Start Lektüre

Typo+ – Typografie (auch) für Nicht-Typografen – Verlosung

7

Typo+ Typografie (auch) für Nicht-Typografen

Auf meinem Tisch liegt die aktuellste Publikation von Viscom, dem Schweizerischen Verband für visuelle Kommunikation. Die Typostudie befasst sich mit theoretischen Grundlagen, der historischen Schriftentwicklung und bietet auf 84 Seiten praxisnahe Lösungsansätze in Bezug auf den Einsatz von Schriften. Es begreift sich als Kompendium aus Vorstufentechnologie, Desktop Publishing, Design und Typographie und zeigt anhand von Interviews, wie sich die Arbeit in Druckereibetrieben in den letzten Jahren verändert hat. Das Editorial von „Typo+“ wurde von Bruno Maag verfasst.

Das Fazit im Befragungsteil der typographischen Erhebung lässt sich wie folgt zusammenfassen: Technische Fontprobleme sind stark zurückgegangen, Schriftkosten sinken seit 35 Jahren um 90 %, Standards breiten sich aus (OT, Unicode). Typo+ ist in einer Auflage von nur 500 Stück erschienen und wird in dem nachfolgend aufgeführten Shop von Viscom für 67,50 CHF angeboten (ISBN: 978-3-9523482-2-2). Angesichts des respektablen Preises hätte das Buch gerne auch mit einem hochwertigen Einband aufwarten dürfen. Das Umblättern der Seiten ist aufgrund der Drahtkammbindung etwas hakelig, so zumindest mein Eindruck. Unter allen Einsendern verlose ich an dieser Stelle ein Exemplar. Wer dieses haben möchte, schickt bitte bis zum 19.04.2011, 22.00 Uhr eine E-Mail an typoplus [ät] designtagebuch.de.

Ähnliche Beiträge

7 Kommentare

  1. Oh, das Buch ist wahrscheinlich echt lesenswert. Danke für die Info.

    Allerdings finde ich es sehr schade, dass man hier keinen Wettbewerb mehr sieht. Wettbewerb insofern, dass man etwas tun muss, um sich so ein Buch zu verdienen und nicht einfach platt eine mail verfasst. Wahrscheinlich ist das aber Aufwand, den Du, Achim, nicht mehr stämmen willst. Vielleicht könnte man es aber so machen, dass die user per Umfrage für ein gestaltetes Etwas stimmen können?

    Vielleicht haben ja auch mehr Leute Lust, etwas zu gestalten, denn dann könnte man auch einmal sehen, was hinter den hier oft so unglaublich und ausschließlich negativen Stimmen steckt…

    Kleine Anmerkung von mir. Viele Grüße.

  2. Hallo PunktPunktPunkt. Ich finde die Verlosung so besser. Bei einem Wettbewerb würden diejenigen das Buch abgreifen, die sowieso schon sehr gut sind. Der Reiz ist doch, das so alle die Möglichkeit haben zu gewinnen. Auch Gestalter am Anfang Ihrer Ausbildung. Wenn jemand zeigen will was er kann, verlinkt er einfach seine Website beim Kommentar – wie du ;-)

  3. ***************************************

    Nun folgt also die Bekanntgabe des Gewinners. Danke für die Erinnerung, Bert ;-)
    518 E-Mails sind eingegangen. 2 x 2 E-Mails habe ich entfernen müssen, weil sie jeweils von dem gleichen Absender stammten. Bitte immer nur EINE E-Mail schicken! Danke. In der Lostrommel befanden sich also 514 Namen. Freuen darf sich:

    Magnus Kleditzsch, Münster

    Herzlichen Glückwunsch!
    Das Buch geht noch vor Ostern auf die Reise.

    Allen Anderen, Danke fürs Mitmachen!

    ***************************************

Kommentieren


− 8 = 1

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>