62 Kommentare zu “MTV modifiziert Logo

  1. Es sieht im ersten Augenblick aus, als ob die Grafik einfach nicht 100% geladen wurde, aber die Idee des 16:9 Formates gefällt!
    Die stärkere Outline ebenso. Dezent und doch auffällig.

  2. Tja, ich habe auch die Seite zweimal neugeladen, weil das auf den ersten Blick aussah, als hätte die Grafik nicht komplett geladen. ;)
    Es ist nur eine sehr kleine Modifikation, die jedoch das komplette Logo deutlich anders wirken lässt. Unzweifelhaft modern und gut.
    Trotzdem wirkte das bisherige Logo auf mich besser. Es hatte etwas starkes, festes.

    Der Wegfall von „Music Television“ ist sehr schade, aber leider nur konsequent.

  3. Ja, ich hab mich auch gefragt wo der Ladefehler herkommt! ;-)
    Ich bin hin und her gerissen von dem neuen Logo.
    Auf der Website gefällt es mir gut, aber im direkten Vergleich – komisch.
    Rechts der schwarze Block hätte vielleicht auch wieder angeschrägt sein
    sollen um mehr Tiefe zu vermitteln. So ist es auf jeden Fall einfach abgeschnitten.

  4. Soll das ein schlechter Scherz sein? Einfach das untere Drittel des Logos wegschneiden? Egal, ob die Geometrie des Logos dadurch zerstört wird?

    Aber was rege ich mich auf? MTV hat durch seine konquente Programmierung mit Billig-Reality-Shows sowieso schon lange seinen Markenkern zerstört. Warum sollte es dann dem Logo anders gehen?

  5. Habe auch erst neu geladen, weil ich dachte da fehlt was.

    Sieht merkwürdig aus. Dass man es so ins On-Air-Design einbaut, okay. Aber auch als off-air-Marke, nee. Kann mir auch nicht so ganz vorstellen, dass es nach Deutschland kommt, hat man doch erst vor einem guten halben Jahr außerhalb der USA das Einheitsdesign mit Kastenlogo eingeführt.

  6. ha, das mit dem Ladefehler denkt ja wohl jeder.

    Ich finde das man da einen Schritt zu weit gegangen ist, oder hundert zu kurz.Die weiße Outline etwas fetter zu machen und den schwarzen Outlinezipfel zu löschen tut dem Logo sicherlich gut. Auch das wegfallen des Zusatzes “Music Televison“ ist nur konsequent, aaaber alles weitere finde ich total überflüssig. Die 16:9 Herleitung finde ich fantasielos. Ich denke die gezeigten Anwendungsbeispiele funktionieren auch mit dem alten Logo, da man sie ehr als Gestaltungselement in Form einer Maske wahrnimmt den als Logo.

    Ich bin halt mit dem MTV Logo groß geworden zumindest was meinen musikalische
    Sozialisation angeht (ich war 12) und werden das überarbeitete Ding wohl immer als Fehler wahrnehmen.

    Oder man hätte wichtig auf die Kack hauen sollen und was ganz anders gestalten, so Web 2.0 oder 3.0 (oder wo man sich so positionieren will) mäßig.

    zur Illustration meines Gedankens:

  7. Kurz gesagt: Wenn man den unteren Teil nicht einfach ‚abgeschnitten‘ hätte, wäre es ein rundum gelungener Relaunch.

    So fänd ichs okay:

  8. @Need_you

    dein logo sieht aber auch abgeschnitten aus, weil unten die dreidimensionalität des M fehlt. absicht?

    dass beim offiziellen neuen logo unten die dreidimensionalität in die tiefe fehlt scheint wohl absicht. irgendwie vervollständigt man unbewusst das neue logo zum alten logo. das hat witz und zeigt einerseits wie stark das alte logo ist, andererseits wie mutig dieser schritt bzw schnitt doch ist.

    na ja, mir gefällt das alte trotzdem besser. die M-fotos sehen gut aus, sehr ansprechend, aber ob das so wichtig ist ein so starkes logo zu ändern und ob das nicht nur eine mode ist, weiß ich nicht.

  9. Erst Schock – dann schick! :o)

    Ich mag so einfache Modifikationen, die ein Logo »mal eben« moderner machen. Vor allem die Outline um das V fand ich immer ein wenig störend (aber natürlich im alten Logo nicht anders zu lösen). Das neue Logo gefällt mir gut.

  10. @summerflash: Ja, das habe ich absichtlich so gelassen, weil ich diese Reduktion auch gut finde, und die 3-Dimensionalität trotzdem korrekt dargestellt wird.

    Warum das ‚MTV‘ Logo im Relaunch abgeschnitten wirkt, liegt daran, dass die diagonale untere Leitlinie des ‚TV‘ ganz unerwartet aufhört… das sagt uns unser Gehirn ganz automatisch, dass es da doch eigentlich weitergehen müsste.

  11. Ich halte diese Modifizierung für unnötig und einen großen Fehler. Das Logo von MTV gehört zu den bekanntesten Logos weltweit, bzw. in der Medienwelt. Es ist quasi eine Institution. Die Argumente, die für die Modifizierung sprechen, überzeugen mich kaum, da MTV als Marktführer im Bereich Musikfernsehen darauf in keiner Weise angewiesen ist.

    Das Logo von MTV gehörte für mich in eine Reihe von Logos, wie das von Coca-Cola oder Nike. Langjährige und allseits bekannte Marken und Logos, deren Veränderung einfach auch aus historischen Gründen ein Schritt zurück ist.

    Der Effekt des „nicht fertig geladenen Logos“, der bei vielen hier aufkommt, fiel auch mir auf. Ich hätte höchstens das „TV“ vereinfacht und einige Vekotrenpunkte entfernt, allgemein aber das Format beibehalten.

  12. Eben weil die Marke MTV so prägnant ist, ist die Wahl eines soften Redesigns gut. Da sind hier schon andere aufgefallen, die ihre Identität völlig „verkauft“ haben.

    Mit gefällt der Gedanke des 16:9, auch die Dichte und Fläche die jetzt noch stärker wirkt und damit Möglichkeiten eröffnet.
    Es hat jetzt wesentlich mehr Standfestigkeit. Stand es vorher auf dem Untertitel und verlieh den Eindruck etwas nach hinten wegzukippen, so ist es völlig geerdet. Unterstützt wird diese Wirkung durch die leichte Vereinfachung und des „TV“ und den Schnitt des Vs und die dickere Outline.

    Also je länger ich die Logos vergleiche, desto besser finde ich die neue Lösung.

  13. Ich bin ebenfalls mit MTV und auch VIVA House TV groß geworden und finde das alte Logo besser. Wenn man sich aber das „neue“ MTV Programm anschaut ist das ReDesign nur konsequent. Das alte Logo ist auf jeden Fall „rotziger“ und cooler. Aber Punk interessiert eh nur noch eine Randgruppe …

    Greetz
    Till

  14. Also je mehr ich mir das Logo anschaue desto mehr bin ich davon überzeugt, dass die tatsächlich einfach in drei Minuten den unteren Teil weggeschnitten haben. Während beim alten Logo die seitlichen Flächen ja noch korrekt den 3D-Effekt rüberbringen bzw. die Tiefe, so fehlt das beim Redesign völlig. Es macht rein visuel einfach keinen Sinn und verwirrt. Die größeren Abstände zwischen den schwarzen Flächen will sich mir auch nicht erschließen, denn die alten Striche wirken im Vergleich deutlich eleganter. Hier habe ich den Eindruck, als ob die in Illustrator einfach die Liniendicken um ein paar px/pt erhöht hätten. Das neue TV ergibt sich somit garantiert durch ein paar gelöschte Vektorpunkte minus dem Outline.

    Man soll ja in seinen Kommentaren nicht einfach so bashen, aber sorry, selbst ich als absoluter Vollblut-Amateur hätte dieses Redesign hinbekommen.

  15. Ich finde das neue Logo schlimm! Das bestehende Zeichen zu maltrieren um es auf Teufel komm raus dem Konzept 16:9 unterzuordnen, ist meiner Meinung nach keine gute Lösung – das hätte man auch anders visualisieren können bzw. einfallreicher sein können anstatt das Zeichen einfach nur abzuschneiden. Ich finde es weder optisch gelungen (die optische Gewichtung stimmt nicht mehr, das Zeichen wirkt in sich unstimmig und irgendwie „falsch“) noch typografisch. Das ungefähr alles „schön“ wirkt, wenn man es mit bunten Bildchen hinterlegt, ist kein Geheimnis. Daran sollte man aber kein Redesign festmachen und dafür hätte auch jedes andere x-beliebige Zeichen funktioniert. Finde es komisch, warum alles, was irgendwie seltsam aussehend daher kommt letztendlich in die Schublade „modern“ gesteckt wird. Auch wenn ich großen Respekt vor dem Sender habe und damit aufgewachsen– dieses ReDesign war ein Griff ins Klo.

  16. Sieht irgendwie komisch aus. Nicht ganz vollständig, oder so. 16:9 find ich zwar ok, aber warum wird es dann nicht konsequent umgesetzt.
    Ich fänd ein revolutionäres Redesign besser, wie so ein wischi-waschi. Weil so sieht es wirklich aus, als wenn der Praktikant im Indesign vergessen hätte den Bildrahmen voll aufzuziehen.
    Also dann (mal leider wieder) Ziel verfehlt und mehr Mut zum Risiko, wenn MC Donalds „grün“ werden kann, kann auch MTV ein anderes Logo bekommen.

  17. Hab ebenfalls auf den Rest des Bildes gewartet. :D

    Weiß nicht, die Details des Redesigns gehen zwar durchaus in Ordnung, aber das abschneiden versteh ich nicht und ich finde, das macht’s auch kaputt. Grade weil das alte Logo dermaßen eingebrannt ist,
    Schaden wird’s MTV deshalb zwar nicht, aber man hätte sich das Geld sparen können.

    Mit den Modifizierungen und der alten Länge inkl. der Flucht unten wäre es eine klasse Sache gewesen. Schlichter, moderner, prägnanter, besser.

  18. ja auch ich hab sogar 3x neu geladen ;)
    Als ich es verstanden hatte, fand‘ ich es aber eigentlich ganz prima. Das 16:9 Format gefällt! Allerdings find ich es irgendwie unsauber, dass beim Cut nicht mehr auf die dreidimensionalität geachtet wurde. Sieht falsch aus – Schade!

    Außerdem wurde mit dem rabiaten Cut auch ein Stück meiner Jugend abgschnitten – Böse! :)

  19. Muss mich da sehr an Timotion halten. Mit abgerundeten Ecken unten wäre der bestehende Eindruck das Logo einfach nur abzuschneiden nicht so deutlich entgegen gesprungen.

  20. @Christoph: Ich wette, den meisten Leuten wird gar nicht auffallen, dass sich das Logo gross veändert hat, von daher sehe ich eine leichte Modernisierung als nicht so problematisch an. Und der abgeschnittene Effekt fällt uns nur deswegen so stark auf, das wir beide Logos im direkten Vergleich sehen.

  21. Grundsätzlich finde ich die Idee eines Redesigns für das MTV-Logo gut. Die Ausführung finde ich jedoch weniger gelungen.

    Was mir gefällt: Das aufgeräumtere „TV“. Durch die fehlende Outline entsteht ein reizvolles Spiel mit dem umgebenden Weißraum.

    Was mir nicht gefällt:
    16:9 hin oder her, meiner Meinung nach wirkt das neue Logo nun zu stark gestaucht, bzw. fehlerhaft abgeschnitten. Was beim „TV“ oben funktioniert, nämlich der Übergang zum Weißraum, wirkt hier unfertig. Um rotzig und punkig zu wirken, ist aber das gesamte Design zu sauber.

    Ich hätte eine leichte Kürzung, ähnlich wie von Need_you vorgeschlagen, bevorzugt. Dadurch hätte man das Format etwas gefälliger und dynamischer machen können. Die vorliegende Version wirkt auf mich amputiert.

    So, und was mich an diesem Neudesign ganz besonders ärgert, hat persönliche Gründe: Vor wenigen Jahren war der Kreativdirektor von MTV Europe an meiner FH zu Gast, da als Semesterarbeiten aus dem Bereich Neue Medien Spots für MTV präsentiert wurden. Unter den Arbeiten war natürlich von gewagt-grottenschlecht bis super-mega-geil alles dabei. Und dieser Mensch hatte am Ende nur eines zu sagen: Dass das MTV-Logo in den Spots nicht korrekt eingesetzt wurde. Darauf kann ich nur antworten: Einfach abgeschnitten hat das Logo keiner!

  22. Mein erster Gedanke: „Passt – weniger M = weniger Musik“. Wenn man es so nimmt ist wohl noch zu wenig abgeschnitten worden. Oder vielleicht geht das M auch unter (auf der Webseite sieht es mehr so aus als hier)?

    Ich stimme den meisten hier zu: der schwarze Rahmen um das V und das Music Television weg – passt.
    Aber ansonsten… einfach so abschneiden? Also, ich weiß nicht.

  23. Gelungen! Nicht mehr. Und nicht weniger.

    Jeder denkt erst einmal, „oh wie doof, einfach abgeschnitten.“
    Aber wenn man sich (schnell) daran gewöhnt hat, stellt man fest: das perfekte Facelift!
    Daumen hoch.

  24. Ich finds schade.
    Ich fand das MTV-Logo immer spitze. Groß, massiv, haudrauf-artig und irgendwie rebellisch weil anders, eben so wie MTV in den 80ern und 90ern war.

    Aber das hier passt auch wieder zum MTV der heutigen Zeit, nichts halbes und nichts ganzes.

  25. Alles nichts Neues. Wir haben hier eine Meisterschule für Friseure – dort wurde einfach von der Typo über dem Eingangsbereich der untere Bereich abgeschnitten. Da passt’s. Bei MTV auch, wohl aber in negativer Hinsicht. Das Musikprogramm ging flöten, „Music Television“ ists nicht mehr (sondern die übliche Ladung Schund) – macht kaputt, was euch kaputt macht.

  26. ui, schoene Diskussion, selten solch Gegensaetze gelesen…

    Mir gefaellt’s gut, da bin ich wohl mit Peter Koeller ganz auf einer Linie.

    Klar, es war nicht zwingend noetig, aber ein „Auffrischen“ nach so langer Zeit, und dann noch die Einbindung ‚in‘ die Fotos – wie gesagt, mir gefaellt’s!

    > Man soll ja in seinen Kommentaren nicht einfach so bashen, aber sorry, selbst ich
    > als absoluter Vollblut-Amateur hätte dieses Redesign hinbekommen.

    ja, und? Muss es immer eine komplett neue ‚Loesung‘ sein, alles anders, bunter? Gerade so, dass es vielen „Standardusern“ nicht mal bewisst auffaellt, aber dennoch ‚moderner‘ erscheint, das ist die ‚Kunst‘ (ok, ich tue mich schwer, hier von ‚Kunst‘ zu reden ;))…

    g.

  27. Plakativer und zum Breitformat machen – super Idee.. allerdinds Umsetzung lässt echt zu Wünschen übrig! Dilettantisch scheint jetzt wohl der neue Trend zu sein. Muss ich mir vielleicht als neuen Verkaufstrick aneignen..

  28. alle jammern, dass keine Musik mehr auf MTV gespielt wird, aber wenn die keiner mehr guckt und die Leute bei Reality-Shows drauf bleiben, warum sollte man das dann nicht senden?

    @funkey: noch werden unsere Rechnungen/Gehälter bezahlt…

  29. hahahaha, schon lange nicht mehr so gelacht.
    die einen nehmen für das oper am rhein logo einfach ein Q.
    während die anderen einfach ein MTV logo abschneiden.
    minimalismus pur
    GRATULIERE. die leute die sowas verkaufen können sind eindeutig genies.
    fazit: seitdem das arbeitsamt fließenleger fortbildungskurse zum web designer anbieten (9 monate), studierte design praktikanten in 3-6 monate für 0,- euro verdienen, überstunden in werbeagenturen nie bezahlt werden und mediendesign-azubis 3 jahre als billige arbeitskräfte arbeiten wundert mich gar nichts mehr.

  30. Eigentlich macht das Logo eine ähnliche moderne Reduktion durch wie damals das Logo der Deutschen Bahn, wo es neben dem Wiedererkennungswert auch um eine schlichte Vereinfachung ging, die gleichzeitig Kosten sparen hilft. Ein einfacherer gestricktes Logo läßt sich für zahlreiche Zwecke einfacher und kostengünstiger einsetzen.

  31. Schön und gut das man mal ein Logo für 16:9 macht. Sollte MTV mal ein wenig mehr in 16:9 zeigen. Davon mal abgesehen finde ich das Logo bis auf das abgeschnittene T gar nicht so schlechht. Ansonsten ist MTV von vielleicht MTVHOME und GAMEONE und den ganz wenigen Musiksendungen die es noch gibt ja sowieso nicht mehr wirklich schaubar. Ich glaub es wäre besser gewesen wenn Viva nie eine AG geworden währe.

  32. Vollkommen misslungenes redesign meiner Meinung nach :/ .. Es sieht leider so aus als wäre das logo unabsichtlich abgeschnitten oder nicht vollständig geladen worden.

    Einziger Vorteil ist die größe Fläche die man maskieren kann, was zuegeben mit Fotos usw. echt toll aussieht… Aber das Logo an sich in b/w gefällt nicht.

  33. wieder mal ein neues logo fine ich prinzipiell toll, des 16:9 läuft, das TV ist auch gelungen aber der abschluss unten ist mehr als schrecklich. keine ahnung, wieso sie das nicht so gelöst haben(siehe bild links):

  34. Die Logo-Veränderung war leider wohl der letzte Schritt weg vom Musikfernsehen. Es war davor allerdings schon ein schleichender Plattfuß. Das die „Luft“ jetzt auch noch dem Logo entzogen wird, ist da wohl nur die logisch konsistente und konsequente Verwandlung eines Senders, der zuvor weltweit im Bereich Musik und Populärkultur mit an der relevanz-definierenden Spitze saß zum fast schon als Unterschichten-Kinderquatsch titulierten Klingelton-Spaß Sender. Wer noch echte Musiksendungen sehen will weicht schon lange auf Arte Tracks aus. Und Musikvideos gibt es immerhin noch auf Deluxe.

  35. Wenn man schon das „Music Television“ abschneidet für was steht das „M“ den eigentlich noch? Ich könnte ja jetzt polemisch sein und behaupten Mist-TV könnte gut passen aber naja lassen wir das einfach mal im Raum stehen … ich bin Aufgewachsen mit damals noch 4 Musiksendern, und einer davon war sogar richtig gut, dieser war leider der erste der abstarb (RIP Viva Plus). Musik kommt heute immernoch keine Frage, in der Werbung als Teaser für Klingeltöne, da kommt soviel Musik in einem Spot, früher hätte man dafür eine Stunde Programm verschwernden müssen =).

    Zum Design … mir gefällt die Idee des 16:9 Logos richtig gut, warum nicht. Doch die Vorsichtigkeit des Redesigns ist schade, das Geld hätte man sich sparen können.

  36. naja die überwiegend positive kritik am neuen logo ist für mich nicht nachvollziehbar.eigentlich sieht doch etwas dahingestanzt aus.das abgeschnittene teil sieht eben auch abgeschnitten aus und lässt das logo unvollständig wirken.hier wäre vieleicht mal ein kompletter relaunch von nöten gewesen.aber auch das wäre für mich nicht akzeptabel gewesen.und das konsequente streichen von „music“ wäre nicht so ganz richtig.immerhin zeigt mtv wieder mehr musikstrecken.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>