Neuausrichtung der Kreativrankings

kreativranking

Erste Bewegungen in Sachen Änderung am Award-Betrieb sind im Gange. Sowohl W&V wie auch Horizont präsentierten heute ihre Agentur-Rankings für 2013, die neu ausgerichtet und in denen die berücksichtigten Wettbewerbe neu gewichtet wurden. Statt der zuletzt über 40 Wettbewerbe werden 2013 lediglich noch 15 Award-Ausrichter für die Rankings berücksichtigt, wobei sich die Rankings hinsichtlich ihrer Zusammenstellung und in Bezug auf die Gewichtung der Wettbewerbe unterscheiden.

Der iF Award sowie der red dot award sind in beiden Rankings nicht mehr vertreten. Beide Ausrichter vergeben Jahr für Jahr viele Hundert Auszeichnungen pro Kategorie, sodass es kaum noch möglich ist, mit einer wirklich ausgezeichneten Arbeit herauszuragen (siehe Statistik if Award und Statistik red dot Award). Auch der Designpreis der Bundesrepublik, der aufgrund enorm hoher Gebühren in der Vergangenheit zu Recht viel kritisiert wurde, fliegt aus den Rankings. Sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung. Die Cannes-Löwen rücken hingegen in beiden Rankings zum am stärksten gewichteten Wettbewerb auf.

Die neuen Kreativrankings im Vergleich:

HORIZONT-Kreativranking

WettbewerbMultiplikator
Cannes Lions8
Clio4
D&AD6
One Show6
LIA6
ADC Dtl.6
Eurobest4
New York Festival4
Klappe2
Spotlight2
DDP2
Ramses2
Radiostars2
BoB1
ZMG1

W&V-Kreativranking

WettbewerbMultiplikator
Cannes Lions8
ADC Dtl.6
D&AD6
London International Awards6
One Show / OS Design / OS Interactive6
Eurobest4
New York Festival4
Clio4
Deutscher Dialogmarketing Preis DDP2
Die Klappe2
DMMA Online Star2
New Media Award2
Radiostars2
Ramses2
Spotlight2

Weiterführende Links

10 Kommentare zu “Neuausrichtung der Kreativrankings