Etihad Airways new A380 livery

Etihad Airways präsentiert Gestaltung des A380

Gestern Abend wurde bei Airbus in Hamburg/Finkenwerder der erste A380 der Fluggesellschaft Etihad Airways präsentiert . Vor versammelter Aviation-Gemeinde wurde der A380 medienwirksam in Szene gesetzt. Für das spektakuläre Design der Außenhaut zeichnet Landor verantwortlich.

Southwest Airline Heart

Redesign von Southwest Airlines

Der US-amerikanische Low-Cost-Carrier Southwest Airlines präsentiert sich seit gestern visuell runderneuert. Der Billig-Look, für den die Fluggesellschaft bekannt war, gehört nun der Vergangenheit an.

American Airlines Tail / Heckflosse

American Airlines – jetzt mit basisdemokratischem Design

Nach dem sich im Zuge des Anfang letzten Jahres vorgestellten Rebrandings von American Airlines in Teilen der Belegschaft Widerstand gegenüber des neuen Flugzeugdesigns breit gemacht hatte, insbesondere was die Frage der Gestaltung der Heckflosse betraf, entschloss sich die Unternehmensführung, die eigenen Mitarbeiter abstimmen zu lassen. Ein mutiges Unterfangen – manch Einer wird sagen, ein kopfloses.

Iberia Logo

Iberia mit neuer visueller Identität

Iberia, 1927 gegründet und derzeit größte Fluggesellschaft Spaniens, erhält eine neue visuelle Identität. Ende November dieses Jahres wird mit der Implementierung des neuen Designs begonnen. Bereits gestern wurde das neue Corporate Design in Madrid vorgestellt.

Thomas Cook Logo – Sunny Heart

Thomas Cook verabschiedet sich vom Globus

Der Tourismuskonzern Thomas Cook Group vereinheitlicht das Erscheinungsbild seiner Reisemarken. Im Zuge dessen ändert sich auch die visuelle Identität des Unternehmens. Erste Eckpfeiler der nun präsentierten Dachmarkenstrategie wurden bereits im vergangenen Jahr gesetzt, als in Skandinavien die Marken Ving (Norwegen/Schweden), Spies (Dänemark) und Tjäreborg (Finnland) auf ein neues Design umgestellt wurden.

Sólyom Logo

Sólyom Hungarian Airways – eine neue Airline nimmt Gestalt an

Eineinhalb Jahre nach dem Ende der staatlichen Fluglinie Malev soll die neu gegründete Fluggesellschaft Sólyom Hungarian Airways eine Lücke im ungarischen Flugverkehr schließen. Während mit Ryanair und Wizz Air bereits zwei Low-Budget-Carrier den hiesigen Markt unter sich aufgeteilt haben, schickt sich Sólyom an, das Premium-Segment zu erschließen. Nicht nur Luftfahrtexperten halten dieses Vorhaben für ein äußerst schwieriges Manöver, auch aus Sicht der Markenführung darf man Zweifel haben, ob die Verantwortlichen dieser Herausforderung gewachsen sind.