Start Relaunch

Relaunch von HUK.de

13

Relaunch HUK Coburg

Die HUK-COBURG Versicherungen haben kürzlich ihre Website relauncht. „Der neue Internetauftritt setzt auf eine trennscharfe, bedürfnisorientierte Zielgruppenansprache. Das Angebot richtet sich an Privatkunden und Mitglieder des öffentlichen Dienstes, versteht sich jedoch nicht als Direktversicherung und grenzt sich damit strategisch klar von der unternehmenseigenen Tochter huk24.de ab.

Im Fokus der Produkt- und Firmendarstellung stehen Beratung und Transparenz. Getragen werden diese durch umfassende Produktinformationen, detailierte Tarifrechner, 18 Landingpages, die Integration versicherungseigener Makler-Homepages und einen Corporate Bereich“, so ein Auszug aus der Pressemeldung der für Konzept, Design und Entwicklung verantwortlichen Agentur Cybay New Media aus Hannover. Die Implementierung in das Redaktionssystem DAY wurde von Cassini durchgeführt.

13 Kommentare

  1. Das ursprüngliche Layout wirkt auf mich billig und nicht zeitgemäß. Der Relaunch ist m.E. gelungen. Mit einfachen Mitteln eine klare und schöne Webseite erstellt.

  2. Vom Layout her wesentlich zeitgemäßer als das Vorherige, aber in Sachen SEO muss da noch einiges getan werden… bei Links wie:

    http://www.huk.de/produkte/kfz-versicherung/autoversicherung/topthema-kfz.jsp;jsessionid=0001blalsdjdasSessionI55661484?nmklick=homepage_kfz-versicherung_mainteaser_button&nmpath=index_thema_buehne_text

    kommt mir das Grauen. Des Weiteren empfinde ich es als nicht unbedingt nötig eine Textvergrößerung/-verkleinerung anzubieten, jedoch wenn man so etwas anbietet, dann sollte man auch den gesamten Text vergrößern/verkleinern können!

  3. Also mir gefällt die neue Variante besser. Diese ist für mich wesentlich offener und weniger kompakt als die alter Version. Der Ansatz mit dem Footerbereich in dem sich sämtliche Navigationspunkte wiederholen, ist sicherlich nicht optimal, ebenso wie die semantische Strukturierung der Inhalte. Hier werden div-Container ohne Ende verwendet, aber auch Mehrfachverwendungen von h1 auf einer Seite sind keine Seltenheit. So werden zur Ausrichtung eines Eingabefeldes und eines Beschreibungstextes sieben (!) div-Container verwendet. Die Formulare kommen ohne fieldset-, legend- oder auch label-Elementen aus. Jemand der nicht sehen kann und dem ein Verbindung zwischen einem Beschreibungstext (üblicherweise von einem label-Element umschlossen) und bspw. einem Eingabefeld vorgelesen werden muss, der erhält keinerlei Informationen darüber ob das hier auch der Fall ist. Man kann in einem solchen Fall lediglich vermuten, dass der Text vor dem Eingabefeld dazu gehört. Unter einer guten und barrierearmen Benutzerführung stelle ich mir etwas anderes vor…

  4. Die Optik ist klar besser. Moderner, frischer und nutzerorientierter. So die Pressemeldung. Doch, dass die Navigation erst einen Klick benötigt, bevor diese aufklappt ist ein unverzeihlicher Faux-pas.

  5. Die Seite ist sehr schön umgesetzt. Das mit dem Klick auf den Navigationspunkt ist für Tablett-Benutzer sicherlich ein großer Gewinn. Die gewohnten Roll-Over-Navigationen lassen sich auf iPad & Co. meiner Meinung nach schlecht navigieren.

  6. Mal unabhängig von alt gegen neu…
    Der jetzige Ansatz mag gestalterisch gewisse Vorzüge haben, die Konzeption und Nutzerführung könnte besser sein. Es gibt zwar klar abgegrenzte Handlungsoptionen über die Kennzeichnung primärer und sekundäre Buttons (schön gelöst im Bereich Autoversicherung) auf der Startseite weiß man aber vor lauter Optionen nicht mehr wohin. Hier ein Einstieg, da ein Reiter, dort was Bewegtes.
    Ich stimme überein, dass man möglichst gut die Nutzerbedürfnisse abholen soll – und seinen wir ehrlich: wir alle kennen die politischen Diskussionen zu der “Immobilie Homepage” – jedoch würde mehr Fokus und Ruhe dem Auge und der klaren Nutzerführung gut tun.

  7. Yeah – und wieder eine Agentur die einen Dreck auf Accessibilty und Semantik gibt. Keine Auszeichnungen von Links bei Focus, Menüs als div’s – da hilft auch die Schriftgrößenveränderung (ich dachte Browser können das auch) nichts.

    Ansonsten sehr teilweise sehr klar umgesetzt – die Aufteilungen gefallen sehr. Aber warum muss das Menü einen Overlay über die Seite legen?

  8. @Frederika: Sehe ich auch so. Die Verhältnisse zwischen Erst- und Zweitrangigen Informationen ist nicht immer deutlich zu erkennen. Überall gibt es einen Einstieg, die Buttons auf der Startseite hätte man sparsamer, dafür aber gezielter einsetzen sollen.

    Das sich das Flyoutmenü erst nach einem Klick öffnet ist in jedem Fall nicht gut gelöst. Hier hätte man außerdem den Look des Submenüs ein bisschen schöner ausarbeiten können. Das fällt auch an einigen anderen Stellen auf.

    Ansonsten ist das Redesign solide, es passt zur Branche.

Kommentieren


8 + = 9

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>