Start Corporate Design

Neue Dachmarke DER Touristik

28

DER Reisebüro / DER Toursitik Logo

REWE Group bündelt ihre Touristiksparte unter der neuen Dachmarke „DER Touristik“. Unter ihr werden ab sofort die Marken ITS, Jahn Reisen, Tjaereborg, Dertour, Meier´s Weltreisen und ADAC Reisen vereint. Das neu geschaffene rote Logo wird man zukünftig in allen Markenauftritten der Touristiksparte sehen. Alle DER-Reisebüros erhalten ein neues Shopkonzept samt neuem Store-Design.

Die Neupositionierung geht einher mit einer Neuausrichtung des Reisevertriebs, wie man auf der offiziellen Pressemeldung erfährt: „Mehr als sechs Millionen Urlauber verreisen im Jahr mit unserem Konzern, vielleicht ohne, dass sie sich dessen bewusst sind. Ihnen zeigen wir künftig, welcher starken, qualitätsbewussten und zuverlässigen Gruppe sie sich anvertrauen“, so Norbert Fiebig, CEO DER Touristik. Das Touristikgeschäft sieht Fiebig im Umbruch. Es werde viel individueller und gleichzeitig komplexer. Als Konsequenz suchten Kunden Orientierung und Expertise – im Internet wie in der persönlichen Beratung.

Neues Logo der Dachmarke

DER Toursitik Logo

Die neu geschaffene Dachmarke stärkt den Gesamtverbund und macht die Zusammengehörigkeit der einzelnen Reisemarken sichtbar. Auf allen Katalogen erscheint nun sowohl das Logo des Veranstalters wie auch das übergeordnete DER-Touristik-Logo. Der Webauftritt der.com wurde vor wenigen Tagen gelauncht – das neue zentrale „virtuelle Reisebüro“ der DER-Touristiksparte.

DER Store-Design

Bis Ende des Jahres sollen bereits 750 der mehr als 2.100 Reisebüros den neuen Außenauftritt erhalten.Nicht nur das Design ändert sich, sondern auch das Shopkonzept. „Wir wollen keine Reisebüros im Bürostil mehr – unser neuer Auftritt ist jung, frisch und einladend. Das sonst gewohnte Bild der Katalogwände im Reisebüro wird es so in unseren neu gestalteten Filialen nicht mehr geben.“  so Andreas Heimann, Geschäftsführer der DER Reisebüros. Spätestens 2015 solle jedes Reisebüro der Gruppe das neue Logo tragen.

Verantwortlich für die Markenführung / Kreation zeichnet Interbrand, Köln. Die Kampagne zur Markeneinführung wurde von Saint Elmo’s aus dem Hause Serviceplan erstellt.

Neues Shopkonzept

DER Store-Design

Imagefilm – Das neue Wir

Weiterführende Links:
Pressemeldung: DER Touristik – die neue Größe in der Reisebranche

Imagebroschüre – Das neue Wir (PDF)
Warum DER Touristik und nicht Rewe, Herr Fiebig? – gloobi.de

28 Kommentare

  1. Stören nur mich die uninspirierten, unschön abgerundeten Öffnungen beim “D” und “R” ? Machen für mich die Kofferidee, die ja an sich ganz nett ist, eher wieder “kaputt”. Den Griff in der Bildwelt dann als KeyVisual Instrument durchzuziehen funktioniert bei TUI meiner Meinung nach um Einiges besser! Generell fehlt es meiner Meinung nach beim CD des “Deutschen Reisebüros”, trotz des signifakanten Rots, einfach an Stärke/Power. Von dem Filmchen will ich erst gar nicht sprechen. Eigentlich Schade!

  2. @Christian
    Weil man als Gestalter gefühlte 4 Millionen Flyer/Visitenkarten/Broschüren/Fahrzeugbeschriftungen mit stilisierten Telefonhörern gesehen/gestaltet hat und dieser Griff dem sehr nahe kommt.

  3. Vorher war´s ja schon schlimm, aber nachher ist es nicht besser… Schrecklich! Eine sehr merkwürdige Schriftart, die Öffnungen im “D” und “R” und das Abgerundete und Geschwungene wirkt einfach kein bisschen harmonisch. Und ja, absolut: Musste auch sofort an BER denken. Selbe Farbe, fast selben Buchstaben.

    So etwas verstehe ich einfach nicht! Note 6!

  4. So etwa:

    Langweilig öde, deutsch, bieder, vorhersehbar, eingeschlafen, abgepaust, geschäftsopportun, statisch, langweilig, humorlos, ohne Witz , harmlos-überkorrekt und banal, dt.Typo vorhersehbar und in vorauseilendem Gehorsam “angefertigt” für Manager ohne jegliche Phantasie,

    ja danke

  5. Also man solle sich mal die Logos und Unternehmensauftritte von anderen Reiseunternehmen mal ansehen. Ich glaube hier ist die DER mit ihrem Griff (BerlusconiStirn, Schnörres, Telefonhörer … etc.) und dem ganzen Kommunikationskonzept schon sehr weit vorne. Gerade das Innenraumkonzept OHNE Katalogwand (da musste der Kunde bestimmt einige Tode sterben, bis man sowas mit Ihm machen kann) ist sehr weit vorne. Ich kenne jedenfalls keinen Reiseanbieter bei dem ich mich, zumindest visuell, besser beraten fühle.

    Good job!

  6. Ich hatte bisher nichts mitbekommen und es gerade zum ersten mal im Schaufenster gesehen. Ich muss zugeben, dass ich ehrlich gesagt auch etwas darüber erschrocken bin, was das für ein komisches Ding ist.

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>