PayPal Logo (seit 05/2014)

PayPal bekommt neues Logo und lanciert erstmals globale Markenkampagne

PayPal Logo (seit 05/2014)

PayPal, 1998 gegründet und seit 2002 Tochtergesellschaft von eBay, erhält im Zuge einer globalen Markenkampagne ein neues Logo. „People Rule“ ist der neue Slogan des Bezahldienstes, mit dem das Unternehmen seine Philosophie hinter „The People Economy“ zum Ausdruck bringen möchte.

Im Mittelpunkt der Markenkampagne, die vor wenigen Tagen vorstellt wurde, stehen Menschen. Das neu gestaltete „Double-P-Monogram“ soll nach Aussage des Unternehmens das Zusammenkommen von Menschen symbolisieren. Ein Auszug aus der offiziellen Pressemeldung: „From its first day to today, PayPal has revolutionized the way people across the globe think about and use money. We know the world is changing, devices are getting smaller and wearables will become the norm as people adopt new connected devices. We know our customers, and those who aren’t yet, are eager to understand what this means to them every day.“

Im Sommer wird man in den Kernmärkten von PayPal, den Vereinigten Staaten, Australien, Deutschland und anderen Ländern, die ersten TV-Spots der neuen Kampagne sehen (siehe unten).

Im Zuge des Rebrandings, für das Fuseproject verantwortlich zeichnet, wurde auch die Website unter Paypal.com relauncht (letzter Relaunch war 2012 » Paypal.com wurde relauncht, jedenfalls teilweise. Die Administrationsumgebung ist wohlgemerkt noch auf dem Stand von vor 10 Jahren und bedürfte ebenfalls einer Erneuerung.

Mit der neuen Markenidentität will man erreichen, dass PayPal als ein Dienst verstanden wird, der sich ganz den Interessen und Bedürfnissen der Menschen verschreibt. Der Name PayPal soll gewissermaßen synonymgleich für „Mensch“ stehen, so das Ziel. PayPal = People. So ist die Verschmelzung der beiden P’s im Logo, der neue Slogan „People Rule“ und etwa auch die handschriftliche – sehr menschliche – Typographie innerhalb der Anwendungen zu verstehen. Eine Abkehr also von allen technophilen Gestalten, mit denen PayPal bislang auftrat, sondern die Hinwendung zum Menschen, so der Grundgedanke.

PayPal Logo – vorher und nachher

PayPal Logo – vorher und nachher

 

Die letzte Änderung am Firmenlogo erfolgte 2007 (dt berichtete). Im jüngsten Redesign wurden nun die beiden Paypal-P’s übereinander geschoben. Die Wortmarke wurde bei grundsätzlich ähnlicher Farbgebung neugesetzt. Beim Logoredesign von eBay vor zwei Jahren wurde die Überlappung der Buchstaben entfernt, hier nun wird sie eingeführt.

Die neue PayPal Markenidentität

Logoevolution

Einer der neuen Werbespots

Mediengalerie


Weiterführende Links

10 Kommentare zu “PayPal bekommt neues Logo und lanciert erstmals globale Markenkampagne

  1. Ich muss gestehen dass ich im Kopf immer noch das 1998 Logo vor Augen habe wenn ich an Paypal denke. Nicht weil ich die anderen nicht mag- irgendwie resoniert das originale wesentlich staerker.

  2. Muss sagen, das überzeugt mich voll und ganz und gefällt sehr gut. Wirkt zeitgemäß, hebt sich ab von anderen Logos und wirkt irgendwie „unique“. Richtige Richtung den Paypal da geht.

  3. Das neue Logo gefällt mir überhaupt nicht. Wirkt irgendwie „verschlossen“ und durch die wenig transparente Art etwas „verdeckend“. Auch der Font hatte wir bisher besser gefallen.
    In meinen Augen nicht wirklich fertig sondern mal schnell dahin gezimmert.

  4. finde das neue Logo nicht wirklich ansprechend. die zwei P passen nicht zueinander, das blau ist schon recht kräftig. Der Werbespot ist wiederum gut geworden

  5. Im direkten Vergleich wirkt das neue Logo auf mich sehr dunkel, schwer, unfreundlich. Vielleicht hätte man für die Überlappung ein Blauton wählen sollen, der in der Helligkeit zwischen den beiden Farbtönen der Schrift liegt? Dann würde es meiner Meinung nach gleich etwas luftiger wirken. Die Formen finde ich gut.

    Die Negativdarstellung würde mich auch interessieren.

  6. Das neue Logo ist ganz gut gemacht, ein wenig zeitgemäßer als bisher. Das alte Logo kannte ich eigentlich nur als Schriftzug, ich hoffe nun kommt das „PP“ häufiger zum Einsatz. Ich empfinde eine Überarbeitung allerdings sehr sinnvoll, da ich immer häufiger Spams bekam, die sich kaum noch von Original-PayPal-Mails unterscheiden ließen. Das „PP“ könnte nun fast ein Siegel werden, die Einfachheit ist in den oft sehr kleinen Darstellungen sicherlich hilfreich.

    Allerdings finde ich die Kommunikation rund um das Logo schwierig – ich entdeckte es gestern zufällig (auf der offiziellen Site). Ein seriöses Unternehmen, das mit empfindlichen Daten wie Adresse und Kreditkartennummern umgeht, müsste doch seine Kunden vorab und persönlich informieren. Denn gerade wegen der zahlreichen Spams könnte man den neuen Auftritt für eine Fake-Version halten. Denn ich achte eigentlich nur bei der Bezahlung und den persönlichen E-Mails auf PayPal, jegliche sonstige Kommunikationswege waren mir bisher nicht aufgefallen.

  7. Das neue Design gefällt mir persönlich überhaupt nicht. Es wirkt wie einmal-möglichst-flat-draufgeklatscht, und damit absolut furchtbar generisch und auswechselbar.
    Die Änderung der Bildmarke – okay, aber die Änderung der Typografie der Wortmarke geht gar nicht.

  8. Finde es auch zu dunkel und die beiden P’s heben sich schlecht voneinander ab, bzw. der Transparenz-Effekt geht total unter. Die beiden a’s der neuen Typo finde ich auch nicht mehr ganz so passend wie vorher. Alles in Allem vielleicht ein guter Ansatz, da es einprägsam ist; jedoch ist wohl wieder etwas vorschnell und un-durchdacht umgesetzt worden.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>