25 Kommentare zu “n-tv-Logo wird vereinheitlicht

  1. Ich schließe mich da voll dem Kommentar von Sebastian an.
    Wenigstens muss man jedoch löblich erwähnen, daß es nicht schlimmer geworden ist.
    Druckbarkeit ist je nach größe dahin, Lesbarkeit ebenso – aber wenigstens ist es ja jetzt mindestens 28,3% cooler und moderner!

  2. Vorher war’s klarer, das rot auch sympathischer und passender für NEWS. Das Logo wird nicht besser, wenn man noch einen Rahmen und noch ein Licht und (in der Variation) noch mehr 3D hinzufügt.

    Wieso ist eigentlich der Claim so groß geworden und so weit weggerückt? Wirkt ein bisschen verloren.

  3. ich denke diese Überarbeitung war notwendig. das Rechteck impliziert für mich „Format“. Und genau darum sollte es N-TV gehen, ein Profil zu finden. Aus gestalterischer Sicht finde ich es aber nicht schön.

  4. Für mich sieht es nun aus wie eine TV-Programm Zeitschrift …

    Womit Du nicht ganz verkehrt liegst, siehe rtv.

    das Rechteck impliziert für mich “Format”.

    Impliziert es aber nicht auch eine gewisse „beschränkte Sichtweise“? Das Vorgänger-Logo kommuniziert jedenfalls eine stärkere (Welt)Offenheit.

  5. Wahrscheinlich sollte hier wieder die Zielgruppe „jung, gutverdienend, international und urban“ erreicht werden :-)))
    Aber mal ehrlich, für einen der Sachlichkeit verpflichteten Nachrichtensender ist dieses 3D-Gedöns völlig kontraproduktiv. Das hat mit Design nichts mehr zu tun… ich würde sagen, das kommt frisch aus der Dekorationsabteilung …

  6. Ich weise vor Präsentationen immer darauf hin, dass sich niemand mit einem Signet oder einer Logotype eine Stunde in die Ecke setzt und herausfinden will, was der rechte Winkel für seine Zukunft bedeutet. Genau das passiert hier gerade, wie mir scheint. Ein solches Zeichen ist immer Markierung innerhalb von Kontexten. Die Standfläche ist bei einem so kleinteiligen Bildschirm wie bei n-tv notwendig wie Leitplanken auf der Autobahn. Der Glanz-Glossy-Glamour passt doch zum Anspruch des Senders, beim Infotainment das Tainment nicht zu vergessen – hüstel.
    Die singuläre Betrachtung eines Zeichens, das niemals singulär wahrgenommen werden wird, ist in meinen Augen nicht viel mehr als Nabelschau unter Gestaltern. Wie sollen wir als Designer unsere Leistung erklären, wenn wir unsere Arbeiten nicht in komplexen Bezügen diskutieren (können)?

  7. Weiß gar nicht was ihr alle habt. ich finde das neue Logo durchaus ansprechend im Gegensatz zum alten. Lediglich der Abstand vom Claim sowie die Größe sind etwas gewöhnungsbedürftig wie hier schon bemerkt. Es ist ein Schritt nach vorne, Glossy hatte auch das Alte das Neue hat es sogar übernommen und dezent im Hintergrund versteckt. Farblich finde ich das gut da es wieder zurück geht zum älteren Logo, siehe Link oben. Die Einfassung des Logos in eine abgerundetes Rechteck finde ich deshalb gut weil es eigenständiger und markanter wirkt. Das alte war mir dann doch zu einfach und anspruchslos. Wenn man will zieht n-tv Stellung und will sich als der DACH Nachrichten Sender etablieren.

  8. Ich finde das Logo von n-tv eigentlich ganz TV Kompatibel. Es ist von der Form nicht sehr ausgefallen, aber der Schriftzug ist inzwischen ja nun wirklich bekannt. Die ganzen Effekte machen das Logo aber ziemlich kaputt. Minimalistischer wirkt es – zumindest auf mich – viel ruhiger, seriöser und wertiger. (Mal auf die Schnelle:)

  9. Ich finde das neue Logo gar nicht schlecht – ob es diese „3D“-Sache braucht, ist eine andere Frage.
    Durch den Rahmen wird das Ganze kompakter, in sich geschlossener – standfester.
    Das „t“ und das „v“ blicken über den „Tellerrand“, wobei mir das auch nicht genug „Weltoffenheit“ symbolisiert. Mir gefällt auch die Sache mit dem augestanzten n-tv, das hat etwas von „Durchblick“, Dinge und Themen durchleuchten, hinter die Fassaden blicken usw.
    Besser würde es mir wie gesagt ohne Glanzefekt usw. gefallen, aber an sich finde ich die Richtung gut. „Der Nachrichtensender“ hätte ich anders gesetzt – es ist mir zu groß, … wobei es so auch wieder etwas von der „Tellerrand“-Sache hat. Grenzen überschreiten …

    Ich wünsche allen hier ein gutes Wochenende :)

  10. Die Frage ist halt, wieso wurde jetzt das Logo wieder modifizert. Das bisherige Logo ist doch bei weitem besser, als die Modifizierung.

    Bloß weil RTL aus einem neuen Studio sendet, braucht man doch nicht den vor einem Jahr relaunchten n-tv nochmal im neuen Design erscheinen lassen.

    Das bisherige OnAiDesign samt Logo bei n-tv ist doch eigentlich modern genug und vermittelt kurz, knapp auf dem Punkt: Hier ist n-tv- „Der Nachrichtensender“ …

    Grüße
    Andreas

  11. Applaus, Christian. Genau meine Gedanken. Es fällt uns Gestaltern immer leicht, ganz viel zu analysieren, zu kritisieren und zu schwadronieren – wobei ich mich selbst da nicht außen vor lasse. Aber an der Praxis geht das ganz oft kilometerweit vorbei. Für viele Laien wirken Pseudo-3D-Effekte eben modern und sympathisch und daher werden sie auch so oft und gern eingesetzt. Und im passenden Kontext wirkt das Logo damit auch angemessen.

  12. @ daniel: Guter Ansatz… Habe auch ein wenig daran gebastelt – habe noch das 16:9-Verhältnis mit eingebracht und ein wenig „modernisiert“ – ist natürlich Entwurfsqualität.

  13. Das neue Logo passt natürlich zum engen, vollgestellten On-Air-Design – klar, übersichtlich und damit seriös finde ich beides nicht. Wenn schon, dann die Logovariante. Da der Fond viel zu eng zur Typo steht, kommt da durch den Schattenwurf wenigstens mehr Klarheit hinein.

  14. Also ich find es richtig gut. Ich mein N24 hat auch ein abolut freshes Design, da muss N-TV ja nun mal langsam Gas geben. Ich finds zum Vorgänger verbessert, auch wenn es etwas in Richtung Comic geht.

  15. @ Hardyhase

    Was meinst du mit Druckbarkeit ?
    Ob man ein Logo grösser oder kleiner druckt hat mit der Druckbarkeit nichts zu tun, einzig wenn die Mindestgrösse unterschritten wird, kann es problematisch werden…

  16. Ich finde das neue Logo ein wenig zu verspielt und spiegelt die Seriösität eines Nachrichtensenders wieder. Das alte Logo könnte ruhig bestehen bleiben, wenn man den Verlauf einfach weglassen würde.

  17. Also eine wirkliche Steigerung ist im neuen Logo nicht zu erkennen. Im Gegenteil. Das alte Logo mit dem helleren Signalrot finde ich besser für Breaking-News etc. Das ist irgendwie wie mit der Umbenennung des Arbeitsamtes in Agentur für Arbeit. Im Prinzip ist der Name egal. Aber man hat was verändert und das gerät ins Gespräch der Leute. Mal was verändern – das fällt auf und weckt neues Interesse sich damit zu beschäftigen.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>