Sat1.de Relaunch

Relaunch von Sat.1.de

Sat1.de Relaunch

Kurz vermeldet sei der Relaunch von Sat.1 in der vergangen Woche. Flash wurde verbannt, zumindest von der Startseite, dafür wurde die Website mit Webfonts ausgestattet. Die Klavika kommt nun an zahlreichen Stellen zum Einsatz.

Sat1 Website

Der Webauftritt sitzt nun mittig im Browser und misst mit 960 Pixeln in der Breite 30 Pixel weniger als der Vorgänger. Die Hauptnavigation befindet sich nun horizontal im Header-Bereich statt wie bislang in der linken Spalte und verfügt fortan über ein Aufklappmenü (siehe Abbildung), das über die gesamte Breite geht und den Direkteinstieg in tiefer liegende Seiten ermöglicht.

Mit dem vollzogenen Wechsel hält auch das aktuelle On-Air-Design Einzug in den Webauftritt. Halbkreise und der im Zentrum positionierte Sat1-Ball spielen hierbei eine dominierende Rolle. Noch sind die Umstellungsarbeiten nicht abgeschlossen. Folgt man Teasern im Videobereich, werden laufend 404-Fehlerseiten produziert.

Vielen Dank Marcel, Oliver, Tobias und Mike für die Hinweise.

11 Kommentare zu “Relaunch von Sat.1.de

  1. Ganz toll ist ja schon mal das die Seite jetzt mittig ist.

    Ich frage mich nämlich oft warum es noch Seiten gibt die einen festen Pixel-Wert in der Breite haben aber trotzdem links am Rand klatschen – so z.B. der Web-Auftritt der TV-Movie.

    Auch die Farben sind jetzt angenehmer, diese grelle Pink der alten Version ist ja schrecklich :-)
    Da gefällt mir der neue etwas dunklere Lila-Ton schon viel besser.

    Was die Übersichtlichkeit angeht, es ist sicher schwer solch ein großes Portal wirklich zu 100% sauber, strukturiert und übersichtlich zu halten. Das hat man hier aber schon ganz gut hinbekommen.

    Mein Favorit unter den Auftritten der TV-Sender bleibt aber die Seite von Kabel-1.

  2. Endlich ist Sat.1 mal eigenständig. Jetzt fehlt im Grunde nur noch die Website von sixx und die Sender der ProSiebenSat.1 TV Deutschland haben alle ein eigenständiges Leben – angepasst an die jeweiligen OnAir-Designs.

    Mir persönlich gefällt der neue Auftritt weitaus besser als der Vorgänger. Was in deinem Screenshot ja gar nicht deutlich wird, ist, dass im alten Design immer die Navigationspunkte durchgewechselt haben – davon, dass die Sortierung der Sendungen absolut frei von jedweder Nachvollziehbarkeit war, soll nur kurz erwähnt werden.

    Ich finde es schön, dass jetzt die einzelnen Formate im Webauftritt deutlich aufgewertet wurden. Die Seite passt sich farblich dem TV-Format an – ähnlich wie im TV mit unterschiedlichen Farben gearbeitet wird. Das bringt zwar keinen Navigations-Nutzen für den Nutzer, ist allerdings sicherlich hübscher als eine Seite für „Wolff“ die insgesamt eher grau-blau gehalten wurde und dann von pinken/lilanen Standardelementen eingefasst wurde.

    Falls es schonmal aufgefallen ist: Nicht mehr auf allen Seiten wird der Sat.1 Ball eingesetzt. Haupterkennungsmerkmal ist nun der in der Klavika-Gesetzte Schriftzug „SAT.1“ oben links. Der Ball kommt nunr noch im Footer und auf Bühnen prominent zum Einsatz – schon ein bisschen mutig, aber dennoch gut!

    Sehr schön gelöst finde ich die Bühne auf der Startseite von sat1.de – auch, wenn man hin und wieder nochmal bei der Bildauswahl schauen sollte ;)

  3. Interessant finde ich, dass der SAT1-Ball nicht als Logo der Seite genutzt wird sondern lediglich der Schriftzug, einzig im Footer taucht der Ball auf, sowie in Teaserbildern.
    Die Umsetzung des On-Air-Designs ist gut gemacht als Aufmacher, könnte von mir aus gerne noch mehr genutzt werden.
    Und an Hand von den Seiten der Sendungen kann man sehen, auch ein schönes Design kann man hässlich umsetzen (Sendung Barbara Salesch)

  4. Bei mir ist die neue Seite linkslastig – also nicht genau mittig. Die Reiter der Kategorien hätten etwas Farbe vertragen, übersichtlich ist anders – ganz schöne Bleiwüste. Ansonsten gefällt mir das neue Sat1.

    PS. Sehe ich ja jetzt erst, die Innenseiten sind ja bunt – das ist ja grausam … da hätte ich ja lieber das Farbschema der Startseite benutzt und nur die Headerbilder in der jeweiligen Farbe gemacht.

  5. Ein sehr moderne und notwendige Veränderung. Jedoch auch nicht ganz so modern wie sie gekonnt hätten. Die Verläufe, in dem jeweiligen Container wo sich der Inhalt befindet, sind untenrum stärker. Dadurch wirkt der Container plastisch, was so gar nicht notwendig ist. Der Schatten, der darunter liegt, erzeugt schon eine genügendes Abheben von dem Hintergrund. Meiner Meinung nach hätte der Schatten auch kleiner und weniger weichgezeichnet sein können. So sieht das aus, als hätte man noch rumprobiert und sich irgendwann mit einem Zwischenergebnis zufrieden gegeben.

  6. Schwierig.

    Sicherlich ein hübscher Auftritt und auf den ersten Blick sehr ansprechend.
    Auf den zweiten Blick find ich es aber teilweise sehr unübersichtlich und vollgestopft.

    Teilweise sehr kleinteilig, wodurch auch hin und wieder die Zusammenhänge nicht direkt offensichtlich sind.
    Z.B. hätten die Headlines der Kästen (Titel) größer oder dunkler (also kontraststärker) sein dürfen. Das Grau ist zwar „easy on the eye“ und macht es in gewisser Weise harmonisch, aber eben auch etwas diffus.

    Bin mir dem entsprechend noch nicht ganz sicher, wie ich den Relaunch einordnen kann.
    Hübsch ist er ja eben schon…

  7. Der Aufbau der Startseite ist logisch und gut zu erfassen. Auch das Teaserelement oben ist gut. Was mir nicht gefällt ist das Mega-dropdown, speziell unter ‚Ratgeber‘ (bricht um) und insgesamt sind die Schriften viel zu klein.

    @happydesign: Rechts ist ein Werbebanner, das du möglicherweise nicht siehst, weil du Ad-block verwendest :) Mit dem Banner ist die Seite dann auch mittig.

  8. Startseite ist gut gelungen, die Unterseiten eher „naja“. Das Beispiel von PJ ist schon krass mit diesem 3/4 Brett und der grauseligen Farbe, was soll das? War der Mut zur Veränderung dann wieder weg?

  9. Mir gefällt es nicht besonders, es ist ok aber nicht der Renner. Ich hätte Ihr Logo auch lieber oben erwartet.

    Was mich am meisten stört, ist der zu mächtige Schatten, weniger wäre hier mehr.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>