Start Stichwörter Beiträge passend zum Stichwort "Gotham"

Gotham

42
Sprechen wir über das On-Air-Design bei der Fußball-WM in Brasilien. Da das Gestaltungskonzept bis zum Finale unverändert bleiben wird, kann man ja nach 20 Spielen schon einmal eine Bilanz ziehen.

4
Zahlreiche internationale Sportverbände, darunter nun auch der italienische Dachverband CONI, haben sich kürzlich ein neues Logo verpasst. Die Italiener setzen dabei, ähnlich wie zuletzt auch Twitter, auf die Popularität einer Schrift, die schon Obama zum Sieg verhalf.

27
Seit dem vergangenen Wochenende schaut die Hannoversche Allgemeine verändert aus. Das Schriftbild wird nun durch zwei neue Schriften geprägt. Wenn Chefredaktionen, wie hier der Fall, im Zuge einer Neugestaltung ihrer Zeitung von „Anstrich“ sprechen, erschrecke ich immer. Als ob die Gestaltung von Informationen etwas ist, das man nach ein, zwei Jahren, wenn einem die neue Farbe nicht mehr gefällt, einfach wieder drüberstreichen könne.
Greece – All Time Classic

6
Griechenland hat sich als Tourismusmarke neu aufgestellt. Bereits auf der diesjährigen ITB, der Internationalen Tourismusbörse Berlin, präsentierte sich das Land mit einem gänzlich neuen Markenauftritt. Eine Maßnahme, die wohl mit dazu beigetragen haben dürfte, dass Griechenland in diesem Jahr einen Tourismusrekord verzeichnen kann.
AS Monaco Logo

12
Und wieder rollt der Ball. Erst Paris Saint-Germain, dann der AS Rom, vor wenigen Tagen der FC Everton und nun ist es der AS Monaco, der sich ein neues Vereinslogo zulegt. In der Fußballwelt, die wie kaum eine andere von der Besinnung auf traditionelle Werte lebt, gehören derlei Veränderungen am Erscheinungsbild, anders als in anderen Wirtschaftszweigen, nicht gerade zum Alltag. Die Wechselfreude ist allerdings weniger Indiz für die allgemein zunehmende Bedeutung von Design, als vielmehr Ausdruck für eine Entwicklung, bei der die Machtverhältnisse in Fußballvereinen umgekehrt wird.

18
Der Musikdienst Spotify hat sich ein neues Logo zugelegt. Da es weder im offiziellen Blog, noch unter press.spotify.com eine entsprechende Meldung gibt, kann man vorerst nur spekulieren, ob das Redesign eine Art Vorbote für den weiteren Ausbau des Streaming-Dienstes in Richtung Video ist.