Start Verpackungsdesign

NIVEA MEN – Männlichkeit auf Knopfdruck

6

NIVEA MEN – Brand-Button

6 Wochen nachdem das neue Verpackungsdesign von NIVEA inklusive der neu gestalteten Herrenserie im dt vorgestellt wurde (Die Evolution des Verpackungsdesigns von NIVEA), gab Beiersdorf heute nun eine Pressemeldung heraus, in der das neue Markenkonzept von NIVEA MEN vorgestellt wird. Das ebenfalls kreisrunde Logo fungiert unter der Bezeichnung „Brand Button“.

Männerpflegeprodukte sind fortan ebenfalls mit einem kreisrunden Logo ausgestattet. Um das Maskuline zu betonen, wurde für diese Submarke ein eckiges Schmuckelement entworfen, mit dem der jeweilige Verwendungszweck grafisch hinterlegt ist (siehe NIVEA MEN – After Shave Balsam mild). Ebenso kennzeichnend für die Designlinie der „NIVEA for Men“-Serie sind fette Schriftschnitte sowie der Einsatz von Majuskeln, während im Gegensatz dazu Bezeichnungen auf Produkten für Frauen vermehrt in Minuskeln gesetzt sind. Auch die anderen Submarken verfügen nun über derlei Gestaltungsprinzipien.

Während die grundsätzliche Designsprache von NIVEA von Fuseproject kommt, wurde für NIVEA MEN feldmann+schultchen aus Hamburg aktiv. Die Produkte der Herrenserie sind seit April im Handel.

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare

  1. Die Gestaltung ist ja ganz OK aber dieser Button und die Erläuterung dazu klingt wie ein dummer Scherz. Das ist innovativ? Warum nicht gleich ein Gaspedal?

    Pardon, aber ich verspüre den Drang, die Verantwortlichen dieses Pressetextes laut auszulachen. Man sollte seine potenziellen Kunden ernst nehmen.

  2. Also ich sehe das etwas anders, als mein Vorredner. Ich gebe dir insofern Recht, dass der Begriff “innovativ” etwas überzogen ist. Aber jetzt mal ehrlich, die meisten von uns sind in der Werbe-Branche tätig (behaupte ich mal) und solche Überziehungen sind da keine Seltenheit. Insofern kann ich da weder Nivea noch der Agentur einen Vorwurf über den Pressetext machen (allerdings ein interessantes Diskussionsthema für einen eigenständigen Blogeintrag: “Die Selbstbeweihräucherung von Werbern – Ausnahmefälle oder State of the art?”)

    Ich kann die Argumentationsstruktur speziell hinter dem Brand-Button an sich schon gut nachvollziehen und finde sie persönlich sogar gelungen.

    Ohne das vorher gelesen zu haben, hatte ich sofort die Assoziation mit dem Startknopf, der sich mittlerweile in jedem neuen BMW – oder Auto in einer vergleichbaren Preisklasse bewegt – befindet. Und das etwas tatsächlich so gut funktioniert, ohne dass Erklärungsbedarf notwendig ist, erlebe ich (leider) in der letzten Zeit immer seltener. Allerdings gestehe ich, dass ich vermutlich auch genau in die Zielgruppe gehöre, die mit der Produktpalette erreicht werden soll. Aber ein Grund mehr, warum das Konzept tatsächlich aufzugehen scheint.

  3. Ich kann leider ebenso wenig einen Startknopf erkennen, noch dem neuen Design etwas abgewinnen. Ich erkenne darin nur modisches Styling, aber so eine Dose Rasierschaum stellt man sich ja sowieso nicht als Designobjekt irgendwo hin. Hier geht es, wie bei den meisten Produkten, eben darum im Supermarkt aufzufallen. (Und dann später noch im Bad aufzufallen…)
    Kennt jemand die Euroshopper-Produkte aus Holland? Das ist dort so etwas wie bei uns die Ja!-Produkte – nur eben schön gestaltet und sogar für Analphabeten gut erkennbar. Hier ein schöner Link dazu: http://www.thedieline.com/blog/2011/3/7/before-after-euro-shopper.html

    (ich weiß, das hat jetzt nichts mit dem neuen NIVEA-Design zu tun (abgesehen davon, dass es schöner ist), aber ich finde diese Art von Produktgestaltung sollte man mal gesehen haben)

  4. Als Mann wird man immer mit dieser Rennfahrer-Klingonenkrieger-Käfigkämpfer Ästhetik konfrontiert. Was soll daran bitte innovativ sein? Das ist Rückschritt und Diskriminierung pur.

    Werbung und Marketing für Männer sind so schrecklich reaktionär. Alles was zählt sind Stahl, Bier und Geschwindigkeit. Auf der anderen Seite ist es natürlich unmöglich einen ordentlichen Haushalt zu führen (http://www.clipfish.de/video/126412/senseo-fuer-maenner/) oder sich sozial zu verhalten (http://www.youtube.com/watch?v=M2lWBtCR11s). Am besten sind die Produkte für Männer selbst so gefährlich, dass sie (unbedingt) hinter Gitter müssen! Oder tragen zumindest dem ungezügelten und ständigen Paarungstrieb rechnung indem sie herdenweise Nutz-Frauen anlocken.

    Und dann werden auch noch bei den Männerprodukten vermehrt Majuskeln und bei den Frauen Minuskeln eingesetzt… gruselig!

    Sehr schade eigentlich. Das kreisrunde Gestaltungskonzept von Nivea ist eigentlich so schlüssig und gelungen.

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>