Start dt-Aktionen

Relaunch von Flyerpilot.de – Gutscheine gewinnen

59

Relaunch Flyerpilot

Die Online-Druckerei Flyerpilot hat ihren Webauftritt einem grundlegenden Relaunch unterzogen und dabei den Bestellprozess, die Produktauswahl und das Kunden-Center optimiert. Im dt wird der Relaunch vorgestellt, das Schöne dabei: zehn dt-Leser kommen in den Genuss eines Gutscheins, der auf den nächsten bzw. ersten Druckauftrag angerechnet wird.

Neben der erhöhten Nutzerfreundlichkeit und dem neuen Look steht vor allem das Thema „Bewegtbild“ und „Audio“ im Vordergrund: So berät in jeder Kategorie ein Druck-Experte die Nutzer zu diversen Produkten. Mittels Audiofiles und Webvideos in HD-Qualität werden Nutzern die Drucksachen anschaulich aus nächster Nähe präsentiert, um auf diese Weise neben der Beschaffenheit des Materials auch nützliche Infos zu vermitteln.

Der neue Onlineshop bietet nun eine Schnellauswahl, die mit nur einem Klick zum Top-Seller, zum Öko-Produkt, zum Premium-Produkt oder zum 24h-Service führt sowie ein neues Online-Gestaltungstool, das über mehr Schriften und Funktionen verfügt als bislang. Ein weiteres Highlight sind die freien Formate: Damit sind Anwender nicht mehr an die üblichen Standartformate gebunden, sondern können ihre Wunschmaße individuell eingeben.

Relaunch Flyerpilot

Im Vorfeld des Relaunchs wurden vorab 7.000 Kunden nach ihrer Meinung befragt. Auf Basis dieser umfassenden Erhebung wurde das Portal auf die veränderten Bedürfnisse hin konzipiert und konsequent nutzerorientiert ausgerichtet. Der neue Auftritt ermöglicht einen einfachen und schnellen Bestellprozess. Exemplarisch hierfür stehen auch der kostenlose Datencheck, die individualisierte Anfrage- und Auftragsabwicklung sowie der Auslandsversand, der per Produkt-Konfigurator in sechs Express-Länder zum Einheitspreis liefert.

„Die Bedürfnisse unserer Nutzer waren bei diesem Relaunch von besonderer Bedeutung. Persönliche Betreuung, Hilfestellung bei den Druckdaten und die Vermittlung von Haptik und Optik des Materials sind Dienstleistungen, die unser umfassendes Produkt-Portfolio bestens ergänzen“, so Ines Schunk, CEO von Flyerpilot.

Die 2003 gegründete Online-Druckerei Flyerpilot ist eine Marke der Printgroup GmbH & Co. KG mit Sitz in Sennfeld bei Schweinfurt. Das Produktangebot umfasst Drucksachen aller Art wie Flyer, Plakate, Poster, Visitenkarten, Briefpapier oder Großformatwerbung. Flyerpilot nimmt seine Verantwortung für die Umwelt ernst: Das Unternehmen produziert atomstromfrei und ist für den klimaneutralen Druck zertifiziert. Produziert wird ausschließlich in Deutschland.

Verlosung

Wer bis Donnerstag den 10. Mai, 22.00 Uhr ein Foto als Kommentar anheftet, auf dem die zuletzt selbst kreiierten Druckmedien dargestellt sind, hat die Chance auf einen von zehn Gutscheinen im Wert von je 50 Euro. Mit dieser Aufgabenstellung gehe ich davon aus, dass die Gutscheine tatsächlich dorthin gelangen, wo auch ein Bedarf vorhanden ist. Das Los wird entscheiden. Wer keine gedruckten Arbeiten vorweisen kann, muss schon ein paar gute Gründe nennen, weshalb ein Gutschein unbedingt benötigt wird. Ich bin gespannt auf Eure Arbeiten.

59 Kommentare

  1. So, hier noch einmal der Upload des Tischaufstellers.
    Es handelt sich um einen ungeschnittenen, noch nicht konfektionierten Rohbogen.

    Gruß nach draußen!

  2. Ich muss Marius Jurtz in jedem Punkt zustimmen. Selbst ich als Berufsanfänger finde gut 2 Drittel der hier präsentierten Druckerzeugnisse katastrophal.

    Die einzigen Produkte, die meiner Meinung nach ausgesprochen positiv und kreativ hervorstechen sind die Beiträge von henni (Das Bier), Raphael (der fröhliche Sommerzeltlager-Flyer) und Max (Zoo-Eintrittskarten).
    Dann gibt es noch eine handvoll Sachen, die ganz solide Arbeit sind – und der Rest ist peinlich.

    Bei den großen Tönen, die hier sonst regelmäßig gespuckt werden, habe ich eine ganz andere Liga an Qualität erwartet. ;)

  3. Vielleicht sollten sich die, die hier so harte Urteile über die (zugegebermaßen durchwachsene) Auswahl der geposteten Arbeiten fällen, mal aus der Deckung wagen und eigene Arbeiten vorstellen?! Und zwar nicht irgendwelche Phantasieprojekte oder Awardeinreichungen, sondern (wie von Achim gefordert) tatsächlich die letzten für real existierende Kunden realisierten Printprodukte – also Arbeiten aus dem ganz normalen Tagesgeschäft mit seinen Sachzwängen und Zeitlimitierungen…

  4. Ich verstehe überhaupt nicht, warum die eingebundenen Arbeiten überhaupt in den Kommentaren, oder hier als mal als Negativbeispiel der Funktion, mit dem Kommentarvoting bewertet werden. Den Gestaltern sollte die Meinung anderer in diesem Falle doch herzlich egal sein, da es sich nicht um einen Wettbewerb handelt.

    Nun denn, zurück zum Thema. In meinen Augen ein insgesamt solider Relaunch, obwohl ich die Site noch zu textlastig finde. Selbst die Bilder in dem Hauptslider gehen vor lauter Textzusatz unter. Von den Artikelseiten möchte ich gar nicht erst sprechen. Text, Text und noch mehr Text.

  5. Ich bin ein kreativer Mensch und aktiv in der ehrenamtlicher Jugendarbeit unsere Gemeinde.
    Der Gutschein wäre Genial um verschiedene christliche Medienprodukte auf Weg zubringen.

  6. ***************************

    Soeben habe ich die Verlosung vorgenommen. Bevor die (virtuelle) Lostrommel gefüllt werden konnte, mussten die Kommentare aussortiert werden, die nicht den Vorgaben entsprachen. Bitte bedenkt, dass ein Bild hier nur dann als Kommentar erscheint, wenn eine entsprechend korrekte der Grafik eingebunden wird. Es reicht NICHT, wenn die URL einer HTML-Seite eingebunden wird. Die URL muss also stets mit .jpg .png oder .gif enden.

    An der Verlosung teilgenommen haben letztendlich 36 Leser (hier die Liste). Bei 10 Gutscheinen sicherlich nicht die schlechtesten Chancen.

    Gewonnen haben je einen 50-Euro-Gutschein:

    Marco B. #27
    Yannick Weidmann #33
    Philipp #1
    Markus #36
    PJ #34
    nilsson #11
    toby #25
    Jo #28
    Konrad Höfer #32
    Martin Kraft #5

    (die Nummern beziehen sich auf die oben verlinkte Liste)

    Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!
    Im Laufe des Tages werde ich alle anschreiben.

    Schönen Dank allen anderen fürs Mitmachen.

    ***************************

  7. @Martin Kraft
    Wieso werden dann von den Lesern die anderen Designs von Unternehmen, die hier regelmäßig vorgestellt werden, nicht ebenfalls unter dem Gesichtspunkt “mit all seinen Sachzwängen und Zeitlimitierungen” bewertet? Sind die Designabteilungen der Unternehmen etwa nicht unter Druck und müssen mit Einschränkungen und fiesen Deadlines zurechtkommen?
    Warum isses da auf einmal was anderes?
    Einmal drüber nachdenken bitte.

    Es geht mir nicht darum, dass gefälligst jeder hier Hochglanz abliefern muss, es geht mir darum, dass das Maul nicht so dramatisch und theatralisch weit aufgerissen wird, wenn es um andere Designs geht – da wird gerne rigoros in der Luft zerrissen. Da wird auch nicht mit Samtpfoten angefasst.
    Sowas sollten sich imo nur die erlauben, die auch selber unter denselben Umständen etwas zumindest gleichwertiges gebacken bekommen.
    Sonst darf auch gerne einfach mal etwas kürzer getreten werden.

    Wenn man das Maul aufreißt, aber nur heiße Luft rauskommt, ist das in meinem Augen nunmal peinlich.
    Nicht jeder liefert makellose Designs ab oder kann das überhaupt gut genug, aber ich erwarte ein Ego, dass den eigenen Fähigkeiten entspricht.

Kommentieren


9 − 2 =

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>

ÄHNLICHE BEITRÄGE

67