Start Logos

Logos der DAX-30-Unternehmen

37

Ich habe einmal die Logos der deutschen im DAX gelisteten Unternehmen an einer Farbskala ausgerichtet. Die Aufstellung zeigt eine ausgeprägte blaue Dominanz. Überraschend ist das sicher nicht. Solidität, Vertrauen und Sicherheit sind Werte, die sich mit Blau gut transportieren lassen. Warme Farbtöne finden sich kaum im Erscheinungsbild der DAX-Unternehmen.

Drei gelbe und drei rote Firmenlogos sowie hier und da ein roter Akzent nehmen sich doch recht bescheiden neben der blauen Übermacht. Grüne oder lilafarbene Unternehmenlogos sind überhaupt nicht im DAX enthalten. Zumindest in diesem Sektor sollte es nicht schwer fallen ein Erscheinungsbild zu produzieren, das auffällt.

37 Kommentare

  1. Die Logos stehen doch selten zueinander nur selten in Konkurrenz. Deshalb wäre (oder ist) es auch nicht nötig auf Farben zurückzugreifen, die sich von den anderen DAX-Unternehmen abheben.

  2. Blau steht ja auch für Technik oder Finanzen bzw. Versicherungen.

    Evonik, ehemals RAG, wäre ein violett Kandidat, die kommen aber frühstens im Laufe nächsten Jahres an die Börse und sind garantiert ein DAX Kandidat.

  3. Ohja, an EVONIK habe ich eben auch gedacht. Das war das erste, als ich gelesen haben “lila fehlt”…

    Ist mal schön, das zu sehen wie die Verteilung ist. Aber was “bringt” es denn? Außer, dass man nun weiß, dass man sich mit einem grünen Logo abheben würde? :-)

  4. Hübsche Zusammenstellung.
    Aber es sind nur 29 statt der vorhandenen 30. Ein weiterer blauer fehlt: K+S (ok, der Laden ist nicht so sympatisch aber er gehört dazu).

  5. Es bringt nichts. Aber es ist doch mal ganz interessant. Ich finde es jedenfalls interessant. :) Und ein paar Schlüsse kann man daraus auch ziehen. Ich finds auch gut, die Einfachheit der großen Unternehmen zu sehen – also das, was hier letzte Woche schon diskutiert wurde zu den Logotrends. Verspielte Sachen und Vielfarblogos sind hier nicht zu sehen.

  6. Erst einmal glaube ich Unternehmen wie adidas, BASF, Bayer, BMW… interessieren sich rein gar nicht für das Zusammenspiel der eigenen Logos mit den anderen DAX Unternehmen. Diese Gruppe existierte bei vielen auch nicht zur Entstehungszeit des Logos.

    Bayer und Siemens sind dann doch ein Stück weiter weg Richtung grün vom parallel gelagerten infineon.

    Ich denke auch, dass ein Logo nicht über den Erfolg eines Unternehmens allein entscheiden kann. Bestimmt auch nicht maßgeblich in die DAX30 bugsieren kann. Die Dresdner Bank macht bestimmt auch keinen Mist, rein geschäftlich.

    Was ist eigentlich die Botschaft dieser lustigen Zusammenstellung? BMW soll sich lila färben oder grün? Firma XY soll sich ein lila Logo “bestellen” um in die DAX30 zu kommen?

  7. @ben_:
    Das adidas-Logo, was oben in der Grafik zu sehen ist, ist das Logo der Adidas-Gruppe. Also der Obergesellschaft über die Marken: Adidas, Reebok, Taylormate. Bayer hat doch einen grünen Verlauf im Ring um das Bayer-Kreuz.

  8. Schöne Übersicht.

    Das fehlende Grün im DAX ist wirklich mehr als bezeichnend. Interessant, das noch niemand auf den Öko-Zug aufgesprungen ist. Anderseits ändert man das CD auch nicht alle Tage.

    Es würde mich interessieren, wie es im TecDAX oder im ÖkoDAX bezüglich der Logo-Farben ausschaut…

  9. Im Großen und Ganzen finde ich die Logos sehr gelungen. Die Deutschen Unternehmen haben ein ausgeprägten Sinn für Formen und Farben. Naja eigentlich die Marketingabteilung :))

  10. Warum erwarten hier eigentlich so viele eine Botschaft oder wollen daraus weltbewegende Schlüsse ziehen? Das ist hier das Designtagebuch. Und da muss man doch nicht nur über neue Logos, ein neues Corporate Dasign oder eine neue Website berichten. Es geht hier allgemein um Design und da ist dieses Thema doch einfach mal ganz interessant. Nur so. Ohne Botschaft. Außer vielleicht, dass Blau eine gern genommene Logofarbe ist – aus oben beschriebenen Gründen. Die Lücke muss deshalb noch lange nicht geschlossen werden.

  11. Generell eine gute Idee, Logos bzw. das Auftreten von Firmen zu vergleichen!

    Sicherlich ein guter Ansatz, wenn man für einen Kunden ein neues CI/CD erstellt, die Logos der Mitbewerber so zu vergleichen und dann eine Farbe wählen, die sich abhebt.

    Ich Frage mich, woher das Paradigma kommt, das Blau vertrauen schafft. Bei blau muss ich immer gleich an diverse Versicherungen denken, und dann ist mein Vertrauen weg. Jedoch zählt interessanterweise Blau zu meinen Lieblingsfarben …

  12. Blaulicht ist blau, weil man blauem Licht eine heilende – zumindest aber beruhigende – Wirkung nachsagt. Das als kleinen Einwurf für die Frage nach dem Blau.

    Die Auflistung ist wirklich interessant – auf diese Art mit einem Farbspektrum habe ich sowas noch nie betrachtet. Im Logo meiner Ein-Mann-Firma findet sich ein hoher Grün-Anteil. Ich würde in der Auflistung (wäre ich im DAX) also sehr einsam in der Mitte stehen.

    Kleine Frage am Rande: Ist für die Grafik oben tatsächlich ein Copyright beantragt? :-)

  13. Spannend ist, wenn man die aktuell visualisierten Werte mit älteren vergleicht, denn ein Vorläufer dieser Visualisierung wurde schon vor längerer Zeit publiziert:

    Heller, Eva (2000). Wie Farben auf Gefühl und Verstand wirken. Farbpsychologie, Farbsymbolik, Lieblingsfarben, Farbgestaltung. Droemer-Knaur.

    Schwierig ist jedoch, genau die Lücken zu nutzen, denn diese Farben sind bei vielen Personen nicht sonderlich beliebt.
    Die Grüntöne sind hier wenig vertreten – das liegt wohl daran dass die DAX-Unternehmen technischer sind und noch (zu) wenig ökologisch arbeiten – ein Schelm wer…

  14. @NewsShit!

    Blaues Licht wird, ganz im Gegenteil, als aktivierendes Licht eingesetzt. Und das kommt nicht von irgendwo her. Schließlich hat das Tageslicht auch einen hohen Blauanteil.

  15. Was ist das eigentlich für ein bescheuerter Name? NewsShit? Was soll das? Das heisst doch in Deutsch „Nachrichtenscheisse“.

    Spielen wir hier alle noch mit unserem After?

  16. @ asdrubael und Achim:
    Ich wundere mich auch schon seit ner Woche über das neue Sat.1-CD.
    Da ist die Kugel wieder 3D und die runde Type auch schon wieder von
    der Bildfläche nach kurzer Zeit verschwunden.
    Das ist doch eine nähere Beleuchtung wert …!

  17. Danke für die Aufstellung. Ich empfinde sie vor allem als Impuls bzw. Anregung Design manchmal in einen anderen, vielleicht auch überraschenden Kontext zu bringen. Da muss dann am Ende ja nicht immer eine wahnsinnig wichtige, weitreichende Erkenntnis rauskommen. Vielmehr kann es ja helfe, die Dinge einfach aus einer anderen Perspektive zu sehen. Das soll ja helfen, der eigenen Arbeit etwas “Frische” zu bewahren … ;-)

  18. das liegt an deutschland! blau, versicherungen, geldanlage, vermögensbildung, frische brötchen, viel kaffee und zeitungen. das ist es was uns hier interessiert. und dazu ein gepflegtes blau. seriös, korrekt und berechenbar. so mögen wirs.

  19. Es ist kein rein deutsches Phänomen – beim Dow Jones sieht man die gleiche Tendenz. Fast alle Logos sind blau (GE, Intel, IBM, HP, AT&T, Pfizer, usw…) und einige Ausnahmen rot (CocaCola, McDonald’s, 3M, …).

  20. Da ich für große Firmen Logos entwickt habe. Ist nichts dem Zufall überlassen. Hier spielen viele Ebenen zusammen. Auch die Freimaurerei. ( Blau-Weiß-Rot). Viele Symbole werden erst sichtbar, wenn wir sie bei Photoshop auf Umkehrung drücken. Die Farben geben bestimmte Entwicklungsstufen an. Und bei der Umkehrung wird die Zielsetzung sichtbar. Einzig Siemens hat seine Identität durch die Namensgebung und der Farbe. Mehrere wichtige Firmen wurden vergessen. Unilever Kraft Jacobs Sychard, masterfood. Am deutlichsten wird es bei den Oelkonzernen. Aral (Blau) BP (Grün) Shell (Gelb) Exon (Rot) Total (früher Weiß, jetzt alle Farben)

  21. Geniale Idee, die DAX Logos im Farbspektrum anzuordnen. Da sieht man deutliche Überhänge und Farbpräferenzen…. War mir schon lange klar, daß die Industrie deutlich auf BLAU steht…

  22. Den Zusammenhang zwischen Farbe und Börse finde ich jetzt nicht soooo interessant. Schliesslich war bei vielen das Logo VOR dem Börsengang da und die haben sich bestimmt nicht gedacht: “Wir machen unser Logo blau, damit wir – wenn wir irgendwann mal an die Börse gehen – uns zu den anderen blauen global Player gesellen können.

    Da dürfen mich jetzt gerne alle Logodesigner eines besseren belehren, aber ich glaube auch nicht, das akuell bei der Logoentwicklung der eventuelle Börsengang der Firma bei der Farbfindung eine wirklich entscheidende Rolle spielt.

    Ich sehe die gute alte Farbpsychologie, die finde ich spannend!

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>