Graz im Quadrat – Das neue Stadtlogo

Nachdem kürzlich Innsbruck ein neues Stadtlogo erhielt, präsentiert nun die Landeshauptstadt der Steiermark ihr neues Logo. Die im Mittelpunkt des Corporate Designs stehende Wortbildmarke erlaubt vier Namenszusätze: („Holding“, „Stadt“, „Tourismus“ und „Messecongress“). Den jeweiligen Bereichen wird dabei ein eigener Farbwert zugewiesen.

INNS‘ BRUCK – Die Hauptstadt der Alpen

INNS‘ BRUCK – Die Hauptstadt der Alpen

Heute wurde in Innsbruck das neue Corporate Design der Tiroler Landeshauptstadt vorgestellt. Zukünftig werden die Stadt Innsbruck und der Tourismusverband mit einem gemeinsamen Corporate Design auftreten. In einem einjährigen Prozess wurde der neue Markenauftritt der Stadt entwickelt, mit dem gleichermaßen Bürger, Touristen wie auch Investoren angesprochen werden sollen.

Neuer Markenauftritt von Ecuador-Tourismus

Das Ministerium für Tourismus in Ecuador möchte mehr Touristen ins Land locken und stellt für Werbemaßnahmen im nächsten Jahr 40 Mio. US-Dollar bereit. Aus diesem Antrieb heraus wurde die visuelle Identität der Tourismusmarke überarbeitet. Das neue Logo, welches heute auf der Reisemesse „World Travel Market“ in London vorgestellt wurde, soll helfen, den Bekanntheitsgrad des Landes zu steigern.

Designklassiker – kreativ werden!

Diesen Designklassiker gibt es nun im Rahmen eines kleinen Kreativwettbewerbs zu gewinnen. Was genau zu tun ist, um an die Preise im Gesamtwert von über 1.200 € zu gelangen, will ich gerne verraten.

dummy

dt-Umfrage: Designer und ihre Arbeit

Im September ging es hier im Blog um die Frage, Wie viel verdienen Designer und Designpraktikanten? Geld ist wichtig – zweifellos. Aber Geld ist nicht alles. Für Designer sind andere Faktoren viel entscheidender. Kreative, die regelmäßig Wertschätzung für ihre Arbeit erfahren, und/oder die sich ihre Arbeit frei einteilen können, für die spielt das Finanzielle keine sonderlich große Rolle. Das behaupte ich jedenfalls.

Volkswagen.de im neuen Design

Volkswagen hat seine PKW-Website einem umfassenden Relaunch unterzogen. Ein Schwerpunkt bei der Umstellung war die stärkere Verschmelzung der jeweiligen in Flash realisierten, interaktiven Fahrzeug-Specials, die bislang meist in einem separaten Fenster vorgehalten wurden, und nun ein echter Bestandteil der Website sind. Die Anzahl der PopUps wurde generell deutlich minimiert. Neben den zahlreichen visuellen, strukturellen und technischen Veränderungen, wurde etwa auch der Konfigurator grundlegend überarbeitet.