Neues Corporate Design für Vistaprint

Vistaprint Logo

Seit September verfügt die Online-Druckerei Vistaprint über ein neues Corporate Design. Ein deshalb bemerkenswerter Wechsel, weil dieser mit vielem bricht, wofür die Marke steht bzw. stand.

Vistaprint, ein niederländisches Unternehmen, das 25 lokalisierte Websites betreibt und Produkte in mehr als 130 Staaten verkauft, hat die Online-Druckerei-Branche mitbegründet. Groß wurde Vistaprint gewissermaßen dank kleiner Druckaufträge, diese jedoch in großer Zahl.

Bislang war das Erscheinungsbild von Vistaprint, sagen wir, zweckdienlich. Von Online-Druckereien wird erwartet, dass sie vor allem günstig sind. Und genau das fand sich in der bisherigen Gestaltung bestätigt.

Mit dem neuen Design rückt man ein Stück weit vom Billigheimer-Image ab. Logo und Website könnten, so mein Eindruck, auch einen Software-Hersteller oder eine Unternehmensberatungsfirma repräsentieren, beides wirkt nun wertiger. Dank neuer Bildmarke, die auch separat genutzt wird, können nun auch Profilbilder auf Facebook & Co. ansprechend bestückt werden.

Rein äußerlich eine Verbesserung. Ob die Gestaltung allerdings besser das Unternehmen widerspiegelt, dass müsste man Mitarbeiter und Kunden fragen. Zumindest Kunden sollte es im dt ja einige geben. Auch für euch steht das Kommentarfeld bereit.

Verantwortlich für die Kreation zeichnen Keith Manning, Dave Ball und TANK Design

Vistaprint Logo – vorher und nachher

Vistaprint CD

Mediengalerie

Weiterführende Links

13 Kommentare zu “Neues Corporate Design für Vistaprint

  1. Ich finde das neue Design viel besser. Auf jeden Fall, verspricht das Logo gutes Qualität. Beim altes Design war die Befürchtung: häßliches Logo + niedrige Preise = schlechte Qualität.

  2. Design ist nach wie vor eine Geschmacksfrage und wirkt von Person zu Person anders. Meiner Meinung nach trifft das Corporate Design grundsätzlich den Puls der Zeit. Die Webseite ist nach wie vor aber einfach immer noch zu überladen und unübersichtlich… insbesondere, da der Kundenstamm vermutlich ja überwiegend aus Konsumenten und nicht aus Agenturen, die sich tagtäglich mit dem Web beschäftigen, besteht.

  3. Sieht mir aus wie das Australische Handy firma Branding von Telstra von Interbrand….die farben sind alle fast gleich…da wurde viel kopiert

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>