Rama im neuen Look

Rama, eine zum Unilever-Konzern gehörende Lebensmittelmarke, erstrahlt seit kurzem im neuen Look. Mit neuen Sorten, verbesserten Rezepturen und „der neuen Pflanzlichkeit im Fokus“ wird der Brotaufstrich-Klassiker nunmehr beworben.

Das letzte Rebranding von Rama fand 2011 statt (dt berichtete). Seinerzeit hatte man sich sowohl in TV-Spots wie auch im Verpackungsdesign vom legendären „Rama-Mädchen“ als Erkennungs- und Markenzeichen verabschiedet und stattdessen eine florale Stilistik eingeführt.

Mit Hilfe des neuen Designs soll die Marke Rama gezielt Verbraucher ansprechen, die auf eine pflanzlich basierte Ernährung achten. Zum Sortiment zählt nun auch eine vegane Variante. Das bislang für die Marke typische Farbkonzept bestehend aus Gelb, Blau und Rot weicht einem gelb-grünen Farbklima. Statt in der klassisch runden Form kommen die neuen Varianten in einer semitransparenten, Boot-förmigen Verpackung ins Kühlregal.

Für die Kampagne zeichnet GGH Mullen Lowe (Amsterdam) verantwortlich. Das Package-Design kommt von TOUCH OF MOJO (London).

Und noch der ergänzende Hinweis: seit Änderung der Rezeptur im Jahr 2008 ist Rama, gemäß europäischer Streichfett-Verordnung * was es nicht alles gibt * streng genommen keine Margarine mehr, sondern ein Streichfett.

Mediengalerie

Weiterführende Links

28 Kommentare zu “Rama im neuen Look