Start Werbung

Tirol, so nah, so fern.

46

Tirol Werbung Anzeige Europabrücke

Sehen wir hier die schlimmste Tourismuswerbung aller Zeiten, wie es die englische Tageszeitung Daily Express seine Leser fragt? Eine kürzlich unter anderem im SPIEGEL geschaltete Anzeige der Tirol Werbung, der Tourismus-Marketing-Organisation des Landes Tirol, sorgt vor allem in Tirol für Wirbel. Die Europabrücke – den Meisten besser bekannt als Brenner Autobahn – wird in der Anzeige auf besondere Art inszeniert. Sonst eher als neuralgische Staustrecke verschrien, fungiert sie hier einmal als Hingucker, der, zumal um 90 Grad gedreht, einen besonders starken Kontrast zur sonst üblichen landschaftlichen Idylle darstellt. Beton vor Bergkulisse. Lockt man so Gäste ins Land?

Die Anzeige erntet vor allem in den Reihen Tiroler Tourismuspartner negative Kritik, wie der ORF berichtet. Der Verantwortliche bei Tirol Werbung, Direktor Josef Margreiter, nimmt die Kritik gelassen. Im sei klar, dass die Werbung irritiere. Der Bruch erfolge ganz bewusst. Margreiter ist der Ansicht, dass die Menschen der Werbung immer weniger Glauben schenken und sie sich zum Beispiel über Fotos und Videos, die sie im Internet finden, einen Eindruck von der Wirklichkeit machten.

Die Anzeige fällt auf. Keine Frage. Macht sie das automatisch zu einer guten Anzeige? Wie sehen das die dt-Leser, sowohl diejenigen, die bislang noch nicht den Weg in den Sommerurlaub angetreten haben wie auch die Leser, die bereits am Urlaubsort angekommen sind?

Wie gefällt Dir die Anzeige?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Übrigigens: Bei der in der Anzeige verwendeten Schrift handelt es sich um einen Corporate Font. Wie es aussieht, geht Tirol Werbung verstärkt dazu über, diesen neuen Corporate Font anstelle der Hausschrift Officina einzusetzen.

Ähnliche Beiträge

dummy

25

46 Kommentare

  1. Wenn ich als Gestalter will, dass meine Zielgruppe die Anzeige dreht, hätte ich sie komplett gedreht und nicht nur das Bild.
    Diejenigen unter euch, die die Anzeige wirklich mal gedreht hat (So wie ich) erwartet eine Besserung für das Auge. Dummerweise kann ich dann den Text nicht mehr lesen und gar nichts wird besser.

    Wäre die Anzeige genau anders herum gestaltet geworden: Bild ist richtig herum, Text ist um 90% gedreht, hätten es bestimmt einige doof gefunden das man extra die Anzeige drehen muss um den Text richtig lesen zu können.

    Warum soll ich also erst das Bild drehen um die Landschaft genießen zu können?

  2. Tatsächlich zwingt das hochkannt gestellte Foto den Betrachter die Landschaft und die Autobahn aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Man nimmt unbewusst sowohl mehr von der Landschaft als auch von der Autobahn wahr. Ich glaube, dass die Landschaft durch die neue Perspektive sogar noch reizvoller wird.

  3. Das die Anzeige polarisiert ist durch die Diskussion an sich auszumachen. Keine Frage! Ich habe trotzdem mit “Wie schrecklich!” abgestimmt, weil diese Anzeige weder ansprechend ist, noch schafft sie irgendwelche Anreize das Tiroler Land besuchen zu wollen. Ich war noch nie in Tirol, kann mir jedoch nicht vorstellen, das tristes Wetter und lange Autobahn-Strecken die Vorzüge dieser Region sind. Ist hier der Weg das Ziel?

  4. Schönes Foto, dass maximal Lust auf Autobahnfahren im Tirol macht. Und das gedrehte Bild sorgt zwar für Aufmerksamkeit, erzeugt aber keinen kapitalen Memoeffekt. Headline kapier’ ich nicht. Besser wären da Floskeln wie: “Drehen Sie mal eine Runde.” oder “Kann man halten wie man will, am Tirol kommt keiner vorbei.” Aber so: Durchgefallen. Aufmerksamkeit der Aufmerksamkeit wegen. Funktionierte nie, wird nie funktionieren.

  5. Das um 90 Grad gedrehte Foto ist schon kurios:
    gedreht sieht es ungewöhnlich, interessant, spannend und neugierig machend aus. Die Autobahn steht (für mich) im Fokus. Alles andere ist sekundär.

    Drehe ich die Anzeige zurück und betrachte das Foto, so wie es die Natur “bereit stellt”, stört die Autobahn plötzlich, die Berge sind im Fokus und die Berge entfalten ihre positive Wirkung.

    Könnte also sein, dass man das Bild toll fand, aber nicht “ungedreht”… Tja, manchmal ist Kreativität eine einfach gemachte, aber schwierig zu erklärende Sache!

    Wodurch sich die Frage ergibt:
    Gibt es aus dieser Kamapgne noch weitere Motive mit gedrehtem Motiv? Oder ist das einmalig?

  6. Mir bereitet die Anzeige Kopfschmerzen, diese 90 Grad Drehung des Bildungs wirkt nicht schön. Da ist das Motiv auch nicht förderlich. (Für 90 Grad Bilddrehungen gibt es bessere Motive)

    Klar ist aber: die Anzeige ist gut, weil sie gerade dadurch Aufmerksamkeit erzeugt und ins Gespräch kommt.

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>