Paris Region – Logo

Neues Logo für „Paris Region“

Paris Region – Logo

Die Wirtschaftsagentur der Region Paris, L‘Agence Régionale de Développement économique, abgekürzt „ARD“, erneuert den Markenauftritt für die Region Paris. Die Attraktivität der Region steigern soll auch ein neues Logo, mit dem eine bessere Differenzierung gegenüber dem Mitbewerb, insbesondere den Metropolen New York, London und Berlin gelingen soll.
Paris Region Logos – vorher und nachher

Das neue Signet, das die bisherige, einfarbige Lösung ablöst (Abb. oben), stünde, so die Pressemeldung, für Kreativität, Konnektivität und Vielfalt – Attribute, über die sich die Region identifiziere. Die Weiterentwicklung des Großraums Paris („Le nouveau Grand Paris“) wurde bereits unter der Vorgängerregierung beschlossen. Das nun vollzogene Redesign ist Teil eines umfangreichen Maßnahmenpaketes, das die Wettbewerbsfähigkeit der Hauptstadtregion, in der 20% der französischen Bevölkerung lebt, gefestigt und ausgebaut werden soll (siehe ambafrance-de.org).

Die verschiedenen Elemente des Logos

Paris Region – die verschiedenen Markenlogos

Die Bildmarke besteht aus acht farbigen Balken – über ebenso viele Départements verfügt die Region Paris. Die Balken repräsentieren die Vielfalt der Region. Der Eiffelturm gilt gleichermaßen als nationales Symbol wie auch als wichtigstes Erkennungsmerkmal von Paris. Turm und Balken werden im neuen Logo zu einer Einheit verschmolzen, das wie ein „Leuchtfeuer strahle“, so der Pressetext. Im Schriftzug kommt die Klavika zum Einsatz, die beim „R“ modifiziert und um einen Schweif ergänzt wurde.

Entworfen hat das Logo die Agentur MMAP aus Lyon.

Mediengalerie

Weiterführende Links:

18 Kommentare zu “Neues Logo für „Paris Region“

  1. da stimmt alles, von den Farben über die Proportionen bis zur Ausrichtung der Schrift. das Schmankerl ist wirklich die Tricolore oben ;)

    super gemacht.

  2. „Source of Inspiration“ – englischer Claim, in einem französischen Logo, in Frankreich??
    Was reißen denn hier für Sitten ein? :-D

    Ansonsten echt toll. Die Tricolore ist echt das berühmte Tüpfelchen auf dem Turm… äh.. „i“

  3. Gefällt mir sehr gut. Die Klavika wird nicht ohne Grund so oft bemüht.

    Das Aufnehmen der Form des Turms in den Schriftzug nimmt der Klavika ein wenig die Strenge und passt insgesamt sehr gut zu meiner Vorstellung von Paris.

  4. Den Weißraum überm Eiffelturm finde ich merkwürdig, und in der Mitte, wo sich die Streifen treffen, wird’s etwas „fummelig“. Trotzdem eine große Besserung zum vorigen Logo.

  5. Eine deutliche Verbesserung zum alten Auftritt, das ist ganz richtig. Allerdings habe ich das Logo zunächst in einer kleinen Vorschau gesehen und musste spontan an das NBC-Logo denken – könnte allerdings auch sein, dass es mir als Einzigem so geht :-D
    Allerdings erkenne ich beim besten Willen nicht den Eiffelturm. Insbesondere als ich die Bildversion auf dunklem Grund betrachtet habe, hab ich da ein Beduinenzelt gesehen. Mir fehlen hier noch dezente Ergänzungen im Logo, die den Turm auch im Bildelement so einzigartig und wiedererkennbar machen wie in der Realität – bspw. die Spitze oder die Zwischenetage. Da müsste man dann schauen wie das zu lösen ist, ohne dass das Logo zu „frickelig“ wird ;-)

  6. @Tim: Ja, natürlich englisch. Paris positioniert sich damit ja »in der Welt« und nicht nur »in Frankreich«. Ergo: Weltsprache Englisch.

  7. Sehr schönes Logo, ich seh allerdings auch nen Pfau wie beim NBC-Logo darin. :D
    Ich frag mich grad ob das nicht deswegen auch etwas sinnvoller gewesen wäre, wie beim Paris St. Germain Logo unten noch nen Halbkreis einzubauen, das nutzt ja dieselbe Idee mit dem Turm. Nur wäre so der Turm noch etwas klarer herausgekommen und der untere Bogen ist ja auch eine Besonderheit am Turm.

  8. Ich habe es vor einer halben Stunde einmal angeschaut, dachte : Warum bei einem Internationalismus wie „region“ nicht doch die frankophone „Variante“ région Paris. Und jetzt schaue ich es mir wieder an (designtagebuch ist die Startseite meines Browsers (-: ) und ich finde es viel zu bunt und googelig. Muss denn ein gutes Logo so bunt sein? Acht Elemente hatte auch das alte Logo, den „Eifelturm“ sehe ich auch eher als Fernsehpfau – warum nicht den Eifelturm und was drumrum aus acht „Elementen“. Ich bin immer total begeistert von der RATP (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/0/01/RATP.svg/104px-RATP.svg.png). Aber vielleicht ist das auch schon wieder langweilig, weil es einfach die Seine nachzeichnet.

  9. @Peter (10)

    Man sieht an dieser Aussage mehr als deutlich, dass du kein Franzose bist.
    „Weltsprache Englisch“… tzz – ja, für uns normale Leute vllt. schon. :-D

  10. Ein stimmiger und durchdachter Entwurf – aber auch sehr an derzeitigen Logotrends orientiert (Vielfarbigkeit, multiplizierte Flächen, Negativformen). Im schlimmsten Fall altert diese Optik sehr schnell.

  11. Meiner Meinung nach uninspiriertes 08/15 Overlay Logo das mit seiner Farb- und Formsprache alles, aber mit Sicherheit nichts aus dem Bereich Wirtschaft & Industrie kommuniziert. Viel zu zeitgeistig und dabei fern jeglicher Eigenständigkeit, was es zu einem Kandidaten für ein in 3-5 Jahren fälliges Redesign macht. Es bleibt zu hoffen, dass die Unternehmen der Region Paris beständiger als dieses Logo sind.

  12. Immer wieder verblüffend, wie verschiedene Leute an genau den gleichen Details „hängen bleiben“: das so merkwürdig ohne (für mich) wirklich plausiblen Grund herausgehobene R kommt auch mir spontan „asiatisch“ daher und ich frage mich, was das denn nun mit der Region Paris zu tun haben soll… ansonsten durchdacht, sympathisch, frisch und dem Slogan gerecht werdend.
    Den kritischen Worten von „req“ kann ich mich nicht anschließen und glaube auch eher, dass man hier durchaus etwas fürs hier und jetzt braucht bzw. auch machen darf. Dass die Zeiten sich ändern und wir (und unsere Logos) mit ihnen, wussten ja schon die alten Römer…

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>