Relaunch von BMW.de

Der Automobilhersteller BMW ordnet seine Webauftritte neu. Nachdem bereits vor 12 Monaten die österreichische Präsenz auf ein neues Interface umgestellt wurde, erfolgte vor wenigen Tagen nun im gleichen Stil der Relaunch des deutschen Länderauftritts. Der neue Webauftritt ist vor allem eines, breit. Ob er darüber hinaus auch Größe besitzt, habe ich mir bei einer ersten Begehung angeschaut.

Was dem Besucher als erstes auffällt, ist die neue Größe, die neue Breite. Der Auftritt wurde auf 1280 Bildpunkte in der Breite festgelegt, was insofern nennenswert ist, da der Inhalt nicht skaliert, sich also nicht der Größe des kleiner werdenden Fensters anpasst, zumindest nicht in nennenswerter Weise. Responsive ist die neue Umgebung also nicht. Nutzer, die den Auftritt auf einem Bildschirm mit 1024 x 768 Pixeln Auflösung betrachten, müssen also zusätzlich zum vertikalen auch einen horizontalen Scrollbalken in Kauf nehmen. Der Vorgänger-Auftritt war exakt 1024 Pixel breit.

Neue Hauptnavigation

Die Hauptnavigation wurde technisch aufgewertet indem sie nun bei Rollover die jeweiligen Unterpunkte, zum Beispiel die Fahrzeugmodell, freigibt.

Neuer Konfigurator

Der Konfigurator wurde optisch, technisch wie konzeptionell neu angelegt. Die Ansicht des Fahrzeugs wurde um eine 360-Grad-Ansicht sowie um Animationen erweitert. Beide lassen sich per Schaltfläche auch deaktivieren. Insgesamt nimmt die visuelle Darstellung des Fahrzeugs mehr Raum ein, gleiches gilt für Navigationselemente. Der Konfigurationsprozess erfährt in der neuen Umgebung insgesamt eine Aufwertung, er wird zu einem Erlebnis. Der bisherige BMW-Konfigurator wirkt im direkten Vergleich kleinteilig und langweilig. Da BMW.ch derzeit noch im alten Look vorliegt, können beide Anwendungen miteinander verglichen werden.

Im Webauftritt kommt BMWs Hausschrift „BMW Type“ (hieß früher „BMW Helvetica“) als Webfont zum Einsatz, allerdings nur innerhalb des Seitentitels. Ansonsten sind in der Haupt-CSS-Datei mit Tahoma, Verdana, Lucida Grande und Arial gleich vier Systemschriften definiert, was zumindest das Schriftenkonzept in Frage stellt.

Eine wichtige Fahrzeugangabe: Die seit 01.12.2011 für PKW vorgeschriebene Energieverbrauchskennzeichnung (welch schönes deutsche Wort), die die CO²-Effizienz mit Hilfe einer farbigen Skala darstellt, findet sich im neuen Webauftritt angewandt. Innerhalb der Auswahl der Motorisierung werden die unterschiedlichen Labels aufgelistet.

Verantwortlich für den neuen Webauftritt zeichnet Interone.

19 Kommentare zu “Relaunch von BMW.de