Pure Grenada Logo

Neues Tourismuslogo für Grenada

Pure Grenada Logo

Der karibische Inselstaat Grenada hat sich ein neues Tourismuslogo und einen neuen Markenauftritt zugelegt. Unter dem Slogan „Pure Grenada“ soll die Insel fortan als „off-the-beaten path“-Destination positioniert werden, einem „Paradies für den anspruchsvollen Reise-Abenteurer“, wie es im Rahmen der Vorstellung heißt.

Grenada Tourism Logo

Das neue Logo reflektiere die Wurzeln und das Erbe der Insel, die von Einheimischen auch als „Herz der Muskatnuss“ bezeichnet wird. Die auf Grenada angebauten Gewürze, insbesondere Muskatnüsse, bildeten das Rückgrat des Exporthandels. Die Abbildung der Muskatnuss auf der Nationalflagge Grenadas unterstreicht die Bedeutung der Muskatnus für den Inselstaat.

Die Darstellung der Nuss, im bisherigen Logo naturalistisch, ist nun stark abstrahiert. Ohne Hintergrundwissen dürften die Meisten die Bildmarke eher als Blume und weniger als Nuss interpretieren. Dank stärkerer Reduktion erlaubt die Bildmarke nun jedoch weitere Assoziationen wie etwa die einer Krone. Eine Assoziation, die durch die zentrische Ausrichtung oberhalb der in der Schrift Le Havre gesetzten Wortmarke befeuert wird.

Verantwortlich für die Kreation zeichnet Inglefield/Ogilvy and Mather Caribbean.

Mediengalerie

Weiterführende Links:

8 Kommentare zu “Neues Tourismuslogo für Grenada

  1. Die Typographie gefällt mir überhaupt nicht – P und R erinnern mich an die DAX, die geometrischen Formen von N und A sind wohl der FUTURA oder NEUTRA entliehen. Allein die Idee von cleaner Wort-/Bildmarke auf Stimmungshintergrund finde ich gelungen (ist aber auch alles andere als neu).

  2. Statt einer Nuss oder Krone sehe ich viel mehr eine dramatische Szene, in der ein Schmetterling im Begriff ist von einer Walnuss erschlagen zu werden.

  3. Bildmarke erinnert ein wenig an die Pflanzen von Super Mario :) Muss mich meinem Vorredner anschließen, die Typo gefällt mir auch nicht so gut. Die Website hingegn ist hübsch anzusehen.

  4. Gefällt mir. Das Logo besitzt positive Konnotationen und ist klar und simplifiziert gestaltet. Das der Ikonizitätsgrad nicht so gut heraussticht, so dass der Laie auf den ersten Blick die stilisierte Muskatnuss nicht erkennt, finde ich nicht allzu schlimm. Schließlich hat das Logo so den „AHA“-Effekt und wirkt letztendlich interessanter/einprägsam.

  5. PURE GREN A D A

    Lernt eigentlich kein Designer mehr, Schrift vernünftig zu spationieren? Das letzte A hat schon mal die Fähre nach Barbados genommen.

  6. In Verbindung mit dem Moodhintergrund wirkt die Wort/Bildmarke mehr. Gerne hätte der Gestalter sich genauer um das Kerning der einzelnen Buchstaben kümmern können, denn so lang sind die beiden Worte ja nun auch wieder nicht.

    Ob die Marke nun gefällt oder nicht ist wohl dem Geschmack überlassen. Ich weiss nicht was ich davon halten soll. Auf einen flüchtigen Blick erinnert mit die Bildmarke etwas an zwei gereuzte Säbel mit nem Kopf, die gerade fechten. Auf den zweiten Blick erkenne ich keinen Schmetterling und vielleicht noch eine Blüte. Ich glaube man muss das Logo einfach mal öfters sehen, damit es gefällt … Ist wie bei mancher Musik.

    Das Screendesign entspricht der aktuellen Linie von Gestaltungen und bietet nicht wirklich Neues. Dennoch ist es klar und schnell zu erfassen. Da ich ein Fan von großen Bildern bin, gefallen mir die tolle Luftaufnahme und das Rafting Bild auf der Startseite. People und Landschaften funktionieren grundsätzlich für Emotion.

    So viel dazu.

  7. und das seestück soll daran erinnern, wie es infolge des klimawandels zukünftig dort aussehen wird, wo einmal inseln wie Grenada standen?

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>