Start Logos

Motto-Logo des Eurovision Song Contest 2011

32

Motto-Logo Eurovision Song Contest 2011

Der NDR gab am Donnerstag das Motto des diesjährigen Eurovision Song Contest bekannt: “Feel your heart beat!” lautet es. Entworfen wurde die Bildwelt für den ESC 2011, in dessen Mittelpunkt ein Herz aus Lichtstrahlen steht, von der Agentur Turquoise in London.

Logo Eurovision Song Contest 2011

Das offizielle Logo zum Eurovision Song Contest (siehe Eurovision-Schriftzug oben) wird natürlich auch in diesem Jahr verwendet. Lediglich die Landesfarben werden in der von der EBU bereitgestellten Wortbildmarke jedes Jahr eingefügt.

Ähnliche Beiträge

video

7
video

14

32 Kommentare

  1. Finde das Motiv gut gelungen.
    Allerdings hat die Eurostile genug Schnitte, dass man auf die Futura hätte verichten können. Beispiel mit Logo und Claim Drei Schriften sind dann doch etwas viel.
    Der derzeitige Webauftritt ist wenig zeitgemäß, die Gestaltung hat Baukastencharakter und für das Thema ist er viel zu nüchtern.

    Grüße

  2. Noch eine Frage zu den hellen Lichtpunkten, die in zwei Bereichen dem Herz unterlegt sind.

    Seht Ihr in der unteren Lichtpunkt-Wolke auch eine verzerrte Europa-Karte? Und wenn das so ist, stellt die andere Wolke auch etwas konkretes dar?

    Bin gespannt, ob das jemand nachvollziehen kann.

  3. @ u.t. Es ist eine Illustration, ausgestattet mit den Aufgaben, die an ein Logo verknüpft sind. Die Grafik oben zeigt das zentrale, identitätsstiftende Schlüsselbild (key visual) der Veranstaltung. Es fungiert als Absender der Veranstaltung und steht als solches im Mittelpunkt des Brandings. Der Begriff „Illustration“ beschreibt diese Aufgaben nicht, deshalb ist „Logo“ in diesem Zusammenhang, vor allem auch im Titel des Artikels, passender. Auch der formale Aufbau, bestehend aus einer Bildmarke und mehrerer Wortmarken, ist charakteristisch für ein Logo.

    Sicherlich ist es aber auch so, dass mit der Verwendung von Verläufen Logos heutzutage oftmals deutlich komplexer sind, als etwa noch zu meiner Studienzeit Ende der Neunziger. Die Grenze ist da nicht immer leicht zu ziehen. Letztendlich reicht es nicht aus, nach rein visuellen Kriterien zu beurteilen. Auch die Funktion der Abbildung und ihre Bedeutung spielen mit hinein. Die Illustration zeigt nicht einfach ein aus Lichtspuren gezeichnetes Herz. Sinn und Zweck der Abbildung ist es, den diesjährigen Eurovision Song Contest zu repräsentieren.

  4. Also ich muss da Jörg recht geben. Ich finde das Konzept etwas abgedroschen. Dass hier nicht das Rad neu erfunden werden muss ist mir auch klar, aber diese Photoshop Lichteffekte etc. sprechen mich nicht so richtig an. Und zum Claim brauch man denke ich nichts mehr sagen…

    Gruß, Tobias

  5. Ich finde die Illustration erstaunlich beliebig. Visuell zwar ansprechend, aber inhaltlich mit keinem der relevanten Themen verknüpft: Musik, Singen, Wettstreit verschiedener Länder, Deutschland als Austragungsort – alles nicht visualisiert.
    Also könnte dieses Signet alles sein: Sportveranstaltung, Unterhaltungselektronik (wie schon erwähnt), RTL-Partnersuche-Show etc.
    Das finde ich definitiv zu diffus und zu wenig. Und das hier nicht mal eine deutsche Agentur für deutsche Designqualität Werbung machen darf, irritiert mich bei aller Globalisierung um so mehr.

  6. @achim

    ok, es ist verständlich was du schreibst.
    auf der anderen seite, find ich brauchen solche “schnelllebigen” veranstalltungen
    keine logos im klassischen sinne – die den vollen umfang eines logos ausschöpfen.
    es reichen daher lockerere illustrationen, die eine key-funktion enthalten.
    aber logos in dem sinne werden es trotzdem nicht. weil ich dieses illustrierte herz, nicht mit
    der warnehmung eines logos ansich verknüpfen kann. daher kann ichs auch nicht logo nennen. logo ist für mich ein benz-stern oder der abegebissene apfel aber ein logo ist nicht mehr eine frei illustrierter apfel mit effekten – auch wenn das in beziehung zur wortmarke steht
    wirds kein logo – auch kein wm maskottchen wird dadurch kein logo – nur weils neben der wortmarke steht. aber du hast damit recht, wenn du sagst es erfüllt in gewisser weise eine key funktion die logos enthalten.

  7. die typo geht leider gar nicht! obwohl es doch eigentlich genügend alternativen gäbe ;) // der eurovision-comic-sans-fake sich sch** aus. herz unter herz. doppelherz.

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>