Start Relaunch

Salami-Relaunch bei GMX

12

GMX Relaunch

Wieder einmal frischt ein großes Portal seine Seiten auf. Stück für Stück sollen nun neue Funktionen integriert werden. Ajax spielt dabei eine entscheidene Rolle. Als erstes wurde gestern die neue Startseite präsentiert.

Was hat sich getan?

Die Startseite ist auf 970 Pixel in der Breite angewachsen. Der Rest erscheint wie gewohnt 200 Pixel schmaler. Skyscraper-Banner haben auf 1024er Breite jedenfalls kaum Raum, um zu stören. Auf den zahlreichen Unterseiten ist (noch) weiterhin dafür Platz.

Statt komplett links angeschlagen sitzt der komplette Inhalt nun mit etwas Abstand zum linken Seitenrand. Zudem wird der gesamte Aufbau bestehend aus Header, Navigation, Content und Marginalspalte durch einen Rahmen zusammengefasst. Das wirkt kompakter, als zuvor. Abrundungen an der Oberkante des Headers unterstützen die Ansicht als Einheit.

Nachrichten mal anders, aber nicht unbedingt gut

Die Rubrik “Im Blickpunkt” als Modul für die Top-Meldungen ist mal etwas Anderes. Aus meiner Sicht ist dies ein weiterer zum Scheitern verurteilter Versuch so viele Information, wie möglich auf kleinen Raum unterzubringen. Die Reiterumschaltung ist gelernt und funktioniert schnell und problemlos. Der Wechsel jedoch zwischen Kurz-Teaser und Lang-Teaser ist umständlich bis überflüssig. Bei jedem Rollover eines Kurz-Teasers wechselt dessen Position. Die geänderte Bildgröße bedingt ein starkes Wackeln des gesamten Teasers, wodurch man nun die Stelle suchen darf, bis zu der man gelesen hatte. Wer braucht so etwas?

Zentrale Suche

Statt den prominenten Bereich im oberen Drittel im Content mit Werbung für GMX-Produkt zu nutzen, sind dort nun die Suche und die Login-Felder untergebracht. Allein dieser Verzicht, lässt die Startseite ein Stück weit “seriöser” erscheinen. Subtil statt plakativ. Ist das das neue Werbekonzept? Der zentral positionierte Login-Bereich soll sicherlich auch den Weg hin zum angekündigten Instant-Messenger ebnen. Man darf gespannt sein, wie es weiter geht.

Danke an Tobias und Adam, denen es zeitgleich als Ersten aufgefallen ist.

P.S. Die Lupengrafik bei der Suche wirkt wie aus einer CorelDraw-Sammlung. Vielleicht sollte man hier eher die Lösung der zum Konzern gehörenden Site von 1&1 nehmen? Diese Seite, wie auch das Web.de-Portal sind übrigens Spiegelungen des GMX-Auftritts.

12 Kommentare

  1. Andi: …oder das Portal von 1&1. Beim klicken zwischen den Tabs 1&1 und GMX haben sich nur der obere und linke Bereich geändert. Im Hauptbereich ist der Inhalt, Breiten sowie Platzierung so gut wie identisch, auch der ‘Rollover’ Technik, nur mit etwas andere Styling.

  2. Igitt, das Design finde ich schrecklich! Ich gehöre durchaus zu den Freunden frischer Web 2.0-Designs – aber einfach über ein bestehendes, professionelles Design ein paar Glanzeffekte zu legen, ist wirklich schwach.

  3. Krass, jetzt ist wirklich alles “schön” einheitlich… Wie hieß es damals, als United Internet WEB.DE übernahm: Die Eigenständigkeit der Marken erhalten… Nun sieht das 1und1-Portal, WEB.DE und GMX komplett identisch aus.
    Aus dem WEB.DE Smartsurfer wird der GMX Smartsurfer, aus WEB.DE Smartsearch die GMX Smartsearch…

  4. ich bin kein fan dieser portale, da stürz ich mich lieber täglich auf konservative seiten wie heise oder n-tv

    generell finde ich aber oben, die alte version besser mit den kompakten boxen, das neue design ist zwar zum lesen angenehmer doch der flattersatz ohne die abgrenzung irritiert mich eher

  5. Nur am Rande ich finde diese Seite (designtagebuch) super!!!

    Gibt es eigentlich einen Grund warum große Seiten, zB gmx zwar nur 970px breite anbieten also kein liquid layout und dann die ganze sache nich einmal zentrieren sonder links bündig halten?

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>