieht schon an den beiden Screenshots, dass die alte Seite viel aufgeräumter wirkt. Außerdem finde ich die alte Farbwelt sympatischer. Das neue blau »knallt« mir etwas zu sehr. Die grafische Umsetzung der selektierten Buttons mit den Verläufen finde ich auch etwas altbacken.

  7. aaaaahhh, des rätsels lösung :-)

    war ganz schön konfus als ich gestern abend etwas auf NDR2 gesucht habe
    und dachte ich wäre auf NDR.de gelandet und nicht auf NDR2.de :-(

    leider geht so ein stück individualität verloren…

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen