Neuer Markenauftritt für The Ritz-Carlton

The Ritz-Carlton Logo

The Ritz-Carlton, die zur Marriott-Gruppe gehörende US-amerikanische Hotelkette, verpasst sich einen neuen Markenauftritt. Nach einem Jahrzehnt der Veränderung innerhalb der Hotelkette sei es an der Zeit, auch das Löwen-Kronen-Signet anzupassen, um vor dem Hintergrund einer neuen Generation von Hotelgästen der Luxusmarke Ritz-Carlton neuen Ausdruck zu verschaffen.

Zum ersten Mal seit 32 Jahren ändert sich das Logo von Ritz-Carlton. Die Bildmarke, eine Kombination aus britischer Königskrone und Löwendarstellung, wurde ursprünglich von César Ritz geschaffen, dem Schweizer Hotelier und Gründer des „Hotel Ritz“. In den vergangenen zehn Jahren habe sich das Unternehmen spürbar gewandelt. Neue Qualitätsstandards seien gesetzt und neue Serviceangebote eingeführt worden. So sei man in den USA mittlerweile der größte Anbieter im Bereich Luxus-Spa. Die Designstrategie wurde dementsprechend angepasst.

Das nunmehr vereinfachte Logo verstärke den Anspruch der Luxusmarke, bringe diesen deutlicher und auf vereinfachte Art und Weise zum Ausdruck. Neben der Überarbeitung des Signets wurde auch das Farbkonzept neujustiert. Hellblau ist neue Primärfarbe der Hotelkette. Verantwortlich für das Redesign zeichnet Abbott Miller, Partner bei Pentagram

The Ritz-Carlton Logo

Mediengalerie

Weiterführende Links

9 Kommentare zu “Neuer Markenauftritt für The Ritz-Carlton

  1. Spannendes Projekt. Schade, dass man die Bildmarke nicht stärker modifiziert hat. So finde ich die Änderungen zu gering. Wirklich besser ist das Zeichen nicht unbedingt geworden. Insgesamt mit Farbe und Typo eine runde Sache.

  2. Schließe mich meinem Vorredner an. Farbe und Schrift gefallen mir gut, die Überarbeitung des Signets ist auch nicht „schlecht“, aber 1. hätte ich etwas mehr Vereinfachung auch gut gefunden und 2. finde ich ganz persönlich, guckt der Löwe doch jetzt etwas komisch oder?

  3. Die neue Typo tut dem Logo in jedem Fall gut. Schlussendlich wurde aber nicht mehr gemacht, als es „aufzuräumen“ – schlicht ein Evolutionsschritt. Da tragend von einer „new voice“ zu sprechen ordne ich eher dem Agentursprech für Präsentationen zu.

    Technisch gesehen wird das schlankere Logo besser funktionieren. Besonders in kleineren Darstellungen wo es weniger zusuppt, wie man es aktuell auf er Website noch sehen kann. Ein wenig bedauerlich finde ich, dass es zugleich auch härter in den Linien geworden ist.

    Dem Vorgänger sah man die Pinselstriche mit den weichen Enden noch deutlich an. Das hätte man ruhig erhalten dürfen. Könnte aber auch ein Hinweis auf den Wandel bei Ritz sein. Härter, spitzer, schärfer.

  4. Komisch, empfand ich das Ritz-Carlton Logo immer als sehr stimmig, blicke ich durch das Redesign auf eine andere Art und Weise auf die ältere Form (Bildlogo). Diese wirkt im Nachhinein eher klobig und unaufgeräumt. Die Überarbeitung tat gut und ist aufgrund der auch von „Tingletangle“ erwähnten Schlankheit schöner anzusehen.
    Die Typoänderung gefällt mir ebenfalls – wenngleich ich die neue Typo im Verhältnis zum Bild ein Tuck zu groß halte.

    Gelungenes Design, was erstaunlicherweise eine stark veränderte Sicht auf das Alte zulässt.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>