Start Corporate Design

Neues Design bei LTU

LTU Relaunch

Großer Aufbruch bei der Düsseldorfer Fluggesellschaft. Seit kurzem präsentieren sich der LTU-Webauftritt, die Flugzeugflotte und unter anderem auch die Arbeitskleidung der Flugbegleiter in einem neuen Design.

Im neuen Internetauftritt stoßen einige Dinge unangenehm auf. Warum ist das Rot so dunkel respektive dreckig? Air Berlin lässt grüßen. Wozu dient der horizontale Scroll-Balken? Was hat die hässliche Link-Liste im Fußbereich zu suchen, die doch eigentlich ein Inhalt einer Landing-Page ist? Der erste Link in der Marginalspalte lautet “Agenturportal”. Sind die Hauptzielgruppen der Site Agenturen und Werbepartner? Wohl kaum. Nach 10 Sekunden im Auftritt – Kopfschütteln.

LTU AirberlinAber richtig umständlich wird es erst, wenn man über die Flugsuche eine Strecke auswählt, die von der Muttergesellschaft Airberlin bedient wird. Dann erscheint nämlich im 480px großen Popup-Fenster erst ein Hinweis, der genau dies verkündet, um anschließend nach einem weiteren Klick die gesamte Übersicht der verfügbaren Flugdaten auszugeben. Diese ist aber mehr als doppelt so breit und der Nutzer befindet sich wohlgemerkt immer noch in einem kleinen Popup-Fenster. Da ein Skalieren des Fensters unterdrückt wird, muss der Besucher nun den komplexen tabellarischen Inhalt vertikal und horizontal Scrollen. Man ist geneigt zu fragen ob LTU für die Erstellung der Site etwa eine Boardcrew oder die Snack-Lieferanten eingesetzt hat. Viel fällt mir dazu nicht ein. Erschreckend! Auch sonst wird eifrig gepoppt. Ich habe nach 10 Anfrage ohne Ergebnisse im Fenster aufgegeben. Ich mach’ schnell einen Abflug und schaue mir lieber die feschen Kostüme der Flugbegleiter an.

LTU Jet

LTU Uniform

14 Kommentare

  1. das einzige was mich überzeugt ist die neue lackierung der flugzeuge, die wirkt sehr gut und zeitgemäßer als die alte; insgesamt wirklich dynamisch.

    doch die homepage ist wirklich sehr seltsam, mir scheint es eher das da jemand nicht rechtzeitig fertig geworden ist und die homepage dringend online mußte, hauptsache irgendwie alle wichtigen funktionen drin – doch ich bezweifel das diese in dieser form bleiben werden

  2. Zustimmung in allen Punkten. Das Popup verschwindet bei mir nach dem Hinweis auf AirBerlin allerdings und es geht im normalen (großen) Fenster weiter.

    Das “Agenturportal” ist übrigens vermutlich für Reisebüros (=Reiseagenturen) gedacht. Und die zählen natürlich schon zu den primären Zielgruppen. Trotzdem kann man darüber diskutieren, ob der Link so prominent stehen muss.

    Die Link-Liste im Seitenfuß dürfte wohl auch nicht im Sinne von Google & Co. sein.

  3. …auch ich kann da nur zustimmen. Das sollte doch einer so großen Fluggesellschaft nicht passieren können. Ist denn irgendwie herauszufinden, wer das gemacht haben könnte?

    Gruß

  4. Persönlich gefällt mir das überhaupt nicht. Vorallem der Footer mit den unzähligen Links ist mehr als unpassend gewählt, und zerstört den Gesamteindruck der Webseite ungemein.

  5. hallo leute…
    bin mit meinen bruder im sommer 2007 mit der ltu nach miami florida und natürlich auch zurück geflogen…war super!!!
    obwohl ich große angst wegen dem angekündigten streik hatte, lief alles ohne probleme…naja man macht sich ja dann auch verrückt…panik…
    aber es war wirklich sehr schön, mit der ltu zu fliegen…hat spaß gemacht.
    ich würde jeder zeit wieder mit der ltu fliegen…
    gruß ralf

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>