TechniSat Logo

TechniSat bekommt neuen Markenauftritt

TechniSat Logo

TechniSat, nach eigenen Angaben einer der führenden deutschen Hersteller für Digitalreceiver, erhält einen neuen Markenauftritt. Ein neues Logo und ein frischer Look sollen die Wiedererkennbarkeit der Elektronikmarke verbessern.

Premiere feiert das veränderte Erscheinungsbild von TechniSat auf der Anfang September in Berlin stattfindenden IFA, der weltgrößten Messe für Unterhaltungselektronik. Die Corporate Farben Blau und Gelb bleiben weiterhin erhalten. Der Firmenname wurde hingegen neu gesetzt und erscheint nun weniger kantig als bislang.

Wie das Unternehmen im Rahmen eines Media Briefings bekannt gab, soll zukünftig in der Außendarstellung nicht mehr alleine das Produkt im Fokus stehen, sondern ganzheitliche, vernetzte Lösungen mit Mehrwert. Mit einer veränderten Markenausrichtung als Anbieter von smarter Lifestyle-Elektronik wolle man langfristig wachsen.

Mediengalerie


Weiterführende Links

6 Kommentare zu “TechniSat bekommt neuen Markenauftritt

  1. Ist OK. Auf jeden Fall moderner. Dass das Loch zwischen „T“ und „e“ wegfällt ist eine Wohltat. Ich persönlich hätte den horizontalen Balken des „T“ links nicht abgeschrägt, damit es besser zum „S“ passt. Aber ich weiß wie schwierig diese Entscheidungen sind, habe selbst gerade bei einem Logo lange mit einem Buchstaben gekämpft.

    • Yep. Ist mir auch direkt ins Auge gestochen. Dass das von den Designern nicht ausgeglichen wurde, wundert mich. Die Schriftauswahl und der Satz sind ansonsten redlich ohne aber bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Interessant ist die Frage ob mit dem nun etwas moderner/wertiger daherkommenden Logo und dem schickeren Produktdesign auch ein wirklicher Relaunch des gesamten visuellen Erscheinungsbildes einher geht. Besonders die Website hat – vorsichtig ausgedrückt – Optimierungspotenzial.

  2. Neu = Bessere Wiedererkennbarkeit? Ja nee, is klar. XD

    Und: Es soll „nicht mehr alleine das Produkt im Fokus stehen, sondern ganzheitliche, vernetzte Lösungen mit Mehrwert“. Wie oft wir das schön gehört haben… Ist ja fast so, wie wenn diese ganzen Internet-Unternehmen alle auf serifenlose Einheitsschrift wechseln!
    Widerspricht ja dann auch wieder dem Ziel der besseren Wiedererkennbarkeit.

  3. Besser als bisher, ja. Hätte TechniSat nicht stets das „Made in Germany“ so betont, hätte man sie rein vom Logo auch für einen asiatischen Billighersteller mit Markenauftritt aus den frühen 90ern halten können. Das fand ich immer schon schade.

    Aber dem Anspruch TechniSats, die ja durchaus Geräte der gehobenen Preisklasse anbieten, wird auch der neue Schriftzug nicht gerecht. Da wurde eine Chance verpasst, ansehnliche und erwachsene Wort- und Bildmarken einzuführen, und sich dabei auch der antiquierten Binnenmajuskel zu entledigen.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>