Start Stichwörter Beiträge passend zum Stichwort "Senderlogo"

Senderlogo

18
Auch wenn die jüngsten Anpassungen nicht mit dem vor drei Jahren vollzogenen Redesign zu vergleichen sind – und doch wird Sportinteressierten nicht entgangen sein, dass der Sportsender Eurosport seit kurzem etwas anders ausschaut, zumindest in den sozialen Netzwerken.
ffn Freifeld Logo

69
Der private Hörfunksender radio ffn (Niedersachsen) ließ durch einen Anwalt dem Freifeld e.V., einem gemeinnützigen Verein zur Förderung von Kunst und Kultur, eine Unterlassungserklärung zukommen. Nach Ansicht des Senders bestünde eine Verwechslungsgefahr, seien die Ähnlichkeiten zwischen dem Senderlogo (Abb. rechts) und dem Festival-Logo (Abb. links) zu groß.

10
Der Tschechische Rundfunk, Český rozhlas, stellt derzeit auf eine neue visuelle Identität seiner Sender um. Anlass für ein neues Corporate Design ist unter anderem das 90-jährige Bestehen der Rundfunkanstalt, die aus dem Tschechoslowakischen Rundfunk (Československý rozhlas) hervorgegangen ist.

29
Wie im April 2012 hier im dt angekündigt, stellt der Westdeutsche Rundfunk sukzessive auf ein neues Erscheinungsbild all seiner Marken um. Hierbei handelt sich – der Umfang der Arbeiten lässt es erahnen – um einen nach wie vor andauernden Prozess. Mittlerweile sind die Arbeiten soweit voran geschritten, dass erste Ergebnisse in einem größeren Rahmen präsentiert werden können. Im dt werden exklusiv sowohl bereits umgesetzte Anwendungen wie auch Musterlayouts vorgestellt.
Senderlogos SRF

23
Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) hat seine Radiomarken überarbeitet. Zu Ende 2012 wird für alle Sender ein neuer Name und ein neues Erscheinungsbild eingeführt. Aus Radio DRS wird dann Radio SRF. Die Umstellung folgt der bereits 2011 beschlossenen Markenstrategie, innerhalb der sich alle Sender konsequent an der Dachmarke SRF ausrichten.
Deutsche Welle Logo

15
Die Deutsche Welle, der von der Bundesregierung finanzierte Auslandsrundfunk, präsentierte gestern ihr neues Erscheinungsbild. Hintergrund für ein neues Corporate Design sowie ein verändertes On-Air-Design sind umfangreiche strukturelle Änderungen. Im Juli 2011 beschloss der Bundestag die Neuausrichtung des Senders, die die Zusammenlegung der Sparten Fernsehen, Radio und Online vorsieht.