Start Design

Kein Trommelwirbel für 21st Century Fox

22

21st-Century-Fox-Logo

Traditionalisten unter den Filmfreunden müssen jetzt ganz tapfer sein. Die News Corporation stellte gestern das Logo des neu geschaffenen Unternehmens „21st Century Fox“ vor. Im Zuge der von Rupert Murdoch angekündigten Umstrukturierung wurden die ehemaligen Bereichen Fox News, Fox Broadcasting und 20th Century Fox Film Studio zu einem neuen Unternehmen zusammengefasst. Auf diese Weise soll der Fokus auf Hollywood betont werden, zugleich gliedert die News Corporation Beteiligungen im Verlagswesen zunehmend aus.

21st Century Fox von 21st Century Fox auf Vimeo.

Logo und Intro unterscheiden sich fundamental von der Formsprache der 20th Century Fox, deren Filmeinspieler auch weiterhin erhalten bleiben. Die Weniger-ist-mehr-Maxime, die derzeit mehr denn je die Designwelt prägt, hält nun auch hier Einzug. Century Fox im Flat Design – wäre hätte das gedacht! Kein Trommelwirbel mehr und keine im Abendhimmel leuchtende Monumentalarchitektur.

Verantwortlich für das neue Logo zeichnet Pentagram.

Logo 20th Century Fox
Das 20th Century Fox „Logo“ / bleibt weiterhin erhalten

Weiterführende Links:
Pentagram’s Michael Gericke and Emily Oberman design 21st Century Fox logo | dsignweek.co.uk
News Corp. reveals corporate logo for 21st Century Fox | latimes.com

22 Kommentare

  1. @Thomas: Hoffentlich bleibt das auch so, es ist einfach DAS Erkennungszeichen schlechthin und es wäre sehr schade wenn man es unnötigerweise ändern würde!

  2. Mir gefällt die Adaption der 20th Century Fox Fanfare, bzw. der Trommelschläge bevor die Bläser einsetzen in Form von den Swoosh-Geräuschen ganz gut.

    Ansonsten bin ich etwas zwiegespalten. Das alte Intro hatte natürlich dieses extrem (wie Achim von schrieb) monumentale, dieses wahnsinnig epische inne, was eben auch entsprechend auf der großen Kinoleinwand wirkte und Lust auf großes Kino gemacht hat. Das neue Signet spricht mich auf seine minimalistische Art und Weise aber auch durchaus an. Ebenfalls schön die Lichtkegel vom ehemaligen Intro aufgegriffen. Ist nur die Frage wie viel vom großen Hollywood-Glamour übrig bleibt. Aber vielleicht sind die Zeiten eh vorbei.

    Das einzige was mich tatsächlich stört ist allerdings der neue Name. Das auf ein genuscheltes »th« endende 20th Century Fox geht gesprochen ja doch geschmeidiger von den Lippen als das sperrige »first«. Aber wird man sich wohl auch dran gewöhnen. ;)

  3. Den Trailer/Vorspann müssen sie einfach beibehalten: Sonst wird sich die nächste Generation fragen, was die ominösen Linien in dem Kreis denn so bedeuten sollen: Ohne Kontext wird schwer die Scheinwerfer da rein zu interpretieren.

  4. keine angst, bei designweek steht ganz eindeutig:
    Under the new arrangement 21st Century Fox will serve as the umbrella company for Twentieth Century Fox and the rest of the group’s entertainment and media properties, all of which will retain their existing well-known names and logos.

  5. Genau. Diese im 90er Look gerenderten, gestauchten Zeichen waren ja sooo toll. Drei verschiedene Schriftarten in einem Trailer, das zeigt Größe! Und die tollen bunten Wolken… Romantic Comedy Blockbuster mit Jennifer Aniston.

    Verdient haben die das neue Logo nicht :-)

  6. Ich finde das Logo ziemlich gut, muss ich sagen. Die Essenz wird beibehalten und man kann beim alten Intro ja kaum von einem Logo sprechen. Das ist ein Bild! Und dieses taucht dann auch komplett auf den DVD-Hüllen auf. Selbst die reine schwarz-weiss Version (die auch manchmal benutzt wird) erscheint noch zu illustrativ. Da finde ich den Schritt richtig, eine Vereinfachung vorzunehmen.

    Nur die komischen Digital-Geräusche am Ende der Animation verstehe ich nicht. Und mich wundert, dass die Firma jetzt »21st Century Fox« heisst. Das klingt für mich wie eine Parodie auf den Originalnamen, so ähnlich wie »30th Century Fox« bei Futurama.

  7. Das Video hat mich spontan an die neuen, sehr reduzierten Logos der Unterhaltungsindustrie aus den 70er Jahren (Warner Brothers, Capitol Records usw) erinnert, die aber allesamt nicht von Bestand waren. Irgendwann sind sie alle wieder zu Erscheinungsbildern zurückgekehrt, deren Ästhetik eher aus den 20er bis 50er Jahren stammt.

    Hoffe, die anderen Leser haben recht, und der Filmeinspieler bleibt der alte – denn der neue dürfte, ähnlich den seligen 70er-Logos, nach ein paar Jahren nur noch muffig und nichtssagend wirken. Im Grunde schon jetzt, denn ihm fehlt die “Sexyness” eines wirklich innovativen Designs, und dieses Computergepiepse war allenfalls vor 20 Jahren noch modern, oder?

  8. Ja glücklicherweise bleibt 20th Century Fox unterhalb der neuen 21st Century Fox eigenständig unter dem alten Namen. “The film studio is not changing names or logo” wird ein führender Angestellter von Hollywood Deadline zitiert.

    Das neue Logo gefällt mir trotzdem recht gut als reines Logo. 20-sekündige Film-Vorspann-Trailer sind aber eben keine Logos – dort ziehe ich die Versionen von 20th Century Fox oder auch Dreamworks eindeutig vor. Das hat viel mehr Kino-Feeling als so ein nicht-skeuomorphes Design.

  9. Was mich als Filmbegeisterter auch sehr schmerzt ist die Tatsache, dass in deinem Artikel zwei mal von “20th Fox Century” die Rede ist statt “20th Century Fox”. ;)

  10. Danke für die zahlreichen Hinweise bezüglich der Beibehaltung der Filmeinspieler der 20th Century Fox. Ich habe den Artikel dementsprechend geändert. Allerdings frage ich mich, wofür eine Holding ein solches Intro benötigt, wenn es im Consumer-Bereich keine Rolle spielt.

    Cem, Danke ist ebenfalls korrigiert.

    Wenn ein Artikel an einem Samstag zwischen zwei Kaffees entsteht, lässt sich das nicht verbergen ;)

  11. Ich finde das neue Logo ist eine gelungene Adaption, die nun auch problemlos als Printversion funktioniert. Allerdings bin ich als Filmfan auch froh, dass man das Intro des Filmstudios beibehalten will, zumal es dieses Jahr seinen 80. Geburtstag feiert. Dabei hat es einige Facelifts durchgemacht, aber seinen optischen Charakter stets behalten. Nur mit den Printversionen hat man sich stets etwas schwerer getan…
    Mein Favorit ist übrigens diese Version.

  12. Grandios, Kompliment für das stimmige Resultat!
    Hier wurde die Marke geschickt ins neue Jahrtausend adaptiert und es bleibt auch noch das Gänsehautfeeling á la Hollywood erhalten. Anders als das zuletzt vorgestellte neue BMW- Soundlogo wirklich eine saubere Arbeit.

  13. Ich finde das Logo auch sehr gelungen, allerdings finde ich den Übergang von den Strahlern zum Bestehenden Logo etwas holprig, oder geht das nur mir so?

  14. Mir ist vor allem die Musik aufgefallen: Einst die pompöse Erkennungsmelodie, jetzt Modem-Geräusch.
    (oder so ein Geräusch, das man in frühen Sci-Fi-Filmen in der Weltraumbasis passend zu blinkenden Lichtchen an den Computern hören würde…)

    Ich finde es gut, dass immerhin die leuchtenden Scheinwerferkegel mit übernommen wurden.
    Das Logo wirkt modern, hebt sich jetzt aber wirklich nicht mehr von den anderen ab.

  15. auch mir kam zu erst der gedanke zum X Box logo. schon sehr ähnlich. davon abgesehen aber in jedem fall zeitgemäß! bis auf die spationierung gut gelungen! nur den übergang von den scheinwerfern zum resultierenden logo ( ist ja nicht mal eine sekunde in der animation ) finde ich etwas abgehackt.

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>