Start Relaunch

Relaunch von Blick.ch

5

Blick.ch Homepage

Die Tageszeitung Blick, nach der Gratiszeitung „20 Minuten“ die zweitgrößte Tageszeitung der Schweiz, hat vergangene Woche ihren Webauftritt relauncht. „Mehr News, mehr Sport, mehr People, mehr Wetter“ lautet das Motto, unter dem der Relaunch stand. Nach eigener Aussage war die Lesefreundlichkeit „oberstes Gebot“ bei der Entwicklung der neuen Website. Ich wollte mich bei einem ersten Besuch selbst überzeugen, wie es um den Lesekomfort bestellt ist.

Blick Relaunch

Der neue Auftritt ist in die Breite gegangen. Statt der bislang gerade einmal 835 Pixel misst die Website nun 980 Pixel in der Breite. Die Hauptnavigation gibt nun bei Rollover die zweite sowie die dritte Hierarchiebene wieder, wodurch der Zugang deutlich erleichtert wird. „Video“ ist hier ein neuer Hauptnavigationspunkt. In Zukunft möchte man stärker auf Bewegtbilder setzen.

Mit dem Relaunch wandert die schmalste der drei Spalten, in der etwa weitere Bilder und mehr zum Thema vorgehalten werden, von der Mitte an den linken Rand. Der Content rückt dementsprechend weiter nach innen, während die Marginalspalte weiterhin rechts angeschlagen ist. Ein Aufbau, der mehr und mehr in Nachrichtenportalen Anwendung findet.

Auch weiterhin kommt mit der Antenna ein Webfont zum Einsatz, der maßgeblich den Auftritt prägt. Boulevardmedien mögen es gerne laut und bunt und gerade vor diesem Hintergrund weiß der neue Blick-Auftritt zu gefallen, der sich zwar inhaltlich zuweilen zottig gibt, visuell jedoch gut strukturiert zeigt.

In Kombination mit der Arial, statt bisher Verdana, verfügt Blick.ch nun über ein sehr ansprechendes Schriftbild, bei dem der Lesekomfort nicht zu kurz kommt, im Gegenteil. Schriftgrößen und Abstände sind gut gewählt. Mit 60 Zeichen pro Zeile fällt der Satzspiegel hingegen vergleichsweise gering aus (Bild.de = 70, Spiegel.de = 80, Tagesanzeiger.ch = 90, lematin.ch = 95). Fairerweise sei gesagt, dass die größere Zeichenanzahl bei den hier aufgezählten Sites mit einer geringeren Schriftgröße einhergeht.

Mit Escenic kommt übrigens ein neues Content Management System zum Einsatz. Realisiert wurde der Auftritt von der TOMORROW FOCUS Technologies GmbH (TFT).

Fazit

Gerade im direkten Vergleich mit dem neuen Blick.ch-Auftritt wird deutlich, wie kleinteilig und ungeordnet Bild.de eigentlich ist. Schön zu sehen, dass Boulevard und gute Gestaltung auch zusammengehen können.

Herzlichen Dank für die zahlreichen Hinweise!

5 Kommentare

  1. Ich finde News-Portale mit am schwierigsten was das Webdesign angeht. Übersichtlichkeit, Lesefreundlichkeit und auch noch ein schönes Design sollen sie haben. man o man :-)

    Bei Blick.ch hat man es wirklich gut geschafft. Den neuen header finde ich 1000mal besser als den alten. Modern und ordentlich. Das komische grau ist weg und ein schönes warmes rot ist da.

    Die Typo ist schön groß und lässt sich echt super lesen.

    Alles in allem ist der Relaunch sehr gelungen. Das einzige was ich noch gemacht hätte wäre das Suchfeld Parallel mit dem Home-Button zu setzen. Vielleicht kommt das ja noch.

  2. Irgendwie eine Mischung aus CNN und Bild. Die Artikelseiten sind recht gut gelungen, aber die Startseite empfinde ich als viel zu unstrukturiert. Irgendwie lässt sich da kaum eine Sichtachse ausmachen. Erst unten ab den Ressorts wird die Seite schön übersichtlich. Im oberen Bereich kämpft aber jedes einzelne Element um den Blick des Benutzers und lässt dadurch keine eindeutige priorisierte Blickabfolge zu. Nichtsdestotrotz gelingt es den Headlines dank der Typo als ruhende Elemente zwischen dem ganzen Boulevard-Wirrwar rauszuschimmern. Irgendwie weiss ich noch nicht, ob ich die Seite gut oder schlecht finden soll.

Kommentieren


9 + = 10

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>