Somat Logo

Somat im „neuen“ Look

Die zur Henkel-Gruppe gehörende Spülmittelmarke Somat wurde optisch aufgefrischt. Anlass hierfür ist die nach Angaben des Herstellers verbesserte Umweltverträglichkeit der Spülmittelprodukte. Seit April kommen Produkte der Marke Somat ohne Phosphate aus.

Guinness Logo

Neuer Glanz für das Markenzeichen von Guinness

Guinness, 1759 in Dublin gegründet, bekommt erstmals seit 10 Jahren ein neues Logo. Eine der bekanntesten Biermarken weltweit möchte, wie es im Pressetext heißt, für ein zunehmend jüngeres Klientel relevant bleiben, und so wurden sowohl der Schriftzug wie auch das seit über 150 Jahren von Guinness verwendete Harfen-Symbol redesignt.

_0001_Rajasthan Ad

Neuer Markenauftritt für Rajasthan (Indien)

Rajasthan, flächenmäßig größter Bundesstaat Indiens, präsentiert sich seit kurzem mit neuem Markenauftritt. Man wolle die Vorstellung, Rajasthan würde in erster Linie aus Sanddünen, Palästen und Wüsten bestehen, ändern.

Aston Villa FC Lion

Aston Villa FC zeigt wieder Krallen

Der sportliche Niedergang des englischen Fußballvereins Aston Villa FC vollzog sich seit Jahren. Wenig Fortune haben die Villans offenkundig auch beim Branding. Die Vorstellung des neuen Vereinswappens erfolgte zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, denn schon wenige Tage später muss das Gründungsmitglied der Premier League den ersten Abstieg seit 1987 verkraften. Schon allein deshalb mag sich kaum ein Fan mit dem neuen Signet anfreunden. Dabei könnte gerade der nunmehr wieder Krallen zeigende Löwe für den notwendigen frischen Wind im Verein sorgen.

DESIGN oder nicht SEIN

Buchvorstellung: DESIGN oder nicht SEIN

„DESIGN oder nicht SEIN“ ist die deutsche Fassung von „Make Design Matter“, einem vom schwedischen Designstrategen und Berater David Carlson geschriebener Leitfaden. Das kleine rote Buch bietet nach Angaben des Verlags „sieben Grundregeln für relevante Gestaltung“. Wer angesichts dieser Umschreibung bereits zurückschreckt, weil er darin ein allzu strenges Regelwerk vermutet, dem sei gesagt, dass die dogmatische Note allein der deutschen Übersetzung geschuldet ist. dt-Leser können zwei Exemplare dieses lesenswerten Taschenbuchs gewinnen.