Relaunch von Volvocars

volvo

Seit kurzem zeigt sich der deutschsprachige Volvo Auftritt der PKW-Sparte in neuem Kleid. Neben der Größenanpassung auf 1024 Pixeln fällt vor allem die riesige Hauptbühne auf, in der sofort ein Video gestartet wird. Die Zeiten haben sich wirklich geändert. Dank millionenfacher DSL-Anschlüssen ist solch ein Schritt nun möglich.

Der Trend immer früher und mit immer mehr Videomaterial auf den Benutzer zuzugegehen schwappt von amerikanischen Nachrichten-Portalen wie z.B. CNN und NBC nun auch auf andere Sparten zu uns rüber. Youtube und andere extrem erfolgreiche Video-Portale sind sicherlich Auslöser bzw. Verstärker für diese Welle der Bewegtbilder. Gerade, wenn es darum geht ein hochpreisiges Produkt zu präsentieren kommt man an aufwendigen Inszenierungen nicht mehr vorbei.

Zoom- und 3D-Ansichten waren der Anfang. Volvo hat schon immer sehr viel Wert auf die Inszenierung seiner PKW-Modelle gelegt. Alles muss sich bewegen, interaktiv und erfahrbar sein. Kritisch wird es, wenn diese sehr werbende „Show“ auf Kosten von „nackten Tatsachen“ geht. Ich erwarte in einem Webauftritt einfach mehr, als eine Ansammlung von Werbespots und Showcases, bei denen man ähnlich wie im Fernsehen eh die rosarote Brille auf hat. So lange ich weiterhin Technische Daten, Preise und z.B. eine Zubehörliste finde soll es mir recht sein. Ich möchte nur nicht beim Öffnen einer Website das Gefühl haben in einen TV-Werbeblock geraten zu sein, wie es auf Portalen wie Sport1, Stern und Bild bereits gang und gäbe ist.

 

Ein Kommentar zu Relaunch von Volvocars

    Pingbacks

    Kommentar verfassen

    Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>