Start Stichwörter Beiträge passend zum Stichwort "gute Websites"

gute Websites

17
Der Airbus-Konzern zeigt sich seit gestern mit einem runderneuerten Webauftritt. Damit folgt nach der im September 2010 vollzogenen Neuordnung der EADS-Marken ein weiterer Schritt in Sachen Anpassung des Corporate Designs. Der Wechsel könnte auffälliger nicht sein. Mit seinen gerade einmal 756 Pixeln in der Breite wirkt der Vorgänger, der zuletzt 2005 relauncht wurde, kleinteilig und wenig zeitgemäß. Vorher A300, nachher A380 könnte man sagen. 960 Pixel ist das neue Maß. Dank horizontal verlaufendem Hauptnavigationsbalken und großformatiger Hintergrundmotiven wirkt die neue Website ungemein großzügig. Auch im neuen Auftritt wird Typo3 als CMS genutzt. Ein mehr als geglückter Relaunch.

31
Der Webauftritt des Norddeutschen Rundfunks wurde gestern relauncht. Zuletzt wurde das Portal im April 2007 überarbeitet (dt berichtete). Neben einer verbesserten Darstellung von Videos und der Intensivierung des Dialogs mit dem Nutzer, stand insbesondere die Verschmelzung der Sendermarken auf dem Programm. Alle Neuerungen werden ausführlich in einem eigenen Beitrag auf NDR.de vorgestellt.

21
2008 gab es ein neues Stadtlogo für Regensburg. Bereits Ende letzten Jahres wurde ein neuer, und gerade im städtischen Umfeld schicker Webauftritt ins Netz gestellt, den es sich lohnt einmal anzuschauen.

8
Vorhang auf für den neuen Auftritt des US-amerikanischen Nachrichtensenders CNN. Seit wenigen Tagen erscheint der Header im satten Rot. Darin sitzt in zentrierter Position das modifizierte Logo, das nun nicht mehr die Domain im Namen führt. Aus CNN.com wird CNN.

31
Die deutsche Website der Kinderrechtsorganisation "Save the Children" wurde gründlich umgestellt. Aus einem klassischen Dreispalter wurde ein farblich sehr ansprechender Zweispalter. Dank hochwertigem und authentischen Fotomaterial wird der Besucher sofort emotional gepackt.

15
Zuletzt wurde das Nachrichtenangebot ZEIT ONLINE im Frühjahr 2007 einem Relaunch unterzogen. Zwischenzeitlich änderte man den Namen von DIE ZEIT zu ZEIT ONLINE, was aus Sicht der Markenführung als Rückschritt einzustufen ist.