Toyko 2020 Shortlisted Emblems

Olympische Spiele in Tokio 2020: Logo-Shortlist veröffentlicht

Toyko 2020 Shortlisted Emblems

Nachdem das Japanische Olympiakomitee das im Sommer letzten Jahres präsentierte Logo aufgrund von Plagiatsvorwürfen bereits wenige Wochen später wieder einstampfte, wurde heute nun eine Shortlist mit vier neuen Logoentwürfen vorgestellt.

14.599 Entwürfe wurden im Rahmen des vom Komitee ausgeschriebenen Logowettbewerbs eingereicht. Die aus Sicht der Jury besten vier Entwürfe können von heute an bis zum 17. April eingesehen und kommentiert werden. Eine öffentliche Abstimmung findet keine statt. Vielmehr werde die Jury alle Kommentare bei ihrer Entscheidung mitberücksichtigen, wie es in der Pressemeldung heißt. Wer mag, kann seine Eindrücke auch per Postkarte an das Komitee schicken.

Machen wir es nicht komplizierter als es sein müsste. Welches Logo sollte das Rennen machen? (Abstimmung weiter unten)

Tokyo 2020 – Shortlist Logo  A

Tokyo 2020 – Shortlist Logo  B

Tokyo 2020 – Shortlist Logo C

Tokyo 2020 – Shortlist Logo D

Welcher Entwurf sollte zum offiziellen Logo der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio gekührt werden?

Loading ... Loading ...

18 Kommentare zu “Olympische Spiele in Tokio 2020: Logo-Shortlist veröffentlicht

  1. Bei dem Paralympics Logo bei ‚B‘ muss ich als erstes an Haarfärbemittel oder Color-Shampoo denken, ‚D‘ erinnert mich an ein Gehirn, bei C seh ich tanzende Menschen und A gefällt mir einfach nur nicht.
    C ist im Gegensatz zu den restlichen ziemlich einzigartig, es ist immer noch Geschmackssache, aber mir gefällts auf eine Weise.

  2. Also mich überzeugt auch keines davon so richtig. Die paralympics Logos finde ich insgesamt stärker und aufgrund dessen habe ich für D abgestimmt. Die Typo und die Farbe des Schriftzuges stört mich in Verbindung mit der bildmarke. Das wirkt im paralympics Logo des Vorschlages stimmiger durch die paralympics Erweiterung. Die bildmarke ist aber von allen Vorschlägen die für mich passendste.

  3. Ziemlich unpassende Farbwahl bei C wie ich finde. Beim „normalen“ Logo erinnern die Beine doch sehr an die Frankreichflagge und das Paralymicslogo an Italien.

  4. Mir gefällt vor allem das D. Aber nur das rechte Logo. Die Linke form sieht… seltsam aus. Erinnert mich an Zirkus. B an sich ist schön, aber erinnert einen nicht an Sport oder Olympira. Wie Co sagte: Haarfärbemittel. C hingegen wirkt Japanisch. Wer sich mit japanischer Kultur auskennt, weiß was die Strahlen und Kreise um die Figur bedeuten. Dennoch gab es schon früher laufende Figuren in früheren Olympias. Das wird langweilig.

    • Danke für die Animation, mein erster Gedanke war eher ein Mensch in der Waschmaschine.

      Obwohl das passende Paralympics-Logo dazu noch da am wenigsten schlimme ist,
      das hat wenigstens noch irgendwas von Feuer, Flamme und Asien.

  5. Schaut alles nach Baukasten-Logos aus. Wobei der Baukasten nichtmal ein aktueller zu sein scheint. Ich habe für A gestimmt, da dort immerhin ein interessant anmutendes System dahintersteckt, aus dem sich ggf. was machen liesse…

    • Genau deswegen habe ich auch für A gestimmt.

      Grundsätzlich finde ich es auch nicht das Beste von den vier Vorschlägen, aber wenn man sich im Hinterkopf behält was man bei Print und TV daraus bauen könnte wirkt es erfrischender/anders als die bunt anmutenden Varianten.

  6. Habe für D gestimmt. Aber jetzt, wenn ich mir es nochmal angucke, ist vielleicht doch C besser. Insgesamt gefallen mir bei keinem Logo Farbwahl und Formen. Wie schon gesagt wurde, ist das alles ein bisschen „meh“.
    Ich vermag auch nicht irgendein Konzept bei den Logos zu erkennen. Mit A kann ich bespielsweise überhaupt nichts anfangen: Wo ist da irgendeine Verbindung zu Olympia oder Japan? Könnte auch das Log irgendeinee 08/15-Werbeagentur oder eines Messebauers sein. Ich weiß auch nicht ob die DIN dem Logo noch gut tut…
    Das Logo von Peking 2008 fand ich um einiges besser. Das hat man wenigstens verstanden. London 2012 war irgendwie nur gewungen hip. Bei den großen Sportveranstaltungen ist es immer wieder das selbe. Olympa, Fußball-Europameisterschaft und Fußball-Weltmeisterschaft bekommen einfach kein gutes Logo hin.

  7. Eines muss ich noch anmerken:
    Ich empfinde es als äußerst positiv und wohltuend, dass bei allen Entwürfen das Paralympic-Logo jeweils das bessere ist.
    Zufall oder Intention? Da öffnen sich doch interessante Perspektiven.

  8. Nein, das ist nicht die Qualität, die man erwarten muss … die Tradition von japanischen Zeichen kann sich nicht annähernd in den Emblemen widerspiegeln. Schade drum.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>