Start Logos

UEFA präsentiert Logo zur EURO 2016 in Frankreich

37

UEFA EURO 2016 Logo

Vor wenigen Stunden wurde in Paris das Logo zur Fußball-Europameisterschaft 2016 enthüllt – es zeigt den Henri-Delaunay-Pokal eingetaucht in die Nationalfarben Frankreichs.

Entworfen wurde das Logo von der portugiesischen Agentur Brandia Central, die auch schon für das Design der UEFA EURO 2012 verantwortlich zeichnete. Hier zum Vergleich das Logo zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine.

Die offizielle Pressemeldung (siehe unten) ist ein Graus, drum mag ich daraus nicht zitieren. Ein Schwall aus Worthülsen in schlechter Grammatik. Im dazu passenden Video geht es, ebenfalls erwartungsgemäß, wieder bunt zu. Vorwarnend sei gesagt: Die musikalische Untermalung ist ganz übel.

Wer sich das Video angeschaut hat, mag vielleicht die folgende Frage beantworten.

Wie gefällt Dir das Logo zur EM 2016?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Ähnliche Beiträge

dummy

24

37 Kommentare

  1. Typisches, überflüssiges UEFA/FIFA-Video… viel Geld rausgeworfen, unnötig in die Länge gezogen, schlechtes Gedüdel im Hintergrund. Dass man guten Geschmack nicht kaufen kann ist ja bekannt.

    Das Logo selbst hat abgesehen von den Farben nichts mit Frankreich zu tun, oder seh ich das nur nicht? Österreich/Schweiz hatte ein passendes Logo.

  2. Hm, in dieser Darstellungsweise sieht der Pokal für mich aus wie eine griechische Amphore. Die Kombination aus Hellblau und Weiß unterstützt diesen Eindruck meiner Meinung nach noch. Aber was soll’s, ich interessiere mich eh nicht für Fußball. ;)

  3. Ich stelle leider immer wieder fest, dass es in unserer Branche viel zu wenig Fußballfans gibt. Das stimmt mich manchmal traurig. Es gibt tausend Ansätze, den (professionellen) Fußball zu kritisieren, aber es gibt fast kein emotionaleres Thema.

  4. Ist nicht jedes Logo besser als das von der WM2006? :D

    Im ersten Moment hab ich bei dem hier aber an China gedacht, wegen der roten Fläche und dem gelben Stern links…

  5. Also ich muss gestehen, dass mir die Logos der FIFA Weltmeister- und Europameisterschaften fast immer gut gefallen. Obwohl man sich ja hier zweifelsfrei nicht an den üblichen Werten des Logodesigns orientiert. Es ist bunt, fröhlich, lebhaft und die üppige Gestaltung ist ein Wiedererkennungsmerkmal. Ich glaube auch, dass in der allgemeinen Bevölkerung die Logos gut ankommen, sie sind eben sehr bekömmlich.

  6. Bin ich doof oder findet eine EM erstmals in Südkorea statt? Kann dem Ganzen leider auch nicht so viel abgewinnen, da gabs in den Vorjahren schon deutlich stimmigere Vertreter.

  7. Kann mir jemand erklären was die Farben und Formen um und hinter dem Pokal bedeuten sollen? Ich kann das überhaupt nicht interpretieren oder einordnen. Sieht für mich irgendwie nach 1. Klasse Malunterricht aus.

  8. Die UEFA schreibt im Pressetext: “Frankreich war schon immer für seine Künstler bekannt…”.
    Warum macht das Logo dann eine portugiesische Agentur?
    Und warum so grottenschlecht?
    Und warum schaut das alles aus wie eine schlechte Miro-Kopie?
    Und war Miro nicht Spanier?
    Und wer schreibt überhaupt diese scheußlichen Pressetexte?

    Fragen über Fragen. Und das so kurz vor’m Sommer. …
    Mir wird das zu kompliziert. ;-)

  9. sowohl die Kunst als auch der Fußball haben in Wirklichkeit soviel mehr Kraft als dieses müde Teletubby-Plastik-Geschwür. Bei der letzten EM (Polen/Ukraine) gabs meiner Meinung nach zumindest noch ein gutes Konzept, auch wenn in der Umsetzung am Ende davon kaum etwas übriggeblieben ist – jetzt gibts nur noch die Plastik-Umsetzung. Baumarkt-Vase meets Kindergartenmalbuch-Miró.
    Merde! wie der Franzose in seiner kreativen und kulturvollen Sprache zu sagen pflegt.

  10. Ui – eine Kontroverse!

    Ich finds großartig, noch besser nach dem ich das Video geguckt habe. Das finde ich ebenfalls großartig (natürlich bis auf die fürchterliche Musik). Während der Pressetext wohl zurecht wegen seiner Floskeln kritisiert wird erreicht das Video in meinen Augen etwas dasGestalter immer gerne versuchen (aber leider zu oft scheitern) : Es liefert eine nachvollziehbare Erklärung der Herleitung gewisser gestalterischer Entscheidungen und Elemente. Und das auf eine unterhaltsame und ästhetische Art und Weise – prima!
    So erklärt, komme ich gar nicht mehr dazu die Komplexität und unübersichtlichkeit des Logos zu kritisieren – es macht Sinn und spiegelt das Konzept wieder: Frankreich, Kultur, Kunst, Fussball!
    Ich mag es – sehr!

    Und die Miro-Assoziation ist eher eine Feature als ein Bug, zumindest wenn man in Betracht zieht, dass dem durchschnittlichen deutschem Kunstverstand aufgrund der einschlägigen Sozialisation durch Ikea und Baumarkt-Besuche Miro einfach näher liegt als Niki de Saint Phalle, die sich genauso gut darin finden lässt ;-).

  11. Ich finde den Entwurf mit seinen Anwendungen großartig und mutig frisch.

    Die EM (sowie die WM) ist eben genau dies: ein “Völkerfest”. Ein Event für Alle, die ganze Familie und jeden der sich alle 4 (bzw. 2) Jahre am Fussball erfreuen kann ohne davon zuviel zu verstehen. Ein ganzes Land feiert, leidet, trauert und freut sich mit der Identifikations-Mannschaft.
    Der Fussball kommt bei diesen Events an zweiter Stelle. Denn der “wahre” Fussball-Fan leidet und lebt mit seinem Bundesliga-Team 365 Tage Jahr ein Jahr aus. Das emotionale Disneylandgewusel um diese Großevents kann “Er” nur schwer verstehen. Zwar macht eine EM Spaß, hat aber längst nicht die Emotionale Stärke der Liga-Saison.

    Genau aus diesem Grunde finde ich diesen, sowie den letzten Entwurf interessant und gelungen. Er verkörpert die Freude, das Bunte, das Disneyland-Happening eines solchen Turniers. Er ist sympatisch und läd zum mitfeiern ein. Ist eigenständig und wiedererkennbar.
    Sicher hätte man ein wenig mehr das Thema Fussball spielen können aber das empfinde ich als zu vernachlässigen.

  12. Mir ist das ein wenig zu viel, aber es funktioniert auf vielen Medien und das hatten die Gestalter sicher auch im Kopf. Das Ding muss auf Colaflaschen, T-Shirts, Eintrittskarten, etc. immer ähnlich gut wirken. Ich finde, der Aufgabe kann es gerecht werden. 1-2 Elemente hätte man weglassen können, aber so ist das eben.
    Der Pokal selber sieht nun mal aus, wie er eben aussieht, ich hab bisher selten schöne Sportpokale gesehen.
    Das Video ist zunächst mal lang, zu lang. Ich finde es wiederholt sich manches. Gleichzeitig ist aber die Idee dahinter sehr schön und ich glaube, dass sich damit sehr schöne (hoffentlich kürzere) Introsequenzen fürs Fernsehen, etc. bauen lassen. Das Konzept lässt da aus meiner Sicht sehr viel Spielraum. Also bspw. eine Sequenz für jede Mannschaft, jeden Austragungsort, etc.
    Über die Musik sag ich mal lieber nix.

  13. @Achim Doch, doch

    @Dominik Dein Auge trügt nicht, denn das ist mir sofort ins Auge geschossen. Kapiere zwar nicht, warum ein Künstler der iberischen Halbinsel zitiert wird, muss ich aber auch nicht. Vielleicht ein Omen? Spanien wird wieder Europameister? :-) Ach so – stimmt. Die Agentur ist ja aus Portugal – lokale Designprägung. Außerdem ist es ein europäischer Wettbewerb, Frankreich nur Austragungsort. Mir gefällt´s

  14. “Hey, ich habe eine tolle Idee für unseren EM-Auftrag. Wir nehmen den Pokal und färben ihn in den französischen Landesfarben!” – “Klasse Idee! Aber wir brauchen irgendwas mit Ball, da muss mehr Ball rein.” – “Wir malen ‘nen Kreis außenrum.”

    Was mich am meisten stört ist nicht das doch recht unmotiviert wirkende Logo. Nein, ich ertrage diese völlig verunglückte Mischung aus Eckball- und Mittellinie nicht, die sich pseudokünstlerisch im oberen Bereich des Logos schwingt. Was soll das?

  15. Ich finds schön…
    Es schaut ver *spiel*t aus; zudem zeigt es, dass so eine EM aus vielen Einzelheiten besteht, die alle ein großes Ganzes formen. Für mich ein schöner Kontrapunkt zu den immer flacheren, simpleren Designs wie dem Windows-Logo. Trotz der Vielzahl an Elementen bleibt das Hauptaugenmerk erhalten und klar erkennbar, auch bei verkleinerter Darstellung. Nur die Fußball-spielenden Formen finde ich dann doch zu undefinierbar. Wegen der vielen Farben werden die Druckkosten vermutlich in die Höhe schießen, aber wenn jemand so viel Geld locker hat, dann ja wohl die UEFA…

  16. Frech – da kommt doch aus dem rechten Henkel ein dünner Arm und eine Hand, die mir den Mittelfinger zeigt.

    Diesen “Fan” hätte ich da mal definitiv nicht hinter die Robbe gelassen…

Kommentieren


− 5 = 4

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>