Start Werbung

Saturn und Technik – Eine kurze Liebe

25

Wir hassen teuer

Eben sprach Saturn noch von der “Liebe zur Technik” und nun hats schon wieder ausgeschnackelt. In den neusten TV- und Radio-Spots heißt es nur noch “Wir hassen teuer”. Auf den ersten Teil des Werbespruchs hat man nun mehr verzichtet. Wie schon angenommen, ist die Preisthematik in der Media-Saturn-Holding wesentlich prägender, als jede Liebesbekundung. Der Preis ist halt immer noch heiß.

25 Kommentare

  1. @GL

    wie es richtig heißen müsste, ist wohl jedem heini klar. nur sind die zwei “richtigen” varianten noch hundert mal schlechter.

    “geiz ist geil” war einfach geil. das neue konzept ist in jeder hinsicht schlecht. ich stimme hier fast jedem kommentar zu der es ablehnt (synchronisation, cyber-tussi etc.).

  2. “Wir hassen teuer” ist doch klasse. Schöne Aussage. ABER für mich ist einfach kein Zusammenhang zu niedrigen Preisen erkennbar.

    Nur weil ich teuer hasse, muss dass noch lange nicht heißen, dass ich deshalb etwas günstig verkaufe. Wäre ja auch schlimm sowas gleich zu glauben.

    So gesehen ist der Spruch sehr geschickt. Und wenigstens ein „Danke für eine Liebesbotschaft weniger in der deutschen Werbelandschaft“ wäre doch angebracht.

  3. Ich kann weder mit dem alten noch neuen Zeugs was anfangen. Kommt mir alles so negativ und billig rüber. Nee, das kanns nicht sein.

  4. ich finde die saturn werbespots ziemlich ekelig .. die frau, roboter was auch immer mit der komischen haut .. naja … gibt leute die finden das heiss ich finds abartig und die werbespots sind auch ziemlich tief .. geiz ist geil etc. und bla .. wer billig einkaufen will geht sowieso nicht zu saturn oder media markt .. sondern kauft im internet

  5. Schon alleine die Tatsache, dass soviel darüber diskutiert wird, heißt doch das diese Firma Ihre Aufgabe gut gemacht hat, oder? Das Ziel ist hiermit erreicht, ob man es gut oder schlecht findet ist immer Geschmackssache… :-)

Kommentieren


8 + = 12

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>