Neues Logo für den Taunus – Die Höhe

Taunus Logo

Der Taunus Touristik Service wirbt verstärkt um Gäste und ließ vor diesem Hintergrund den visuellen Markenauftritt überarbeiten. Der Taunus soll „künftig als touristische Premium-Region vermarktet werden“, so Landrat Ulrich Krebs gegenüber der Frankfurter Rundschau. Neuer Slogan für die Region im Rheinischen Schiefergebirge ist „Die Höhe“.

Taunus Logos

Statt klischeebeladener Landschaftsdarstellung samt uninspirierter Typographie, verfolgt die neue Wortbildmarke eher einen reduzierten Ansatz. Eine zweiteilige Welle, die insgesamt sieben unterschiedliche Farbvarianten vorsieht, in Kombination mit der schräg gesetzten Typo hinterlässt einen sympathischen Eindruck.

Für die Kreation verantwortlich ist die in Frankfurt ansässige Agentur Feine Machenschaften. Webdirekt verantwortet den frisch relaunchten Webauftritt.

26 Kommentare zu “Neues Logo für den Taunus – Die Höhe

  1. Also das ist ja wohl die Höhe! :) Ist das Wortspiel Absicht? Ob das wohl gut überlegt war? Optisch gefällts aber. Auch wenn ich an Schokolade denken muss. Aber das ist ja nicht die schlechteste Assoziation.

  2. Gerade dem Braun hätte ich gar nicht so viel Dominanz gegeben. Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich den Taunus eher selten in braun herumstehen.

    Da hätte ich eher mit einem satten Grün gearbeitet und dem Kontrastpunkt (die Welle rechts) einfach andere Farbtöne verpasst.

  3. „Die Höhe“ … da habe ich auch sofort negative Assoziationen. Die Verbindung der Typo mit der Bildmarke ist mir zu gewollt. Die Schrift an sich jetzt aber deutlich passender!

    Die nächste Typo-Spielerei mit dem „n“ ist auch nicht meine Sache. Dadurch wird der Schriftfluss unangenehm gebrochen. Ohne ersichtlichen Grund. (was soll das darstellen?).

    Interessant wäre auch der Hintergrund der einzelnen Akzentfarben. Zu Bereich zugeordnet oder „einfach mal so“?

  4. Vielleicht stehe ich ja auf dem Schlauch, aber dieses Wortspiel „Die Höhe“ verstehe ich nicht. Der Taunus ist ein Mittelgebirge. Die Höhe, weil Menschen aus dem Unfeld hier zumindest etwas Berge erleben können? In der Redewendung „Das ist ja wohl die Höhe“ funktioniert das ja auch nicht. Obwohl ich das Braun wieder mutig finde.

  5. @artefaktum: 881,5 m ü. NN sind doch schon mal nicht schlecht für die Region.

    Zum Logo: das n ist aus meiner Sicht etwas verunglückt.

    mars

  6. Gefällt mir ohne wenn und aber. Ich find‘ es gerade sehr schön, dass sich der „Berg“ bzw die „Welle“ auch noch einmal im Schriftzug wiederspiegelt. Für mich ein schöner Akzent der die Norm durchbricht, aber aufgrund der Weiterführung der Welle im oberen Teil nicht negativ aneckt.

  7. Die Typo ist insgesamt sehr schön, von der seltsamen un-Ligatur mal abgesehen (die geht dann doch nicht so leicht ins Auge, aber ich bin eigentlich Fan von solch kleinen Störern, deswegen will ich nichts gesagt haben).

    „Die Höhe“ ist tatsächlich merkwürdig getextet, aber durchaus augenzwinkernd zu verstehen und dann schon wieder ganz sympathisch.

    Womit ich aber wirklich nicht klarkomme, das sind die Farben. Das sehr dominante Braun, das in dieser Tonart in mir Assoziationen an eine Bremsspur (nicht die vom Auto!) weckt, lässt mich (abgesehen von vorigem blumigen Bild) an 60er Jahre-Tapeten denken. Die meisten Farben des „Swooshs“ mögen einfach nicht passen und wirken viel zu grell neben der Kackfarbe, die daneben (trotz größerer Fläche) deutlich abstinkt. Wie einer meiner Vorredner habe ich den Taunus auch eher begrünt, besteint oder behimmelt vor Augen, welche Reminiszenzen das Braun heraufholen soll … ich weiß es nicht. Wobei: Es gibt da durchaus Baumstämme, die braun sind, solange es sich nicht um Birken handelt.

    Abgesehen von der negativen Kritik auch mal eine positive: Die Internetseite ist extrem hübsch geworden. Bei dem grauen Menu-Balken hat man farbtechnisch meiner Meinung nach zum zwoten Mal ins Klo gegriffen, wirkt er doch sehr fremdkörperig in dieser von intensiven (größtenteils Natur-) Farben dominierten Peripherie. Dennoch: Bis auf den Balken fügt sich alles schön in- und aneinander. Bis auf die Farben versteht sich. In dieser Umgebung zeigt sich: Vielleicht doch lieber weniger knallig, dafür mehr natürlich?!? Hm?

  8. Ich komme aus der Region und muss ganz ehrlich sagen, so sehr ich mein Hessenland, den Wetteraukreis/Vogelsberg und den Taunus mag: Premium ist anders. Sorry. Fünf Luftkurorte und eine Hand voll Wanderwege ergeben noch lange nicht ein „Premium-Gebiet“.

    Das Logo finde ich, mit Ausnahme der Subline, an sich gelungen. Vor allem in der Braun/Grünen Kombi gefällt es mir. Der stilisierte Berg wirkte auf mich zwar zunächst wie ein lustiger Schnurbart, aber je länger ich mir alles ansehe, um so besser gefällt es mir.

  9. Ohne aus der Region zu kommen: Soweit ich weiß, heißt die Stadt Bad Homburg offiziell „Bad Homburg vor der Höhe“ meist abgekürzt „Bad Homburg v.d.H.“. Daraus schließe ich, das die Höhe ein bestehender geografischer Begriff wofür auch immer ist und sich das Wortspiel wohl von daher ableitet. Die Assoziation zur Redensart „Das ist ja wohl die Höhe“ scheint mir dabei durchaus gewollt.

  10. Mir ist ebenfalls das braun zu dominant. Sieht irgendwie ein bisschen nach Matschberg aus.

    Den Rest des Logos finde ich allerdings nicht schlecht, auch wenn ich hinter der (willkürlichen?) unterschiedlichen Farbgebung noch keinen Sinn sehe!

  11. hm. Erster Eindruck war: Das ist ein Lifestyle Wohlfühlprodukt, welches eigentlich garkeines ist. Wie z.B. Klopapier extrasanft oder fettfreier Streichkäse / Geflügelschinken. Hätte aber auch ein Kosmetikprodukt sein können. An sich nicht schlechte Gestaltung, nur meiner Meinung nach nicht zu einem Gebirge / Region passend.

  12. gefällt mir sehr gut: ein bisschen „strange“ und mit Retroanleihen, aber das machts interessant. Das Braun ist klasse: es ist ungewohnt aber man denkt trotzdem an Bäume, Naturromantik, Tourismus. Die Doppeldeutigkeit der „Höhe“ funktioniert. Schön.

  13. Der Taunus wurde jahrhundertelang „die Höhe“ genannt. Das war der einzige Name der Region. Er findet sich nach wie vor in den Namen einiger Ortschaften und wurde jetzt als Slogan wiederbelebt.

  14. So alt kann das alte Logo noch nicht gewesen sein oder? Wie will man sowas in den Köpfen verankern, wenn man es schon nach einigen Jahren wieder komplett umwirft?

    Beide, besonders das alte, erinnern mich an Küchen- oder Taschentücher.

  15. Ich wohne am Taunus und kann mich durchaus mit dem neuen Logo indentifizieren. Das braun ist passend, in der Verbindung braun-grün gefällt mir es am besten. Der Claim „Die Höhe“ ist mutig und frech und im Vergleich zum alten Logo eine deutliche Verbesserung!

  16. Bis auf die Farbwahl und die Subline gefällt mir das Logo – hätte mir eine andere Fixfarbe gewünscht – vielleicht auch eine stimmigere Farbnuance.

    Die Höhe… klingt auf den ersten Blick irgendwie streng, scheint aber zumindest mit dem Feldberg die höchste Stelle des Rheinischen Schiefergebirges zu sein. Und man assoziiert mit „die Höhe“ jetzt den Taunus.

    Muss insgesamt sagen, dass mir das alte Logo den Taunus eher sympatisch gemacht hat. Gerade mit der Sonne…

  17. 2008, danke. Dann dürfen wir uns schon auf den nächsten Komplettumbruch so ab 2014 freuen.

    Ich war noch nie im Taunus, darum ist dieses Wort für mich vor allem durch das alte Ford Modell geprägt. Dagegen ist für die Taunus-Region natürlich schwer anzukämpfen aber das gleichnamige Auto steht für mich eher für altbacken und spießig. So stelle ich mir dadurch auch die Gegend vor, auch wenn ich ihr damit sicher Unrecht tue.

  18. Wenn ich nicht gewußt hätte, daß es sich um „Taunus“ handelt, hätte ich auch erst „Taurus“ gelesen. Generell finde ich, daß das neue Logo eine Verbesserung gegenüber dem alten Logo darstellt, aber eigentlich sind beide nicht wirklich gelungen. Ich kann mich nur einem Vorkommentator anschließen, daß ein Logo sich etablieren muß. Und ich vermute mal, daß man braune Logos über kurz oder lang wieder ändern wird…

    Die Startseite des Internetauftritts finde ich schlecht gestaltet. Wenn man als Durchschnittssurfer, der mit 1024×768 ins Netz geht, muß zunächst gescrollt werden um dann doch keine wirklichen Informationen zu bekommen. Auch die Navigationspunkte auf der rechten Seite sind dort völlig fehl und geklickt haben sie ein anderes Layout als die Hauptnavigation. Hätte man wesentlich besser lösen können !

  19. Ich kann beiden nicht wirklich viel abgewinnen, der alte erinnert mich stark an Pampers, der neue an den alten Ford Taunus. Die Schrift ist zwar nur annähernd ähnlich, aber in Verbindung mit dem Namen habe ich immer dieses Auto vor Augen. Bin ich der Einzige dem es so geht? Die Idee mit dem angedeuteten Berg finde ich dagegen nicht schlecht…

  20. Im Punkto des Farbwahl schließe ich mich Wolle hier komplett an
    http://www.designtagebuch.de/neues-logo-fuer-den-taunus-die-hoehe/#comment-214314
    . Wobei ich es sehr schön finde wie das „un“ die Schwingung der „Berge“ aufgreift.

    Allerdings muss in der positiven Kritik der Website vehement widersprechen – mit einem klaren „das ist ja wohl die Höhe!“ ;)

    Die Website greift nicht im geringsten die Dynamik und die Bildsprache des Logos auf. Um ehrlich zu sein: Es könnte auch irgendein Template sein, aus dem man die Seite zusammengestückelt hat. Was hat es mit diesen völlig deplatziert wirkenden Pfeile der aktiven Menüs auf sich? Ebenso die schwarzen Icons auf der rechten Seite, die völlig uneinheitlich mal eine fast fotorealistische Kontur aufnehmen, und mal eher grafisch daherkommen. Aber in beiden Varianten nicht zum Rest passen?

    Gemessen an dem – für meinen Geschmack – sehr ansprechenden Logo, mag mir die Website so gar nicht gefallen …

  21. Gefällt mir überhaupt nicht, vor allem nicht der braune Schriftzug. Und das mit der „Höhe“ hat unbedingten Erklärungsbedarf. Wer weiß denn schon, dass der Taunus lange Zeit ausschließlich diesen Namen trug? Nein, das alte Logo mit Berge, Burgen, Bäder fand ich sehr viel schöner.
    Elke

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>