LATAM, Südamerikas neue Flugzeugmarke

LATAM Logo

Die LATAM Airlines Group entstand bereits vor drei Jahren durch den Zusammenschluss der chilenischen LAN Airlines und der brasilianischen TAM Linhas Aéreas. Vor wenigen Tagen nun wurde ein neuer, gemeinsamer Markenauftritt präsentiert, mit der die Marktführerschaft in Südamerika kommuniziert werden soll.

LATAM ist noch vor der brasilianischen Fluggesellschaft GOL Südamerikas größte Airline. Mit dem nun präsentierten, von Interbrand realisierten Markenauftritt werden die Namen „LAN Airlines“ und „TAM Linhas Aéreas“ vom gemeinsamen Markennamen LATAM abgelöst. Zukünftig werde es nur eine visuelle Identität geben.

Das Markenlogo ist in seiner Formgebung an die geografische Darstellung des südamerikanischen Kontinents angelehnt. Über die gemeinsame visuelle Identität heißt es von Seiten des Unternehmens wie folgt:

The new brand was inspired by the identity and heritage of the region, incorporating the best of LAN, TAM and their affiliates. For this reason, we selected indigo and coral as the main colors for LATAM. The first represents the best of both worlds as it falls between red and blue which are the main brand colors for TAM and LAN. And the second, symbolizes energy and passion, essential attributes of the new brand. These two colors are supported by secondary colors that bring to life the diversity that is found in Latin America.

LATAM Logo

Bis der neue Markenauftritt vollends sichtbar ist wird es noch einige Jahre dauern. Wie es auf der eigens gelaunchten Marken-Website latam.com/building-latam heißt, hoffe man während der Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro mit der Marke präsent zu sein. Flugzeuge im neuen Design wird man also frühestens im kommenden Jahr sehen.

Mediengalerie

Update 03. Mai 2016
Nun wurde auch die Flugzeuglackierung vorgestellt.

Latam Boeing 787

Weiterführende Links

17 Kommentare zu “LATAM, Südamerikas neue Flugzeugmarke

  1. Die Ähnlichkeit mit dem um 90 Grad gekippten Germanwings-Logo halte ich für verschmerzbar. Ich der Praxis bilden beide Logos völlig unterschiedliche Assoziationen ab: Germanwings einen Flügel und ein „W“ für „wings“, bei diesem Logo die aufstrebende Bahn des Flugzeugs und den Kontinent.

    Und die Verschmelzung der Namen LAN und TAM zu LATAM ist auch clever.

  2. Also ich finde das Logo ist ganz gut geworden. Die Buchstaben sind echt hübsch. Allerdings lese ich immer FLATAM. Und die Farben hätte ich jetzt eher nach Nordamerika geordnet, aber sonst is schick.

    • Nun weiß-rot-blau sind die chilenischen Farben und wurde von beiden Marken benutzt. Daher finde ich auch die Weiterführung der Farben ganz passend. Chiles Flagge wurde bewusst an die der USA angelehnt. Aber diese Farben sind ja auch slawische – von daher finde ich die Assoziation der Farben abhängig vom Kenntnisstand. Für mich bleiben es die chilenischen Farben und irgendwie auch einfach nur LAN.

  3. Ansich finde ich dir Marke gut, jedoch erkenne ich in dem Symbol ständig etwas anderes als Südamerika – nämlich ein F. Das irritiert mich irgendwie.

  4. Bevor ich wusste worum es geht war meine erste Assoziation: Energiesparlampe! :D
    Abgesehen davon ist es gut und logisch umgesetzt, insbesondere die Typo gefällt. Allerdings wäre mir „LANTAM“ noch etwas leichter über die Lippen gegangen und so wären beide Airlines gleichberechtigt im neuen Namen vertreten. Warum die LAN das N abgeben musste ist mir also nicht ganz klar.

  5. Die grafische Umsetzung gefällt mir. Auch ohne den Erklärungstext habe ich den südamerikanischen Kontinent wiedererkennt.

    Von den Verantwortlichen sicherlich ungewollt, aber trotzdem amüsant ist, dass »latam« im Polnischen für »ich fliege« steht.

  6. Bei den logos fällt eine gewisse unsicherheit hinsichtlich des blautons auf: im video spielt das blau eher ins violette; das „standlogo“ wirkt eher wie ein neutrales blau. Das sollte genauer festgelegt werden (als lackfarbe, hinterleuchtete farbe auf schildern oder bildschirmfarbe).

    Das wichtigste fehlt ohnehin noch: Ein überzeugendes farbkonzept für flugzeuge und deren innenraum (für die stimmung an bord von erheblicher bedeutung) sowie das drumherum an flughäfen (lounges, schalter usw). Letztlich gehört auch die dienstkleidung des personals dazu. LAN ist bisher vorne weiß, hinten blau. TAM ist vorne weiß, hinten rot. Soll es nun alle drei farben geben? Oder blau-rote flugzeuge? Blaue nase, roter schwanz und weiß dazwischen? Oder die vermutlich billigste lösung, die aber gegenüber den bisherigen eher abfällt: weißer rumpf mit blauem leitwerk, logo drauf, fertig.

    Mir gefällt der in einer schwungvollen welle abgesetzte blaue bereich bei LAN, der auf dem dach in einer spitze ausläuft. Darauf könnte aufgebaut werden, mit rot als akzentfarbe.

  7. Das Bullshitbingo im Animationsvideo ist nur noch zum Fremdschämen. Sicher war bei der Fusionierung beider Firmen unglaublich viel Liebe im Spiel.

  8. Also als Südamerika enttäuscht mich das Logo. Der stylisierte Kontinent ist mir zu schlecht. Die farben mögen ja chilenisch sein, wie hier berichtet wird, aber genau das ist ja das Thema. LatAm (die gängige Abkürzung für LATinoAMérica) ist doch mehr also diese traurigen Farben – viel mehr. LatAm ist ein farbenfroher Kontinent, fröhliche Leute und Natur. Diese Themen hätten ausgearbeitet werden müssen. LatAm klingt eher wie eine Reiseagentur statt wie eine Fluggesellschaft. Des Weiteren bedeutet latão aur portugiesisch Dose oder eine langes metallisches Objekt… was ja nicht eine sonderlich nette Assoziation für einen Flieger ist. Man muss das Livery am Flieger mal sehen, vllt sieht es ja da besser aus, aber ich finde das weniger gelungen.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>