Wendy’s erhält ein neues Logo

Wendy's Logo

Wendy’s, weltweit die drittgrößte Hamburger-Schnellrestaurant-Kette*, ändert nach 29 Jahren ihr Markenlogo. Im Juli 2011 legte sich das Unternehmen ein neues Firmenlogo zu (dt berichtete: „Aus Wendy’s Arby’s Group wird The Wendy’s Company“), nun also folgt das Redesign des Markenauftritts, der fünfte seit Gründung des Unternehmens im Jahr 1969.


Bild: Associated Press

Anstelle der schwarz umrandeten, komplexen Logokonstruktion – ein „Logo“ im klassischen Sinne war der Vorgänger aufgrund der Komplexität nicht –, rückt eine deutlich einfachere gehaltene Wortbildmarke. Auch in diesem Fall ist das Redesign getragen von dem Leitmotiv der Vereinfachung, ohne allerdings, wie etwa zuletzt bei eBay, dass dabei prägende Charakteristika des Logos geopfert würden. Die rothaarige „Wendy“ wurde völlig neu gezeichnet, gleichfalls der Schriftzug, der nun nicht mehr in einer Slab Serife gesetzt ist, sondern scriptuale Buchstaben enthält.

Die für das Logo so typische Aufwärtsbewegung innerhalb des Schriftzugs bleibt ebenso erhalten wie das illustrative Bildelement des rothaarigen Mädchens, das mit dem Redesign nun deutlich stärker in den Fokus gerückt ist, was dem Logo insgesamt sehr gut tut. Erstmals erscheinen die unterschiedlichen Logoelemente bewusst aufeinander abgestimmt und gewichtet. Erstmals verfügt die Hamburger-Schnellrestaurant-Kette tatsächlich über ein Logo.

Das Redesign, nicht nur des Logos, sondern des gesamten Markenauftritts wie auch des zukünftigen Instore-Designs, ist eng an CEO Emil Brolick geknüpft, der vor gut einem Jahr die Führung des Unternehmens übernommen hatte. Brolicks Ziel ist es, die Atmosphäre in Wendy’s Restaurants zu verbessern und sie insgesamt einladender zu gestalten. Im März 2013 wird damit begonnen, Filialen auf das neue Design umzustellen. Zu diesem Zeitpunkt wird dann auch das neue Logo eingeführt.

Update 11.10.2012, 15:16 Uhr: Da soeben die offizielle Pressemeldung veröffentlicht wurde (nachfolgend verlinkt), sei noch nachgereicht, dass die Agentur Tesser für das Redesign verantwortlich zeichnet.

*gemessen an der Anzahl der Filialen (6.547 / Quelle: Wendy’s)

38 Kommentare zu “Wendy’s erhält ein neues Logo

  1. fett Achim Schaffrinna schreibt: Margit, gut, dann streiche ich „putzig“ und setze „typisch“, wenn Du dich an diesem Begriff so störst. Meine Feststellung, das auch in diesem Fall wieder einmal der Vorwurf des Ideenraubs die Runde macht, ist eher allgemeiner Natur. Tatsächlich hast Du diesen Vorwurf, jemand hätte wo abgeschaut oder geklaut, schon öfter gebracht. Das fällt auf, zumindest mir fällt es auf.

    Nun habe ich mir tatsächlich die Mühe gemacht und meine kompleten Komentare ab Dezember 2011 gelesen. Während der letzen 10 Monate habe ich exakt dreimal gesagt es wäre abgeschaut.

    Das erste mal, im Dezember 2011 beim Burghausen Signet. Da habe ich nicht mal kritisiert, daß die Kreativen sich vom Melbourne Vorbild inspirieren ließen. Bemängelt habe ich die, sagen wir mal, handwerklich nicht sehr ausgereifte Art der Umsetzung. Und das doch sehr beliebige Facetten-B. Bereits da kamen wir aneinander.

    Dann habe ich die beiden letzten „enerGie BURGENLAND“. und die „Wendys“. Das erste ist wie ich schon schrieb definitiv ähnlich und aus der selben Branche. Was ja nicht nur von mir so gesehen wird.

    Als der Vergleich mit den Wendys kam, da stürzt du dich auf mich als ob du drauf gewartet hättest. Ich bin offen für sachliche Kritik. Aber nicht für einen solchen Angriff. Der nichtmal stimmt. Du widersprichst dir indem du innerhalb des ersten Absatzes gleichzeitig schreibst, der Vorwurf sei eher „allgemeiner Art“. Also was hat dich dazu erwogen ausgerechnet mich auszusuchen.

    Tatsächlich typisch für meine Komentare ist, daß ich Fehler in der Feintypografie bzw. Spationierung feststelle. Gelegentlich ärgere ich mich auch über Schlampigkeiten. Wenn das auch noch von guten Agenturen kommt dann äußere ich meinen Unmut und werfe den Machern handwerkliche Unfähigkeit vor.

    Ich denke es kommt ganz sicher vor, daß Macher, ja sogar deren Auftraggeber das hier lesen. Darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht während ich was schrieb. Aber ich finde es besser direkt zu sein. Vielleicht hilft es ein kleines bißchen Bewußtsein für Qualität zu schaffen. Kann mir vorstellen, daß es für dich als Seitenbetreiber vielleicht unangenehm ist.

  2. Mir scheint Ihr seid alle Veganer!
    Das neue Logo eignet sich eher für Puppen als für Burger. Beim alten kann ich förmlich den Qualitätsburger schon riechen.

  3. Auch ich mag die neue Version nicht.

    Da hätte man sich doch eher an der amerikanischen Tradition des Unternehmens organisieren und dem Trend zur Simplifizierung und Abrundung nicht hingeben sollen. Wäre ich der Chef gewesen, gäbe das ein ganz klares „Nein“.

  4. Und wann tritt das neue Logo in kraft? Bisher bewerben sie im TV die Angebote noch mit dem alten, über einen Monat nach der Vorstellung. Und die stores werden auch nicht redesigned?

  5. Nun ja. Im Wendy’s-Logo wurde dieser Tage eine versteckte „Botschaft“ entdeckt. Mit etwas Phantasie lässt sich im Hemdkragen das Wort „MOM“ entziffern. Ob gezielte PR-Maßnahme oder kurioses Fundstück – so bleibt man jedenfalls im Gespräch.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>