20.000 Kommentare – kreativ werden

20.000 Komentare

20.000 Kommentare finden sich seit heute hier in diesem Blog. Das bedeutet, in nicht einmal einem Jahr sind nochmals 10.000 hinzugekommen. Sagenhaft. Wer ebenfalls, wie ich, zur Sprühdose greift und eine Arbeit in Street-Art als Kommentare anheftet, hat die Chance einen tollen Preis zu gewinnen.

Es ist ja fast schon Tradition, dass es zu einem kleinen dt-Jubiläum etwas zu gewinnen gibt. Diesmal soll die kreativste Arbeit mit einem hochwertigen Schriftenpaket von Linotype honoriert werden. Seit einigen Wochen steht die Schrift DIN – Hausschrift hier im Blog – in einer überarbeiteten und erweiterten Form zur Verfügung. Akira Kobayashi analysierte die Originalschrift, verfeinerte sie und schuf mit der DIN next eine Schriftenfamilie, die erstmals auch eine Rounded-Version beinhaltet. Ein Paket DIN Next Rounded im Wert von 295 € steht hier im dt im Rahmen eines kleinen Gestaltungswettbewerbs als Preis für die kreativste Arbeit bereit. Es lohnt sich also aktiv und kreativ zu werden.

DIN next

Hier die Aufgabe

  • Erstelle eine Illustration, eine Grafik im Street-Art-Look.
  • Tob Dich aus. Greif zur Sprühdose und hinterlasse Dein “tag” z.B. an einer Fassade (virtuell und in Photoshop versteht sich).
  • Inhaltlich gibt es keine Vorgaben. Wäre schön, wenn das dt diesmal thematisch außen vor bliebe. Überrasche!
  • Das Format sollte 600 x 600px nicht überschreiten.
  • Binde die Grafik in den Kommentaren ein (siehe “HTML-Schnipsel” weiter unten). Wer über keinen eigenen Webspace verfügt, nutzt bitte einen der zahlreichen Anbieter (imageshack.us / imagehost.org, etc.).

Alle Arbeiten werden von mir gesichtet. Die interessanteste und überzeugendste Illustration gewinnt.

Die Frist für das Einreichen der Grafiken endet am
Dienstag den 07. Juli 2009 gegen 22.00 Uhr.

Wünsche viel Spaß und Erfolg. Und fast vergessen… Tausend Dank für 20.000 Kommentare!

45 Kommentare zu “20.000 Kommentare – kreativ werden

  1. wenn ich die erste arbeit sehe und den ersten bullet mit dem “tag” frage ich mich ob bei dieser aufgabe schrift eingesetzt werden muss? da ein “tag” ja eigentlich eins schriftzug ist.

  2. Nur noch als Anmerkung: Ich hab auch zur Dose gegriffen. Das ist nicht gephotohopped und am selben Morgen, an dem dieser Post hier erschien entstanden.

    Und das Wichtigste (wie immer zum Schluss):
    Auch von mir noch ein riesen Glückwunsch zu den 20k-Kommentaren und deinem riesen Erfolg, Achim. Ich bin sonst auch eher ein stiller Leser aber an dieser Stelle möcht ich doch mal ein riesen Kompliment aussprechen.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>